Balanceboard

Das Balanceboard als Hometrainer

Das Balanceboard lässt sich ideal als Hometrainer und Sportgerät in den eigenen vier Wänden benutzen. Es trainiert und fördert den Gleichgewichtssinn, und eignet sich daher auch als Trainingsgerät für Surfer oder Snowboarder. Allerdings wird es zusätzlich auch im therapeutischen Bereich und bei verschiedenen Therapien zur Förderung eingesetzt. Dieses Sportgerät gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen. Das Bord kann aus einem Brett und einer losen Rolle bestehen, es kann aber auch als Brett, bzw.

runde Scheibe, mit einer fest montierten Kugel in der Mitte erworben werden. Die erste Ausführung ähnelt dabei einem Skateboard, während das fest montierte Board eher an ein Ufo erinnern.

Fitnessgeräte für Zuhause

Ähnlich wie der Hula Hoop Reifen kann auch dieses Sportgerät jederzeit zum Einsatz kommen. Es eignet sich für längere oder kurze Trainingseinheiten und kann auch im Wohnzimmer benutzt werden. Personen jeden Alters können mit ihm üben, und so etwas für die Fitness tun, aber auch gezielt das Gleichgewicht trainieren. Daher ist das Balanceboard auch ein ideales Hilfsmittel bei der Therapie mit kranken Menschen oder bei Kindern, deren Gleichgewichtssinn gestört ist. Wer auf dem Board richtig stehen kann, der trainiert nicht nur das Gleichgewicht, sondern stärkt auch die Muskeln und seine Konzentration. Besonders viel Spaß machen solche Gymnastikgeräte, wenn mehrere Personen zusammen damit üben.

Balanceboard
1/1

Das Board lässt sich auch im gesundheitlichen Bereich einsetzen.

Das Balanceboard bringt Spaß

Anders als bei Hanteln oder einer Kraftstation kann beim Balanceboard der Spaß im Vordergrund stehen. Der therapeutische und gesundheitliche Erfolg kommt quasi nebenbei. Zu Beginn wird es schwer sein, sich überhaupt auf dem Board halten zu können. Es kippt nicht nur nach vorne oder hinten, sondern auch zu den Seiten. Um dieses Kippen auszugleichen, benötigt man Konzentration und eben seinen Gleichgewichtssinn. Denn nur, wenn das Körpergewicht vollkommen gleichmäßig auf dem Brett verteilt wird, kann man gerade darauf stehen, ohne dass es kippt. So lassen sich spielerisch kleine Wettkämpfe machen, oder man fordert den eigenen Ehrgeiz und trainiert noch viel mehr. Wer im Umgang mit diesem Sportgerät richtig gut ist, kann sogar auf einem Bein darauf stehen, ohne dass es kippt oder wackelt.

Das Board ist nicht teuer, und daher für jeden erschwinglich. Zudem ist es leicht zu transportieren, und lässt sich daher bei gutem Wetter auch im Freien verwenden. Hat man nur wenig Zeit übrig, dann reicht es auch aus, wenn jeden Tag 10 bis 15 Minuten trainiert werden. Muss man das Training nicht aus gesundheitlichen Gründen machen, dann kann alles ohne Zwang gehen, und man versucht einfach nur seine Leistung zu steigern. Rundherum ist es ein Sportgerät, das sich vielseitig und abwechslungsreich auch beim Gruppensport einsetzen lässt.

Therapeutische Maßnahmen mit dem Board

Das Gleichgewichtsbrett lässt sich auch im gesundheitlichen Bereich einsetzen. Es stärkt nämlich nicht nur die Beinmuskulatur, sondern sorgt für eine gute Körperhaltung, stärkt die Wirbelsäule und kann helfen, die Beweglichkeit wieder zu verbessern. So kann es zum Beispiel nach einem Unfall eingesetzt werden, um gezielt die Bewegungsfähigkeit zu fördern und schlappe Muskeln zu trainieren. Neben diesen therapeutischen Maßnahmen eignet sich die Verwendung von diesem Sportgerät aber auch als Vorbeugende Maßnahme.

Besonders Sportler profitieren davon, wenn Sie etwas für die Knie und die Sprunggelenke tun. Mit dem Board kann zu jedem Wetter und zu jeder Tageszeit trainiert werden. Spezielle Haltung können geübt und perfektioniert werden, sodass sich Snowboarder auf der Piste schließlich nicht nur besser, sondern auch sehr viel sicherer bewegen können. Wer Sprünge und Bewegungsabläufe vorher auf dem Brett übt, weiß später ganz genau, welche Körperhaltung er einnehmen muss, um Sportverletzungen vorzubeugen. Dadurch wird das Balanceboard zu einem Gerät, das jedes Familienmitglied nutzen kann. Allerdings fördert es nicht nur die Gesundheit, sondern kann auch gezielt gegen Übergewicht genutzt werden. Überschüssige Fettpolster an den Beinen, am Po oder dem Bauch lassen sich beim Trainieren mit dem Brett ganz gezielt abbauen.

Mehr zum Thema