500 Kcal Diät

Dies sind 6 Tage mit einem leicht reduzierten Verbrauch von ca. 1500 kcal und einem Nüchterntag von 500 kcal.
Ja, es ist mir ein Anliegen, das Körpergewicht weiter zu mindern. Ich bin aber auch ein Genießer und deshalb habe ich mich entschlossen, nicht jeden Tag nur 500 kcal zu verzehren, sondern nur von montags bis donnerstags.
"Wenn man rechnet, dass mein täglicher Konsum etwa 1750 kcal (ohne Sport) beträgt und ich von 7 Tagen an 4-5 Tagen austrainiere, erhalte ich einen Durchschnittsverbrauch von etwa 1900 kcal pro Tag während der ganzen Woche.
An den Wochenenden am Freitags und Samstags nehme ich höchstens 1000 kcal mehr zu mir, als ich brauche (1750 kcal).
Es ist mir in der Fastenzeit besonders am Herzen liegend, dass alles gut geplant ist. Frühstuck (150 - 200 kcal): - 1 Äpfel oder 1 kleine Perle uvm.

Ich bin aber auch ein Genießer und deshalb habe ich persönlich entschieden, NICHT jeden Tag nur 500 kcal zu essen, sondern nur von Montag bis Donnerstag. Bei der 500 Kalorien Diät verschwinden die Fettpolster in wenigen Tagen. Diätplan 500 kcal pro Tag ▷ http://bit. ly/2hGNeZ7 (einfach links klicken!) 17 dez. Er ernährt sich permanent, bewegt sich bis zur Erschöpfung und gefährdet so seine Gesundheit. Ihr Schlankheitskur-Tag für die 5:2-Diät.

Die 500 kcal Tag

Dies sind 6 Tage mit einem leicht reduzierten Verbrauch von ca. 1500 kcal und einem Nüchterntag von 500 kcal. Ich wußte jedoch, daß in naher Zukunft weitere "Ausnahmen" oder "La dolce vita" auf mich warten: MTA-Lan (Alkohol und ungesunde Ernährung über 4 Tage) und Ferien auf Sylt. 4. Aus diesem Grund habe ich mich schließlich für die "3/4-Diät" entschlossen.

Ja, es ist mir ein Anliegen, das Körpergewicht weiter zu mindern. Ich bin aber auch ein Genießer und deshalb habe ich mich entschlossen, nicht jeden Tag nur 500 kcal zu verzehren, sondern nur von montags bis donnerstags. Um das wöchentliche Defizit nicht vollständig zu beseitigen, bemühe ich mich, am Wochenende einen Konsum von 2100 kcal zu erreichen.

"Wenn man rechnet, dass mein täglicher Konsum etwa 1750 kcal (ohne Sport) beträgt und ich von 7 Tagen an 4-5 Tagen austrainiere, erhalte ich einen Durchschnittsverbrauch von etwa 1900 kcal pro Tag während der ganzen Woche. An 4 Tagen nehme ich nur 500 kcal zu mir. Also rechnen Sie wie folgt: Machen Sie von montags bis donnerstags ein Minus von 5600 kcal.

An den Wochenenden am Freitags und Samstags nehme ich höchstens 1000 kcal mehr zu mir, als ich brauche (1750 kcal). Ich bemühe mich am Sonntagmorgen um ein kleines Manko (!) (ca. 200-400 kcal). Trotzdem habe ich ein Gesamtminus von etwa 4000 kcal für die ganze Handelswoche. "Wenn ich nur 500 Kilo gegessen hätte, würde ich verhungern", hörte ich am meisten.

Es ist mir in der Fastenzeit besonders am Herzen liegend, dass alles gut geplant ist. Frühstuck (150 - 200 kcal): - 1 Äpfel oder 1 kleine Perle uvm. Mittags ( "bis 90 kcal"): Abends (bis 200 kcal): Es ist darauf zu achten, dass Sie mind. 2,5 l Wasser trinken. Alles in allem ist das natürlich verhältnismäßig wenig zu verzehren.

Fünfhundert Kilokalorien.

Noch immer ist die Fragestellung nach dem 500kcal/Tag die, die mir am meisten stellt, und bei Menschen, die das Werk nur vom Hören her verstehen, ist es in der Regel die Information, die auf und ab erörtert wird: "Waaaas, der Autor hat ja gerade mal 800kcal....? Dann gibt es diejenigen, die aus gewissen GrÃ?nden einen Ã?hnlichen Weg wÃ?hlen.

Für sie taucht die Fragestellung "Wie viel Kraft ich in diese Arbeiten investiere" in der Regel nicht auf, denn die Lösung ist " All the energy I have! "Wenn diese Leute gelesen haben, dass es möglich ist, mit 500 kcal pro Tag Gewicht zu verlieren, dann ist das nicht "kann", sondern "muss" für sie, weil es ganz klar besser ist, mit 500 kcal Gewicht zu verlieren als mit einem kleineren Manko.

Von den vielen bisherigen Postsendungen gab es drei oder vier, die ziemlich hoffnungslos waren, weil sie die 500 kcal schlichtweg nicht bewältigten. Als sie gefragt wurden, warum sie die 500 kcal gewählt hatten, waren sie völlig überrascht, denn die Anfrage war offenbar nicht einmal beantwortet worden. Die gegenwärtige Lebenslage machte in allen FÃ?llen 500 kcal fast unmöglich, zum Beispiel weil nur ein Kind/eines geboren wurde und mehrere kleine Kinder betreut werden mussten.

Die Situation war auch nicht dringend, es gab keinen dringenden Anlass, warum es so lange dauern sollte. Dass diese Menschen dann wegen einer sinnvollen Lügen, aber das heißt nicht, dass sie bei der Arbeit keinen Burn-out erleiden oder an einem bestimmten Punkt deprimiert sind.

Jeder, der den Zwang der "fetten Logik" spürt - ich werde es nur in den Saal stellen -, hat ein leistungsorientiertes, perfektionistisches Grundprinzip. Also, zurück zu den 500 kcal. Heute, nach einer Veranstaltung wie "Going Running Sushi", wenn ich einen riesigen Kalorienüberschuss präsentiere und glaube "Ich könnte bis zu 500 kcal für 1-2 Tage gehen", habe ich am Ende.... 500 kcal.... Manko.

Ich habe nämlich keine Lust und bin nicht genug Motiv. Es geht in dieser Lage nicht darum, ob dieses Stück Kakao nicht doch gegessen werden sollte. Die 500 kcal waren damals unglaublich leicht für mich. Ich kann die Fragen zum "Wie hast du das gemacht?" nicht mit dem Mega-Trick beantwort.

Das Beste, das ich Ihnen mitteilen kann, ist, dass, wenn Sie es äußerst schwierig finden, Ihre Kalorienzufuhr aufrechtzuerhalten, es sein könnte, weil die Lage für Sie vielleicht nicht richtig ist. Oft bekomme ich Rückmeldungen, dass die Leserschaft erstaunt ist, wie einfach es für sie ist, Gewicht zu verlieren. Bei abnehmender Leistungsbereitschaft ist es ratsam, zu überdenken, warum Sie den Weg gehen, den Sie gehen.

Ehrlich gesagt, ist es vernünftig, sich diesem grundlegenden Muster zu nähern, vielleicht mit fachlicher Hilfe, wenn es nicht von alleine funktioniert. Aber nicht nur beim Abspecken kann es gut sein, sich hin und wieder zu fragen, wie viel Kraft man tatsächlich in etwas investiert, anstatt immer im "Full Power"-Modus zu sein.

"Perfekte " und "perfekt für mich" müssen nicht immer die gleichen sein wie z.B. in Bezug auf das Kalorien-Ziel. "Vollkommen " ist nicht "die am wenigsten körperlich erreichbare Menge an Kalorien", denn"(für mich) perfekt" heißt, den Weg zu gehen, der gut ist.