Abendessen zum Abnehmen

Abnehmen mit dem richtigen Abendessen

Schlank im Schlaf kann klappen, wenn zum Abnehmen das richtige Abendessen zubereitet wird. In der Nacht ist der Körper ausgeruht, und kann sich so seine ganze Energie für die Verbrennung der Fettzellen einsetzen. Der beste Zeitpunkt für das Abendessen ist nicht kurz vor dem Schlafengehen, sondern ungefähr zwei Stunden vorher. Erlaubt sind alle Zutaten, die den Insulinspiegel nicht ansteigen lassen. Zudem sollte das Abendbrot gut satt machen und viel Eiweiß enthalten.

Da auch Kohlenhydrate am Abend erlaubt sind, sollte diese aber sehr hochwertig sein, und am besten aus Vollkornprodukten bestehen. Es ist wichtig, sich bei dieser Mahlzeit wirklich satt zu essen, sodass es in der Nacht nicht zu Heißhungerattacken kommen kann.

Gesund Abnehmen

Gut geeignete Zutaten für ein gutes Abendessen zum Abnehmen sind Putenfleisch, Fisch, Magerquark, Eier oder auch Naturjoghurt und Salat. Zusammen lassen sich diese Zutaten also nicht nur zu einem kleinen Snack, sondern zu einer vollwertigen Mahlzeit zubereiten. Dabei kann jeder selbst entscheiden, ob er lieber eine Scheibe Vollkornbrot mit einem leckeren Kräuterquark oder etwas Warmes essen möchte. Natürlich ist auch ein gemischter Salat mit Vollkornbrot eine Alternative. Wichtig ist der hohe Anteil an hochwertigem Eiweiß und eine geringe Portion hochwertiger Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten.

Abendessen zum Abnehmen
1/1

Erlaubt sind alle Zutaten, die den Insulinspiegel nicht ansteigen lassen.

Die Fettverbrennung im Schlaf fördern

Enthält das Abendessen zum Abnehmen reichlich Eiweiß, so fördert dies die Fettverbrennung. Eiweiß hat nämlich nicht nur eine sättigende Wirkung, sondern beschleunigt im Schlaf auch die Hormone, die wesentlich an der Fettverbrennung beteiligt sind. Arginin und Lysin gehören zu den wichtigen Aminosäuren und helfen bei der Abnahme. Damit diese Stoffe auch richtig wirken können, und vor allen Dingen zum richtigen Zeitpunkt ihre Wirkung zeigen können, sollten Sie nach Möglichkeit zwei bis drei Stunden vor dem schlafen gehen verzehrt werden.

Beim Trinken sollte man am Abend jedoch etwas mehr Zurückhaltung zeigen. Zwar ist es wichtig, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, das letzte Getränk sollte aber nie kurz vor dem Schlafen getrunken werden. Wer in der Nacht wegen einer vollen Blase wach wird, der bekommt oft Appetit auf etwas Leckeres. Deswegen ist es wichtig, nie mit voller Blase ins Bett zu gehen, um den Schlaf nicht zu stören, denn am höchsten ist die Fettverbrennung während der Tiefschlafphase. Wer Probleme mit dem Abendbrot hat, der kann sich die Zutaten auch auf einer Platte anrichten, und dann gemütlich auf der Couch zu sich nehmen, Das ersetzt zum einen den Appetit auf Knabberartikel und füllt den Magen langsam. Denn niemals sollte man mit Hast essen, da sich das Hungergefühl erst viel zu spät einstellt.

Mehr zum Thema