Aerobic Schuhe mit Dämpfung

Die Aerobic-Schuhe sind neben der Wahl der richtigen Aerobic-Kleidung sehr wichtig und haben die Funktion, den Einstieg ins Training zu vereinfachen und den Fitness-Erfolg zu untermauern.
Achten Sie bei der Auswahl des Sportschuhs besonders auf eine gute Dämpfung. Eine spezielle Dämpfung im Vor- und Hinterfußbereich steigert den Tragekomfort und erleichtert die Entlastung der Beine und des Knies.
In der Regel ist die Mittelsohle des Aerobic-Schuhs aus einem Schaumstoff (EVA oder PU), der die Lasten dämpft.
Die Mittelfußzone des Aerobic-Schuhs sollte dagegen etwas standfester sein und zugleich eine bestimmte Beweglichkeit haben.
Falls Ihre Füsse beim Aerobic "einschlafen", belassen Sie bitte die letzten Ösen oder Schlaufen der Senkel.

Die funktionellen und optisch ansprechenden Tanzschuhe mit Drehpunkt von RYKÄ sind genau das Richtige für Sie. Bei Fitness- oder Aerobic-Training entlasten Fitnessschuhe die Sehnen und Gelenke durch spezielle Dämpfungselemente. Zudem sollten die Schuhe eine höhere Dämpfung haben als Schuhe für das Training im Studio. Die Aerobic-Schuhe sind neben der Entscheidung für die richtige Aerobic-Kleidung sehr wichtig und haben die Aufgabe, den Trainingseinstieg zu erleichtern und den Fitness-Erfolg zu unterstützen. Hier ist es wichtig, einen Fitnessschuh mit entsprechender Dämpfung zu wählen, um den Körper optimal zu entlasten.

Worauf sollte ich beim Tragen von Aerbocishoes achten?

Die Aerobic-Schuhe sind neben der Wahl der richtigen Aerobic-Kleidung sehr wichtig und haben die Funktion, den Einstieg ins Training zu vereinfachen und den Fitness-Erfolg zu untermauern. Die Aerobic-Bewegungen sind sehr verschieden und können rasch ablaufen. Die Aerobic-Schuhe haben die Funktion, diese Prozesse zu fördern und eventuelle Fehllasten aufzufangen.

Achten Sie bei der Auswahl des Sportschuhs besonders auf eine gute Dämpfung. Eine spezielle Dämpfung im Vor- und Hinterfußbereich steigert den Tragekomfort und erleichtert die Entlastung der Beine und des Knies. Leicht weiche Dämpfelemente, wie die Luftfederung (Nike, Reebok) sorgen für höchsten Tragekomfort und sind die beste Lösung. Besonders beim Step-Aerobic ist die Dämpfung im Vorderfußbereich von Bedeutung.

In der Regel ist die Mittelsohle des Aerobic-Schuhs aus einem Schaumstoff (EVA oder PU), der die Lasten dämpft. Bei regelmässigem Gebrauch (1-2 mal pro Woche) verliert die Mittelsohle einige ihrer Polstereigenschaften, daher sollten Sie die Aerobic-Schuhe nach ca. 2-3 Jahren auswechseln. Besonders in der Step-Aerobic fördert dies die Bewegung und die Schuhe erscheinen "reaktionsschneller".

Die Mittelfußzone des Aerobic-Schuhs sollte dagegen etwas standfester sein und zugleich eine bestimmte Beweglichkeit haben. Kombiniert mit luftdurchlässigen Sportstrümpfen bleibt Ihr Fuss schön trocknen und Sie verhindern die Entwicklung von Unannehmlichkeiten. Das Obermaterial eines Aerobic-Schuhs kann etwas weiter oben sein. Der Schnürsenkel ist in diesem Falle etwas erhöht, so dass Sie die Stütze gleichmässig auf Ihrem Fuss verteilt halten können.

Falls Ihre Füsse beim Aerobic "einschlafen", belassen Sie bitte die letzten Ösen oder Schlaufen der Senkel. Dadurch wird der Anpressdruck auf den Spann reduziert und eine verbesserte Zirkulation der Füsse erreicht. Wähle die Grösse deines Aerobic-Schuhs so, dass du ca. - 1 Daumenweite Abstand zur Spitze hast.

Das gibt Ihnen genug Raum und verhindert, dass Ihre Füße beim Aerobic an die Front stoßen.

von Michaela Herzog