Bauchmuskeln Trainieren

Trainieren Sie Ihre Bauchmuskeln: Vergiss Sit-Ups! Ein Fitnesstraining nimmt viel mehr Muskeln in Anspruch.

Der seitliche Bauchmuskel ist der seitliche Teil der Bauchmuskulatur und ist für die Beugung zur Seite und für die Drehung des Oberkörpers zur gegenüberliegenden Seite verantwortlich. Deshalb werden sie am besten mit Übungen trainiert, die eine Drehbewegung beinhalten. Die Bauchmuskulatur besteht aus vier verschiedenen Muskeln. Denn Sie können Ihre Bauchmuskeln Woche für Woche stundenlang trainieren, ohne sie auch nur anzuschauen. Die Bauchmuskulatur sieht bei sehr gut trainierten Menschen so aus, als ob sie in verschiedene Pakete aufgeteilt wäre.

Trainieren Sie Ihre Bauchmuskeln: Vergiss Sit-Ups! Ein Fitnesstraining beansprucht viel mehr Muskulatur.

Viele Menschen wählen Sit-ups, um ihre Bauchmuskeln zu trainieren - obwohl sie manchmal auch gefährlich sind. Bei stärkeren Bauchmuskeln gibt es eine Bewegung, die als eine der wirksamsten erachtet wird. Bei der Durchführung werden sowohl die schrägen Muskeln, die geraden als auch die unteren Bauchmuskeln geschult. Der Modell- und Fitnessexperte Maximil Rendell erklärt Ihnen, wie es funktioniert.

Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Sie immer das Beste aus der Aufgabe mitnehmen.

Seitlicher Bauchmuskel

Der laterale Bauchmuskel ist der laterale Teil der Bauchmuskulatur und ist für die Krümmung zur einen und für die Verdrehung des oberen Körpers zur anderen Körperseite verantwortlich. Deshalb werden sie am besten mit Rotationsübungen trainiert. Natürlich beinhaltet dies die Seitenknirschen, aber auch die Hüftrolle und die Bauchverdrehung.

Wir haben die besten Übungsbeispiele für die Bauchmuskulatur für Sie zusammengestellt.

Bauchmuskulatur Das optimale Trainingsprogramm für SIE!

In dem Gespräch erklärt der Fachmann Dr. Gleich die störrischsten Magenmythen: Dr. Gleich: Die Bauchmuskulatur muss nicht stärker als andere Muskeln geschult werden. Eine gesunde Trainingsbilanz führt letztendlich zum Ziel. Beginnen Sie jede Trainingssitzung mit einer 15 bis 20-minütigen Bauchmuskelsitzung und fahren Sie dann mit den anderen Muskeln weiter. Dr. Gleich: Alle Teile werden bei jeder Bauchmuskelübung unterschiedlich stark belasten.

Für einen maximalen Erfolg sollten die Einzelbereiche jedoch unmittelbar angesprochen werden. Auch die seitlichen Bauchmuskeln werden für Sit-ups benötigt, aber nur laterale Bewegungen wie laterale Unterstützung oder schiefe Sit-ups belasten sie selbst. Dr. Gleich: Sie sind grundlegend für eine kräftige Bauchnabel- und Lendenmuskulatur! Auch diese Muskeln transferieren die Kräfte vom unteren auf den oberen Körper und umgekehrt.

Eine gut ausgebildete Bauchmuskulatur und eine gut ausgebildete Rückenmuskulatur unterstützen Sie dabei, alle Sportbewegungen gut und pendelnd durchzuziehen. Soll man deshalb neben dem Kraftsport auch Ausdauergeräte einsetzen? Dadurch werden die kräftigen Bauchmuskeln erst deutlich erkennbar, denn dafür muss der Körperfettgehalt abnehmen. Mein Tipp: Fügen Sie nach dem Training eine 20-minütige Konditions- oder Intervall-Einheit im Freien oder auf einem Tretmühle oder Schrittmotor hinzu.

Bei zwei bis drei Ausdauergeräten pro Woche wird eine gute Grundlage für den Langzeiterfolg geschaffen.

Mehr zum Thema