Babytreff Düsseldorf

Die neugierigen "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar.
Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar.
Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar.
Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar.
Playgroups sind ein niedrigschwelliges soziales Bildungsangebot, in dem die Betreuung von Kindern ab einem Jahr bis zum Eintritt in eine Kindertagesstätte erfolgt.

Alle Informationen zum Thema Kleinkinder und Kindergruppen finden Sie im Düsseldorfer Raum Sonstige/Überbezirkl. hier! Ausflugstipps, Freizeitideen, Veranstaltungen, Sport, Spiele für Kleinkinder, Kinder und Jugendliche. In fast allen Stadtteilen Düsseldorfs bieten wir Kurse zu verschiedenen Themen an. Die Familienerlebnisse in Düsseldorf mit Indoor-Spielplatz, Babyecke und diversen Kursangeboten. Der Ortsverband Düsseldorf erhält an diesem Tag auch das bundesweite Gütesiegel "Blauer Elefant".

Angebote des Familienbildungszentrums (FBW)

Die neugierigen "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar. Die neugierigen "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar. Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar.

Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar. Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar. Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar.

Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar. Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar. Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar.

Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar. Stand: Ab der 6. Woche des Lebens ist es möglich, spielerisch, beweglich und sinnlich zu stimulieren. Stand: Kuriose "Crawler" erforschen die Welt: Frauen und Männer, die gemeinsam mit ihren Kindern neue Ideen und Erlebnisse gewinnen wollen, sind uns sehr dankbar.

Playgroups sind ein niedrigschwelliges soziales Bildungsangebot, in dem die Betreuung von Kindern ab einem Jahr bis zum Eintritt in eine Kindertagesstätte erfolgt.

Playgroups sind ein niedrigschwelliges soziales Bildungsangebot, in dem die Betreuung von Jugendlichen ab einem Jahr bis zum Eintritt in eine Kindertagesstätte erfolgt. Sie sind fixe Kindergruppen, die den Umgang mit anderen Schülern erlauben und ihnen gesellschaftliche Erlebnisse in einer handhabbaren, altersmäßig gemischten Zielgruppe bieten sollen. Im Regelfall werden mehr als 5 Kleinkinder zeitgleich in einer Kindergruppe mitbetreut.

Eine sozialpädagogische Fachperson und eine andere geeignete Person übernehmen die Kinderbetreuung in einer Kinderspielgruppe. Je nach den Bedürfnissen der Erziehungsberechtigten sind die Spielplätze in der Regel zwei bis fünf Mal pro Woche morgens und/oder abends für drei bis vier Wochenstunden zu haben. Falls über diesen Zeitpunkt hinweg ein Pflegebedarf für ein bestimmtes Baby besteht, scheint ein regelmäßiger Betreuungsaufenthalt zumutbar.

von Michaela Herzog