Abnehmplan

Dauerhaft schlank nach Plan

Wer keinen guten Abnehmplan hat, wird erfahrungsgemäß schnell scheitern. Denn für eine erfolgreiche Diät braucht es neben Disziplin auch feste Regeln: Wann ist wovon wie viel erlaubt? Abnehmen nach Plan kann auch für Sie zum dauerhaften Diät-Erfolg führen. Essentiell für einen ausgewogenen Abnehmplan ist Regelmäßigkeit: Regelmäßige Mahlzeiten sind genauso wichtig wie regelmäßige Bewegung. Um Abwechslung in einen Diät-Alltag zu bringen, empfiehlt es sich, die Mahlzeiten zu variieren.

Die wichtigste Mahlzeit ist und bleibt jene, mit der Sie in einen neuen Tag starten: Das Frühstück.

Gesund Abnehmen

Ein gesundes Frühstück im Rahmen eines Abnehmplans sollte vitaminreich und fettarm sein. Egal, wie lange Ihre Diät dauert: Bringen Sie Schwung in Ihr Frühstück und gönnen Sie sich leckere Extras. Beginnen Sie am ersten Tag mit einem gesunden, selbstgemachten Smoothie: Hierzu geben Sie eine Banane, zwei Kiwis und eine Orange in den Mixer. Mischen Sie 150 ml gekühlte Buttermilch unter und genießen Sie. Den zweiten Tag beginnen Sie mit einem Frischkorn-Müsli auf Naturjoghurt. Am dritten Tag wählen Sie Vollkornbrot mit einem leichten Belag: Hier eignen sich Frischkäse, Putenbrust, Tomaten- und Gurkenscheiben. Dazu können Sie Tee oder Kaffee trinken, soviel Sie mögen.

Abnehmplan
1/1

Ein Diät-Frühstück sollte vitaminreich und fettarm sein.

Auch das Mittagessen sollte reichlich Energie liefern und Sie mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Legen Sie sich keine unnötigen Verbote auf: Nudeln sind durchaus erlaubt, Vorsicht ist lediglich bei der Wahl der Soße geboten. So haben Spaghetti Carbonara etwa drei Mal soviel Kalorien wie Spaghetti Napoli. Peppen Sie Nudelsoßen mit frischem Gemüse und frischen Kräutern auf, verzichten Sie auf Sahne und Fertigmischungen. Essen Sie nur eine kleine Portion Nudeln, dafür aber einen großen, bunten Salatteller dazu. Wählen Sie fettarme Dressings auf der Basis von Essig und Olivenöl oder fettarmem Joghurt.

Auch die Mittagsmahlzeit im Rahmen eines Abnehmplans sollte vielseitig gestaltet werden: Dünsten Sie Gemüse wie Zucchini, Paprika und Champions. Dazu gibt es ein mageres Putensteak und Reis.

Auch Kartoffeln mit Magerquark sind erlaubt. Eine weitere Alternative wären Lachs und Spinat auf Penne.

Clever Abnehmen und ein leckeres Abendessen schließen sich nicht aus. Damit Sie nicht von nächtlichen Heißhunger-Attacken geplackt werden, dürfen Sie sich ruhig satt essen. Wie wäre es mit überbackenen Vollkornbrotscheiben? Wählen Sie für den Belag magere Salami, Kochschinken und fettarmen Käse. Auch gedünstetes Gemüse eignet sich prima zum Überbacken. So haben Sie eine leckere, kalorienarme Alternative zu Pizza. Vor allem im Winter eignen sich für die Abendmahlzeit auch gesunde Eintöpfe: Möhren, Steckrüben, Kartoffeln und Co. lassen sich mit frischen Kräutern prima zu einer stärkenden Suppe verarbeiten.

Bei einem Abnehmplan dürfen auch die Zwischenmahlzeiten nicht fehlen: Greifen Sie zu frischem Obst wie Äpfeln oder Weintrauben, wann immer Sie der Hunger packt. Abends vor dem Fernseher dürfen Sie Karottenstreifen oder Sellerie in Kräuterquark dippen. Und vergessen Sie nicht, viel zu trinken: Mindestens zwei Liter Wasser oder ungesüßter Tee sollten es sein.

Versuchen Sie, sich jeden Tag zu bewegen: Planen Sie morgens 10 Minuten Laufen oder Gymnastik ein. Nehmen Sie das Fahrrad, wann immer es geht und lassen Sie das Auto stehen. Manche guten Gewohnheiten werden Ihnen schnell in Fleisch und Blut übergehen und Sie werden Sie auch dann nicht mehr missen wollen, wenn Ihr Abnehmplan längst seinen Zweck erfüllt hat. Blitzschnell Abnehmen werden Sie mit diesem Abnehmplan zwar nicht - aber er ist eine Variante, um schlank zu werden und das Gewicht dann auch dauerhaft zu halten.

Mehr zum Thema