Aminosäuren in Fleisch

Auflistung der Lebensmittel mit den meisten Aminosäuren

Ist es wahr, dass Fleisch das bessere Protein liefert als Pflanzen? Zunächst eine kleine Wiederholung in der Biologie: Aminosäuren sind die einfachen Bestandteile, aus denen komplexe Proteine hergestellt werden. Um nur ein Beispiel zu nennen: Das Getreideprotein ist niedrig in der Aminosäure Lysin, aber Gemüse ist reich an Lysin. Der Unterschied zwischen Proteinen in Dinkel oder Weizen?

Auflistung der Nahrungsmittel mit den meisten Aminosäuren

Die Aminosäuren sind die Grundbausteine der Eiweiße. Deshalb sind die am meisten Aminosäuren enthaltenden Speisen auch die mit dem stärksten Proteingehalt. Unter den vielen Aminosäuren sind 9 besonders bedeutsam, da unser Organismus sie nicht selbst herstellen kann. Tierfutter enthält alle essenziellen Aminosäuren, während den meisten Pflanzenproteinquellen oft eine oder mehrere der Aminosäuren fehlen.

Rohfleisch ist eines der Lebensmittel mit dem größten Eiweißgehalt. Das magere Fleisch liefert etwa 31 g Proteine pro 100 g Teil. Schweineschinken und -fleisch geben je etwa 28 g Eiweiss pro 100 g ab und Schweinekotelett enthält etwa 21 g pro 100 g. Je dicker das Fleisch, umso geringer der Eiweißgehalt pro g.

Man muss kein Rohfleisch essen, um einen höheren Gehalt an Proteinen und Aminosäuren zu haben. Ein 100 gr. Teil der Hühnerbrust besteht aus ca. 28 g Eiweiss und die selbe Anzahl an Thunfischen, Lachsen oder Heilbutten aus ca. 22 g. Dorsch, Plattfisch, Seezunge und Flussbarsch sind etwas eiweißärmer, aber dennoch sehr gute Vorkommen.

Eine große Anzahl der benötigten Aminosäuren kann durch den Konsum von Eier und Molkereiprodukten aufgenommen werden. In Molkereiprodukten stellen die fettreduzierten Inhaltsstoffe das meiste Eiweiß pro g oder pro Kaloriengehalt zur Verfügung. Ein 100 g fettarmes Mozarella ergibt etwa 9 g Eiweiß, während die selbe fettreduzierte Käsemenge 8 g ausmacht.

Parmesankäse 100 g mit 10 g Eiweiß. Ein Becher Jogurt bietet 14 g Proteine und ein großes Ei 6 g. Anders als die meisten anderen Pflanzenproteinquellen versorgen sie alle essenziellen Aminosäuren mit Vitaminen. In 100 g gekochtem Quinoas sind etwa 7 g Proteine, in 100 g Tofus 6 g Proteine und in 100 g Sojasoja 24 g Proteine vorhanden.

Schalenfrüchte und Hülsenfrüchte, die nicht alle Aminosäuren beinhalten, weisen jedoch oft einen hohen Eiweißgehalt auf. Eine Bohne liefert zwischen 13 und 16 g Protein pro 100 g. Schalenfrüchte und Kerne beinhalten zwischen 14 und 27 g Protein pro 100 g.

Mehr zum Thema