Blutgruppendiät Tabelle

Laut dem Amerikaner D'Adamo soll die Gruppe einen ganz wesentlichen Einfluß auf das physische Wohlergehen und damit auch auf die gesundheitliche Situation haben.
Bei der Blutgruppen-Diät geht man davon aus, dass jede individuelle Gruppe durch die körpereigene Chemikalie festgelegt wird.
Der Wissenschaftler legt seiner Blutgruppendiät die Entwicklung der individuellen Blutspuren zugrunde.
Dies führte zur Blutspendegruppe A. Dort waren die Menschen hauptsächlich Rinderzüchter und ihre Ernährung bestand aus Rindfleisch und Muttermilch.
In der Diättabelle der Blutgruppen finden Sie Informationen darüber, wie sich jeder Mensch entsprechend seiner eigenen Gruppe verpflegen sollte.

Inwiefern kann die eigene Gruppe das Körpergewicht beeinflusst werden oder was hat das mit übergewichtigen Personen zu tun? Wenn man dem Naturheilkundigen Petrus J. D' Adamos glaubt, dann so sehr. In der von ihm erarbeiteten Blutgruppendiät hat er jedem Blutgruppentyp eine spezifische Ernährungsform zugeordnet. Befolgt er sie und führt die so genannte Blutgruppen-Diät durch, kann er sich rasch von seinen überschüssigen Pfund verabschieden.

Laut dem Amerikaner D'Adamo soll die Gruppe einen ganz wesentlichen Einfluß auf das physische Wohlergehen und damit auch auf die gesundheitliche Situation haben. Bei chronischer Erkrankung oder Übergewicht kann es daran gelegen haben, dass Sie die falsche Nahrung zu sich nehmen. Als Gegenmaßnahme entwickelte er in den 90er Jahren die Blutgruppen-Diät, die von der Forschung heftig beanstandet wird.

Bei der Blutgruppen-Diät geht man davon aus, dass jede individuelle Gruppe durch die körpereigene Chemikalie festgelegt wird. Nach Überzeugung von D' Adamos sind einige Nahrungsmittel von einer Gruppe besser verträglich als von einer anderen. Er geht zum Beispiel davon aus, dass, wenn die Nahrung nicht in die Gruppe der Blutgruppen passt, das immunologische System eine Defensivreaktion auslöst, auf der das Blutspiegel und dann eine Krankheit wie eine Stoffwechselerkrankung auftreten kann.

Der Wissenschaftler legt seiner Blutgruppendiät die Entwicklung der individuellen Blutspuren zugrunde. Bei der ältesten Gruppe handelt es sich um die "Null", die vor 40.000 Jahren gebildet wurde. Damals standen vor allem Fleischgerichte auf der Speisekarte, denn damals war der Mensch ein Jagd- und Sammelmann. Als der Mensch anfing, sich anzusiedeln und Getreide anzubauen, bildete sich die Gruppe der Blutgruppen B. Diese Menschen sind sehr gut verträglich, insbesondere Getreideerzeugnisse.

Dies führte zur Blutspendegruppe A. Dort waren die Menschen hauptsächlich Rinderzüchter und ihre Ernährung bestand aus Rindfleisch und Muttermilch. Nur in der Neuzeit entstand die Gruppe AB, in der alle Nahrungsmittel endlich verfügbar waren. D. h., dass Menschen mit dieser Art von Blutspende alles mögliche zu sich nehmen dürfen. Was essen Sie nach der Blutgruppendiät?

In der Diättabelle der Blutgruppen finden Sie Informationen darüber, wie sich jeder Mensch entsprechend seiner eigenen Gruppe verpflegen sollte. Die Besonderheit der Blutgruppen-Diät ist, dass sie nicht nur gegen Fettleibigkeit wirkt, sondern auch bei Magengeschwüren und Zuckerkrankheit helfen kann. Es wird auch gesagt, dass die Blutgruppendiät auch die Gesundheit von Patienten mit Krebs und Aidskrankheiten verbessert.

Im Diätplan der Blutgruppe werden Lebensmittel nach spezifischen Kriterien klassifiziert: Meiden Sie (-). Neutrales (0) und Nützliches (+). Falls Sie nach Ihrer Art des Blutes essen, dann, nach D' Adamos Meinung, essen Sie eine gesunde Ernährung. Auf der Internetseite werden Sie eine akkurate Blutgruppen-Diättabelle vorfinden. Dort können Sie lesen, welche Lebensmittel empfohlen werden und welche nicht.

Bei der Blutgruppen-Diät 0 => hier besteht die Blutgruppen-Diät aus den Bestandteilen Rindfleisch. Die Blutgruppen-Diät besteht aus den Bestandteilen Rindfleisch. Müsli. Zerealien. Kartoffeln. Kraut und Milcherzeugnisse sind zu vermeiden. Blutgruppen-Diät B => Wenn Sie zur Gruppe der Blutgruppen zählen, müssen Sie während der Blutgruppen-Diät auf den Verzicht auf die Verwendung von Rindfleisch. und Eiern achten. Mit der Blutgruppen-Diät A => hier können sie sich dann von Muttermilch. Rindfleisch, Fleisch. Früchte und Gemüsesorten füttern.

Sie sollten mit dieser Blutgruppendiät kein Hühnerfleisch. Sie sollten Hühner. und Nüsse vermeiden. Blutgruppen-Diät AB => Bei dieser Blutgruppen-Diät sind besonders zu empfehlen. Besonders zu empfehlen sind Fische. Auch grüne Gemüsesorten und kleine Fleischportionen, aber dafür müssen Getreide und Rotfleisch vermieden werden. Betrachtet man die Blutgruppen-Diättabelle oder die Diätliste, so stellt man fest, dass nur die Gruppe A - die in der asiatischen Nomadenwelt vorkommende Nomadenart - die Verwendung von Milcherzeugnissen und Milchprodukten zulässt.

Gerade die asiatischen Menschen sind es aber, die besonders oft an einer Milchzuckerunverträglichkeit erkranken. Dieser Umstand ist einer von vielen, der von der Kritik an der Blutgruppen-Diät und der Blutgruppen-Diättabelle kritisiert wird. Zur Blutgruppen-Diät werden im Netz einige Rezepturen geboten, die die für die jeweiligen Blutgruppen empfehlenswerten Inhaltsstoffe beinhalten und auf die gesundheitsschädlichen verzichten.

Problematisch ist, dass diese Blutgruppen-Diät-Rezepte sehr komplex und daher kaum alltagstauglich sind und sich das Kochen für die ganze Familien als schwierig herausstellt, wenn sie eine andere Gruppe haben. Wenn die Blutgruppen-Diät streng durchgesetzt wird, sind Restaurant Besuche verboten und um den Prozess des Körpers zu unterstützen, wurden eine Vielzahl von Nahrungsergänzungsmitteln erarbeitet, die nur in einigen Geschäften im Internet erhältlich sind.

Diese Hypothese der Blutgruppendiät von D' Adamos ist naturwissenschaftlich nicht nachprüfbar und kann in einigen Aspekten gar nicht bestätigt werden. Die Blutgruppen-Diät und die daraus abgeleiteten Ernährungsvorschläge sind daher nicht verständlich. Ernährungsberaterinnen und Ernährungsberater weisen deutlich auf die Blutgruppendiät hin, da sie eine Unterernährung fürchten, die letztlich zu einer Gesundheitsstörung führen kann. Zum Beispiel die Blutgruppe Diät 0 - es gibt kaum Nahrungsfasern und auch kaum Kohlehydrate.

Deshalb ist die Blutgruppen-Diät für das Kind nicht empfehlenswert. Die Blutgruppendiät wird als simple Ernährung gelobt, so dass eine schnelle Gewichtsabnahme erreicht wird. Kurz gesagt, die Blutgruppen-Diät ist mit großen Gesundheitsrisiken behaftet und das einzige Gute ist, dass Sie sich mit der Ernährungsfrage beschäftigen.

von Michaela Herzog