Bauchfett Training

Mit ein paar wirkungsvollen und zielgerichteten Trainingseinheiten trainieren Sie das Bauchfett und bringen die Muskulatur zielgerichtet auf den Unterleib.
Spreizen Sie Ihre Aktivtage über die ganze Woche auf, damit Sie nicht an zwei aufeinander folgenden Tagen üben.
Bei regelmässigem Bauchmuskeltraining ohne zu betrügen, haben Sie nach zwei bis vier Schwangerschaftswochen genügend Bauchfett, um sich in den Bauchmuskelaufbau zu begeben.
Bei diesem Training können Sie in nur 20 min. 5 cm Abdominalumfang einbüßen! Wirklich unverhohlen.
Die Taillenweite ist ein wichtiges Gesundheitszeichen. Die Entfernung des Bauches und die Reduzierung des Taillenumfangs ist besonders gut für die eigene Gesundheit und dann auch gut nachvollziehbar.

Ihr Stoffwechsel juckt nicht, welchen Körperteil Sie gezielt trainieren - kurz: Sie können nicht selektiv an dem jeweils trainierten Körperteil, in diesem Fall Ihrem Magen, abnehmen, sondern der Verlust verteilt sich immer auf Ihren gesamten Körper. Die Übungen sind wichtig, weil sie die Bauchmuskulatur aufbauen und mehr Kraft in der Mitte des Körpers geben - aber wenn eine Schicht Bauchfett darüber liegt, bleibt Ihr Sechserpack unsichtbar. Tipp vom "Biggest Loser"-Sieger: Mit drei Übungen schmilzt das Bauchfett sofort. Zuerst die gute Nachricht: Ja, Sie können Ihren Bauchumfang mit etwas Training reduzieren. Gezieltes Abnehmen ist jedoch etwas komplizierter.

In den Magen gerannt

Mit ein paar wirkungsvollen und zielgerichteten Trainingseinheiten trainieren Sie das Bauchfett und bringen die Muskulatur zielgerichtet auf den Unterleib. Um einen dauerhaften Trainingserfolg zu erzielen, zählen zum einen die Intensität des Trainings und zum anderen die Wiederholbarkeit. Selektieren Sie die jeweiligen Resistenzen so, dass Sie nur die vorgegebene Anzahl von Wiederholungen bewältigen und dann ein geringes Verbrennungsgefühl in den angespannten Muskelpartien haben.

Spreizen Sie Ihre Aktivtage über die ganze Woche auf, damit Sie nicht an zwei aufeinander folgenden Tagen üben. Die Dauer des Despeghel-Programms ist auf zwölf Monate angesetzt, um das Bauchfett abzutrainieren. Doch schon nach sechs Monaten sind die ersten Ergebnisse sichtbar - vor allem, wenn man etwas öfter und langfristiger trainiert. Anfänger starten ihr Bauchfitnesstraining mit dem Basistraining (ein Lauf pro Übung).

Bei regelmässigem Bauchmuskeltraining ohne zu betrügen, haben Sie nach zwei bis vier Schwangerschaftswochen genügend Bauchfett, um sich in den Bauchmuskelaufbau zu begeben. Dann trainiere deine Bauchmuskulatur drei- bis fünffach pro Woche. Es ist so leicht, das Bauchfett weg zu dressieren! Nun denn: in den Magen - und jetzt das Bauchfett ausbilden!

Bei diesem Training können Sie in nur 20 min. 5 cm Abdominalumfang einbüßen! Wirklich unverhohlen!

Die Taillenweite ist ein wichtiges Gesundheitszeichen. Die Entfernung des Bauches und die Reduzierung des Taillenumfangs ist besonders gut für die eigene Gesundheit und dann auch gut nachvollziehbar. Deshalb ist es notwendig, sie richtig zu vermessen und mit der richtigen Technik, dem Training, Gewicht zu verlieren.

Sechserpack gratis: Die 6 besten Bauchfettübungen

Zahllose Sit-ups, Knirschen, Cardio-Training - und Ihr nerviges Bauchfett ist noch da? Die besten Voraussetzungen sind ein intensives Training und eine ausgeglichene und kohlenhydratarme Kost. Wenn Sie ein Sechserpack wollen, brauchen Sie viel Selbstdisziplin und einen vernünftigen Sport. Anstelle von stundenlanger Ausdauer und endloser Sit-ups sollten Sie sich jedoch lieber auf hohe Intensitätsintervalle verlassen.

Die sechs präsentierten Aufgaben sind besonders effektiv, die Sie leicht in Ihre bisherigen Trainingsroutinen integrieren oder aus den Aufgaben Ihr eigenes Training zusammenstellen können. Stellen Sie sich schulterweit vor eine Wand, eine Treppe oder eine Bänke. Beugen Sie Ihre Arme leicht und springen Sie hoch. Landen Sie mit angewinkelten Knieen auf der Wand, dann strecken Sie Ihre Füße und Hüften.

Komplette 4 Sets mit je 20 Repetitionen. Stellen Sie sich mit leicht angewinkelten Knieen und den Armen lose vor den eigenen Leib. Verspannen Sie Ihren Magen und gehen Sie. Beugen Sie Ihre Kniestücke und strecken Sie Ihre Füße explosionsartig und heben Sie Ihre Hände über den Köpf. Machen Sie 3-4 Satz. Halten Sie das Körpergewicht in Höhe der Brust vor Ihren Rücken und stehen Sie schulterweit.

Jetzt beugen Sie Ihre Beine und strecken Sie sich kräftig. Machen Sie 3-4 Sets mit 20 Repetitionen. Stellen Sie sich ein wenig über die Schulterbreite davor und greifen Sie nach der Kurzhantel neben Ihren Schenkeln. Beugen Sie die Beine und halten Sie den Kopf gerade. Komplette 3-4 Sets von 10-15 Durchgängen. Schulter an Schulter stehen und die Glocke mit beiden Fingern greifen.

Dabei sind die Läufe leicht und die Hüften etwas gebeugter. Schwingen Sie die Stange zwischen Ihren Füssen lose nach rückwärts und beschleunigen Sie dann explosionsartig, indem Sie Ihre Füße und Hüften strecken. Komplette 3-4 Sets von 20 Sätzen. Schulter an Schulter stehen. Beugen Sie nun Ihre Füße und legen Sie Ihre Arme neben Ihre Füße.

Komplette 3-4 Sets von 15-20 Durchgängen.