Abnehmen mit 50

Abnehmen mit 50 erfordert klare Veränderungen

Schon jungen Übergewichtigen fällt es nicht leicht, überflüssige Pfunde wieder loszuwerden. Noch schwieriger wird das in der zweiten Lebenshälfte. Abnehmen mit 50 braucht nicht nur viel Disziplin und Durchhaltevermögen, auch das Wissen um körperliche Veränderungsprozesse ist nützlich. Mit 50 nimmt der Mensch leider schnell zu und ganz schwer wieder ab, und das hat natürliche Gründe. Der Energieumsatz des Körpers sinkt, das heißt, wir brauchen weniger Kalorien als in unseren jungen Jahren.

Zudem hat der veränderte Hormonstatus unschöne Folgen. Die Muskulatur bildet sich zurück, während sich gleichzeitig verstärkt Fettdepots im Bauchbereich entwickeln. Dadurch entstehen Proportionen, die sich niemand wünscht.

Gesund Abnehmen

Abnehmen ab 50 Jahren ist nur mit einem gezielten Programm möglich. Crashdiäten sind sinnlos. Auch wenn sie im Einzelfall zum Gewichtsverlust führen, wird er kaum von Dauer sein. Wer Gewicht verlieren will, erreicht das nur über eine gesunde, kalorienreduzierte Ernährung, kombiniert mit einem Sportprogramm zum Abnehmen. Für dieses Lebensalter sind also Waight Watchers und Brigitte Diät ideal. Diese Diätformen sind an einem langsamen und kontinuierlichen Gewichtsverlust orientiert, genau das richtige Konzept für das Abnehmen mit 50. Ein bis zwei Kilo im Monat sind ein guter Erfolg. Wem das zu wenig ist, kann sich durch einen schnellen Einstieg zusätzlich motivieren. Heilfasten zum Abnehmen mit einer Gruppe Gleichgesinnter ist dafür zu empfehlen. Dabei schmelzen die ersten Pfunde und gleichzeitig verabschiedet man sich von alten Ernährungsweisen.

Abnehmen mit 50
1/1

Abnehmen ab 50 Jahren ist nur mit einem gezielten Programm möglich.

Sport und leichte Kost garantieren den Diäterfolg

Nur durch eine Ernährungsumstellung kann man mit 50 Jahren oder älter wirklich abnehmen. Viel Obst und Gemüse, ballaststoffreiche Kohlehydrate, wenig Fett, weißes Fleisch, Fisch und Sauermilchprodukte sind dabei die wichtigsten Komponenten der kalorienarmen Diät. Fast Food und Fertiggerichte haben auf dem Speiseplan nichts mehr zu suchen und auch übliche Süßspeisen sind tabu. Wer seine Mahlzeiten selbst zubereitet, hat die beste Kontrolle über die Kalorienmenge. Rezeptbücher mit kalorienarmen Gerichten sind eine schöne Inspiration und verhindern eine negative Haltung. Das Abnehmen soll Spaß machen, das Essen schmecken und die Diät ein Grund zu Freude sein. Hilfreich gegen den Diätfrust sind Hypnose-CDs, die die Motivation sanft stärken. Wer im fortgeschrittenen Alter 15 Kg abnehmen will, muss sich auf eine Diätdauer von einem Jahr einstellen.

Nichts ist beim Abnehmen mit 50 so wichtig wie Bewegung und Sport. Neben dem zusätzlichen Energieverbrauch ist der Aufbau von Muskulatur von entscheidender Bedeutung. Ein Fitnessplan zum Abnehmen muss also unbedingt sein. Mindestens zweimal Sport in der Woche steht auf dem Programm und das nicht nur während der Reduktionskur, sondern auf Dauer. Welche Sportart dafür gewählt wird, ist zweitrangig. Ob Wandern, Schwimmen oder Tanzen, bleibt der persönlichen Vorliebe überlassen. Es muss einfach Spaß machen, damit das Training dem frisch erschlankten Best Ager zum unverzichtbaren Freizeitvergnügen wird.

Mehr zum Thema