Abnehmen Nahrungsergänzung

Menschen, die abnehmen wollen, werden oft dazu angehalten, Präparate einzunehmen, die die Verbrennung von Fett erhöhen, was die Gewichtsabnahme vorantreibt.
Es kann in Form einer Tablette oder als Liquida eingenommen werden. Auch viele Produzenten bereichern Nahrungsmittel mit dieser Zutat und vertreiben sie als sogenannte "Functional Food".
Wenn Sie das Karnitin nicht über die Ernährung zuführen, ist Ihr Organismus in der Lage, es aus den beiden Aminosäuren Methhionin und Lyzin zu bilden.
Ein zusätzlicher Verzehr verbrennt nicht mehr Fette! Auch wenn Sie die Carnitinkonzentration in der Muskulatur mit einem Nahrungsergänzungsmittel erhöhen können, würde dies keine erhöhte Fatburning bedeuten.
Dieser Effekt kann jedoch nur durch Konditionstraining allein und nicht durch die Ergänzung eines Transportfahrzeugs beeinflußt werden.

Ernährungsergänzungen in Form von Pillen und Pulver statt Training? Tabletten, Vitaminpillen, Nahrungsergänzungsmittel, Gewichtsverlust, schlank, Diät. Doch helfen die Fettverbrenner und Diätpillen wirklich beim Abnehmen? Heute gibt es immer mehr Nahrungsergänzungsmittel, die sich mit dem Versprechen, dauerhaft und nachhaltig abzunehmen, brüskieren. Zum Ausgleich einer enzymarmen Ernährung können neben der erhöhten Aufnahme auch enzymatisch aktive Lebensmittelenzyme als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Nahrungsergänzung zum Abnehmen? Karnitin, Chrome, Koffein

Menschen, die abnehmen wollen, werden oft dazu angehalten, Präparate einzunehmen, die die Verbrennung von Fett erhöhen, was die Gewichtsabnahme vorantreibt. Kann man das wissenschaflich belegen? Mit Hilfe von Werbebotschaften wird die Erwartung wach, rasch und unkompliziert abnehmen zu können. Karnitin ist wahrscheinlich die am meisten propagierte Chemikalie zur Beschleunigung des Fettverlustes.

Es kann in Form einer Tablette oder als Liquida eingenommen werden. Auch viele Produzenten bereichern Nahrungsmittel mit dieser Zutat und vertreiben sie als sogenannte "Functional Food". Dieser Stoff kommt in Ihrem Koerper vor allem in den rothaarigen Skelettmuskeln vor. Wie wirkt Karnitin in Ihrem Koerper? Carnitine ist eine endogene Verbindung, die in den Bereichen Leder, Hirn und Nieren produziert werden kann.

Wenn Sie das Karnitin nicht über die Ernährung zuführen, ist Ihr Organismus in der Lage, es aus den beiden Aminosäuren Methhionin und Lyzin zu bilden. Die körpereigene Carnitinbildung macht es nicht zu einem der wichtigsten Nährstoffe. Der Produktionsausstoß liegt bei etwa 15 Milligramm pro Tag, während weitere 10-70 Milligramm über die Diät eingenommen werden.

Ein zusätzlicher Verzehr verbrennt nicht mehr Fette! Auch wenn Sie die Carnitinkonzentration in der Muskulatur mit einem Nahrungsergänzungsmittel erhöhen können, würde dies keine erhöhte Fatburning bedeuten. Ausschlaggebend ist, wie viele freien Fettsäuren während der Arbeit im Muskel mobilisierbar sind und wie viele mitochondriale Zellen mit den dazugehörigen Proteinen in der Muskulatur vorhanden sind.

Dieser Effekt kann jedoch nur durch Konditionstraining allein und nicht durch die Ergänzung eines Transportfahrzeugs beeinflußt werden. Gibt es eine Möglichkeit, Chrome zu verwenden? In den USA spielt auf dem Gebiet der "schlankmachenden" Nahrungsergänzungsmittel vermehrt eine wichtige Funktion, die auch in Kontinentaleuropa an Bedeutung gewinnt. Chromium ist ein essentielles Element und muss über die Ernährung absorbiert werden.

Schmal mit Kaffee? Allerdings bewirkt eine Zusatzdosis keine erhöhte Fettabbau. Für die Auswirkung von Chromium auf den Fettmetabolismus gibt es keine Hinweise. Coffein regt die Fettspaltung und die Mobilisation von Speisefettsäuren an. Der Effekt ist jedoch wahrscheinlich auf noch aktive Athleten begrenzt. Mögliche Gewichtsreduktionen durch Coffein sind unklar.

Eine Untersuchung mit 11 Menschen, die alle 2-6 Std. 100 Milligramm Coffein eingenommen haben, hat gezeigt, dass der Koffeinkonsum durch Zugabe von Coffein erhöht werden kann. In weiteren Untersuchungen, die sich mit der Frage der Auswirkungen von Coffein auf die Gewichtsabnahme beschäftigten, wurden jedoch meistens Kombinationswirkstoffe wie z. B. Chromium oder EPH verwendet. Nur eine einzige doppelblinde Untersuchung untersuchte die Auswirkung von Coffein in einer Dosis von 200 Milligramm über einen Zeitabschnitt von 24 Monaten.

Es konnte kein Nutzen aus der Koffeineineinnahme gezogen werden.

von Michaela Herzog