Bodybuilding Definition

Ernährung: Strenge Diät und Sporternährung

Du wolltest genau meine Bodybuilding-Diät. Ja, das Thema Ernährung ist äußerst komplex und gerade beim Bodybuilding gibt es kaum etwas anderes im Alltag eines Sportlers, in dem mehr Fehler gemacht werden. Nutrition Plan Definition powered by Ilario Rongioletti (Vize-Weltmeister im Bodybuilding). Mit der richtigen Ernährungsstrategie mehr Muskeldefinition & Härte. Schließlich wird der engagierte Kraftsportler mit einem starken, gut definierten Körper belohnt.

Nahrung: Strenge und Sporternährung

Kräftigungstraining ist anstrengend, anspruchsvoll und äußerst anspruchsvoll. Schließlich wird der ambitionierte Kraftprotz mit einem starken, gut definierten Body honoriert. Allerdings wird der disziplinierte Athlet diesen Organismus nicht erreicht, wenn er nicht einem gut überlegten Trainingskonzept folgt, das alle wichtigen Phasen des Trainings vereint. Neben dem rein massenhaften Training ist die Definitions-Phase eine der wesentlichen Komponenten. Bei der Definition ist die Nahrung wichtiger als das eigentliche Training.

Damit die Muskulatur, die vorher in der Stärke-, Massen- und Strukturphase angesetzt wurde, optimal präsentiert werden kann, hat der Organismus kaum Reserven an Fetten. Calories and carbohydrates: Da es in der Phase der Definition um den Verlust von Körperfett geht, sollten in der Regel weniger Calorien eingenommen werden. Es wird ein gesunder Gehalt von etwa 2 g Protein pro kg des Körpergewichts empfohlen.

Das Problem während der Definition ist, dass das Konditionstraining so viel wie möglich Gewicht verbrennen sollte, ohne dass es zu einem Verlust an Muskulatur kommt. Besondere Formen des Trainings sind notwendig, insbesondere für das Kraftsport. Kraftsport: Kraftsport ist nur ein Teil des Trainingsplanes bei der Definition. Im Idealfall wird Kraftsport mit einer Warmlaufphase und anschließendem Konditionstraining verbunden.

Aerobic: Um jedes Kilogramm Fett abzubauen und die Muskulatur optimal zur Entfaltung zu führen, ist ein umfangreiches Aerobic-Training erforderlich. Athleten mit ektopischen Körpern (hoher allgemeiner Energieverbrauch) benötigen nur wenig zusätzliche Ausdauer, während Athleten mit mesomorphen Körpern (niedriger Energieverbrauch) viermal pro Woche aerob trainieren sollten.

Wichtiger für das Ausdauertraining: Erst nach den ersten 20 Trainingsminuten brennt es! Wenn Sie sich jedoch mit Ihrem eigenen Organismus abheben wollen, müssen Sie ihn abpumpen. Das wird durch Trainings mit hohem Gewicht und wenigen Repetitionen sowie regelmäßige Isolierübungen erreicht. Das Abpumpen ist nach dem Sport wichtig: Drei Pumpensets mit je 15 Repetitionen treiben die Muskulatur mit Energie an und entfernen dort die Flüssigkeit.

Derjenige, der endlich den harten Test aus strenger Nahrung, ausgewogenem und intensivem Trainieren und effektivem Entwässern bestanden hat, wird überrascht sein: Ein gutes Konditionstraining bringt mehr Effekt als ein kiloweises zusätzliches Muskelvolumen, das rasch überlastet ist. Der definierte Aufbau dagegen besticht durch makellose Optik und unterscheidet einen sportlich ambitionierten Kraftprotz.

Mehr zum Thema