Abc Diät

Abnehmen mit der ABC-Diät

Die ABC-Diät richtet sich an alle, die ihr Übergewicht abwechslungsreich abbauen möchten, ohne dabei hungern zu müssen. Außerdem kommt man bei dieser Methode ohne Lebensmitteltabellen oder komplizierte Diätrezepte aus. Egal ob zu Hause, am Arbeitsplatz oder im Urlaub, diese Fastenkur lässt sich von jedem Ort aus durchführen. Sie ist abwechslungsreicher als Monodiäten wie die Knäckebrot-Diät, da sie aus vielen verschiedenen Zutaten besteht. Diese werden, dem Alphabet nach geordnet, täglich gegessen.

So fängt der erste Tag der Diät mit dem Buchstaben A an, der zweite Tag mit B usw. Am ersten Tag dürfen also alle Lebensmittel, die mit A beginnen gegessen werden, am zweiten Tag alle die mit dem Buchstaben B beginnen usw. Dementsprechend einfach ist die ABC-Diät umzusetzen und zu befolgen.

Abwechslungsreiches Abnehmen nach dem Alphabet

Diäten im Vergleich

Bei der ABC-Diät kann es sehr hilfreich sein, sich vorher einen Plan zu erstellen. Dieser muss aber nicht sehr umfangreich sein, sondern beinhaltet in erster Linie die verschiedenen Lebensmittel pro Buchstabe. An Tagen, an denen sehr viel zur Auswahl steht, sollte man sich selbst eine Grenze setzen, damit an diesen Tagen nicht zu viele Kalorien aufgenommen werden. Dennoch hindert einen das nicht am Essen, denn in Maßen ist quasi alles erlaubt. Beginnend mit dem Buchstaben A kann der Speiseplan aus Ananas, Apfel, Aubergine, Apfelbeeren und anderen passenden Lebensmitteln bestehen, an anderen Tagen stehen Zucchini, Zitronen oder Ziegenkäse auf dem Speiseplan. Beim B sollten Sie beachten, dass auch Zutaten wie Bratwurst, Braten, Butter und Brötchen dazugehören. Diese sollten jedoch passend eingeteilt und in nicht zu großen Mengen verzehrt werden.

ABC-Diät
1/1

Bei der Abc Diät kann es hilfreich sein, sich vorher einen Plan zu erstellen.

Im Vergleich zu anderen Abnehmmethoden sind hier insgesamt sehr viele Zutaten erlaubt. Das, was an Tagen mit vielen und kalorienreicheren Lebensmitteln eventuell zu viel gegessen wird, spart man an anderen Tagen der Diät wieder ein. Zwangsläufig werden auch exotischere Lebensmittel wie beispielsweise Quinoa, Wasabi, Yamswurzeln oder Xenia-Käse in die Ernährung eingebunden, was gesund sein kann. Wer Spaß an der ABC-Diät hat, der kann den Zeitraum zum Abnehmen einfach verlängern, indem das ganze nach dem Z noch einmal von vorne beginnt. So lässt sich in einem gut überschaubaren Raum auch ein größeres Übergewicht abbauen, vorausgesetzt man schlägt an den entsprechenden Tagen nicht zu sehr bei Süßem und Fettem zu und achtet auf eine insgesamt negative Kalorienbilanz, wobei regelmäßiges Sporttreiben unterstützen kann. Selbstredend stehen natürlich nicht nur Lebensmittel, sondern auch die passenden Getränke mit auf dem Ernährungsplan dieser Fastenkur.

Mehr zum Thema