Ausbildung zum Fitnesstrainer Gehalt

aerobic instructor

Die Chancen auf eine exzellente Karriere in der Fitnessbranche sind umso größer, je besser die Ausbildung ist. Übrigens ist der Begriff Fitnesstrainer rechtlich nicht geschützt. Welche Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten es für die Ausbildung zum Fitnesstrainer gibt, erfahren Sie bei uns. Einen Überblick über alle Einstiegsgehälter finden Sie unter www.gehaltskompass.

at. In den Tarifdatenbanken des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) finden Sie die aktuellen Tariftabellen.

aerobics instructor

Sie möchten eine Ausbildung zum Fitnesstrainer machen und sich fragen, in welchen Berufsfeldern Sie danach tätig werden können? Sie werden in Berufsfelder eingeführt, für die oft eine sogenannte Mindest- oder B-Lizenz erforderlich ist. Sie lernen auch, was Sie als Fitnesstrainer verdienen. Wie viel kann ein Fitnesstrainer verdienen? Wenn Sie als Fitnesstrainer oder Fitnesstrainer in einem Atelier beschäftigt sind, beträgt Ihr Gehalt durchschnittlich 1.900 Euro pro Kalendermonat.

Das Gehalt eines Fitness Trainers ist je nach Lebensalter, Ausbildung und Zustand unterschiedlich. Weitere Angaben hierzu finden Sie im Lohnvergleich. Als freiberuflicher Fitnesstrainer hängen Ihre Einnahmen von Ihrem Verhandlungsvermögen ab. Sind Sie mit Ihrem Gehalt als Fitnesstrainer nicht zufrieden? Studiomanager und Fitnesstrainer Tim Cinalzyk gibt Ihnen wertvolle Hinweise, wie Sie als Fitnesstrainer eine Gehaltssteigerung erzielen können.

Sie interessieren sich für Aerobics und möchten als Aerobic-Trainer mitarbeiten? Dies zeigt nicht nur, dass Sie mit dem Thema Fitnesstraining und Aerobik bestens vertraut sind, sondern auch, dass Sie mit den Grundzügen der Sportverletzung, der Sportanatomie und den Sicherheitsaspekten des Trainings zurechtkommen. Da gut geschulte Sporttrainer eine wichtige Rolle spielen, benötigen viele Sportanlagen eine Trainingslizenz für Fitnesstrainer der Klasse 2 oder 3.

Für die Arbeit als Fitnesstrainer ist eine Basisausbildung vonnöten. Mit diesem Basistraining erhalten Sie die Fitnesstrainer B-Lizenz. Beim Training für den Fitnesstrainer A-Lizenz erwerben Sie dann vertiefte Kenntnisse, um einzelne Übungseinheiten durchzuführen. Durch die Fitnesstrainer A-Lizenz und B-Lizenz können Sie nicht nur Fitnessstudiokunden unterrichten, sondern auch ganze Trainingsgruppen und somit unterschiedliche Trainings in einem Atelier ausbilden.

Falls Sie an einer Ausbildung zum Pilates-Trainer interessiert sind, ist eine Ausbildung zum Fitnesstrainer mit dem Führerschein der Klasse 1 oder 2 eine optimale Basis. Es ist Ihre persönliche Trainingsaufgabe, Ihre Klienten bei der Erreichung ihrer persönlichen Lernziele zu unterstütz. Sie benötigen für das Training des persönlichen Trainers Grundkenntnisse in den Bereichen Training, Bewegung, Ernährung und Mensch.

Sie können dieses Wissen in den Trainingskursen für die Fitnesstrainer B-Lizenz und A-Lizenz erlernen und darauf bauen, um dann zum persönlichen Ausbilder aufsteigen. In den Bereichen des Sports, der Kondition und der Gesunderhaltung gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten. Falls Sie bereits eine Fitnesstrainer B-Lizenz oder gar die A-Lizenz besitzen, können Sie Ihr Training fortsetzen, um sich auf Ihren Lieblingssport zu konzentrieren.

Sie als Fitnesstrainer verfügen bereits über umfangreiche Kenntnisse im Bereich des Sports und der Gesunderhaltung. Auf dieser Basis können Sie sich an der Akademie des Bundesverbandes Deutscher Basketballer weiterbilden und weitere Zulassungen erwirken. Selbst wenn Sie Fußballtrainer werden wollen, ist eine Lizenz für die Ausbildung zum Coach für den Beruf des Trainers ideal. Anschließend können Sie Ihre Ausbildung zum Fußballtrainer beim DFB durchlaufen.

Mehr zum Thema