Buttermilch Abnehmen Diät

Das Buttermilchfutter ist so veraltet, dass im Prinzip niemand weiss, seit wann es tatsächlich existiert.
Nur Buttermilch wird während der Ernährungsphase eingenommen. Denn nur mit einer gesunden Ernährung lassen sich die gewünschten Langzeitergebnisse erzielen.
Eine Buttermilch-Diät ist nichts für Menschen, die so rasch wie möglich abnehmen wollen. Aber man kann sehr gut abnehmen, wenn man etwas Zeit hat.
Durch die Zugabe von Milchbakterien wird der leicht saure Geruch von Buttermilch oder Buttermilch hervorgerufen.
In der Buttermilch sorgen die Milchbakterien für ein gutes Raumklima in der Darmpflanze. Mit einem halben Litern Buttermilch werden 75 % des täglichen Bedarfs an Kalzium gedeckt.

Aktuelle Studien zeigen, dass der tägliche Kalziumbedarf gedeckt werden muss, wenn man abnehmen will. Das tägliche Glas Buttermilch kann also wirklich zum Erfolg beim Abnehmen beitragen. Calcium hilft, die Knochen gesund zu halten und produziert auch Hormone und Enzyme, die wiederum helfen, Gewicht zu verlieren. Die Buttermilch liefert viel Eiweiß und wenig Fett. Das integrierte Buttermilchfutter ist einfach und kann langfristig eingehalten werden.

Buttermilch-Diät - warum sie so simpel wie gesünder ist

Das Buttermilchfutter ist so veraltet, dass im Prinzip niemand weiss, seit wann es tatsächlich existiert. Wahrscheinlich, solange es genug Butterschmalz gibt. Weil Buttermilch als Abfallstoff der Butterproduktion im Überfluss vorhanden war. Es gibt heute mehrere Varianten der Buttermilch-Diät, darunter eine sehr radikale: die Buttermilch-Mono-Diät.

Nur Buttermilch wird während der Ernährungsphase eingenommen. Denn nur mit einer gesunden Ernährung lassen sich die gewünschten Langzeitergebnisse erzielen! Es handelt sich um eine Variante der Buttermilchdiät, die das Getränk sinnvoll in eine kalorienreduzierte Ernährung einbindet. Dann hat Buttermilch nämlich durchaus das Richtige zum Abnehmen: Sie ist gut gesättigt, fettarm und kalorienarm.

Eine Buttermilch-Diät ist nichts für Menschen, die so rasch wie möglich abnehmen wollen. Aber man kann sehr gut abnehmen, wenn man etwas Zeit hat. Der leicht saure, viskose Milchdrink ist ein Abfallprodukt der Butterherstellung. Ca. 18 l Muttermilch werden für 1 kg Butterschmalz verbraucht. Die Buttermilch wird daher in viel größeren Mengen hergestellt als das Haupterzeugnis selbst.

Durch die Zugabe von Milchbakterien wird der leicht saure Geruch von Buttermilch oder Buttermilch hervorgerufen. Die Buttermilch aus süßer Sahne wird anschließend gesäuert, so dass auch das fertige Produkt saurer wird. Als solche darf nur reines Buttermilchpulver bezeichnet werden. Die Buttermilch wurde aufgrund ihrer Zusammensetzung schon immer als sehr gesundheitsfördernd eingestuft. Buttermilch ist daher ein fester Bestandteil der Volksmedizin: Sie wird vor allem wegen ihrer besänftigenden Auswirkung auf den Verdauungstrakt, z.B. bei Durchfällen, eingesetzt.

In der Buttermilch sorgen die Milchbakterien für ein gutes Raumklima in der Darmpflanze. Mit einem halben Litern Buttermilch werden 75 % des täglichen Bedarfs an Kalzium gedeckt. Die Buttermilch-Diät basiert auf den vielen guten Wirkungen des Getränkes. Buttermilch ist ein perfektes Diätgetränk: Während der Buttermilchdiät nehmen Sie wie üblich Ihre Speisen zu sich und trinken je 1 Gläschen Buttermilch.

Alternativ kann Buttermilch auch in Lebensmitteln verwendet werden. Schmackhafte Buttermilch-Diät-Rezepte finden Sie zum Beispiel bei Interesse. Entgegen dem kleinen Durst kann man sich in jedem Fall ein fruchtiges Buttermilchgetränk zulegen. Sie sollten pro Tag ca. 1l Buttermilch einnehmen. Wer abnehmen will, sollte zunächst seinen aktuellen Kalorienverbrauch berechnen:

Bei regelmäßiger Bewegung (mindestens 3 mal 30 Min. pro Woche) können Sie an diesen Tagen ca. 200 Kalorien mehr einnehmen. Sie sollten diese Richtlinien während der Buttermilchdiät befolgen: Abnehmen? Wissenschaftliche Untersuchungen, die die Wirkung von Buttermilch direkt nachweisen, gibt es nicht, aber es gibt einige Hinweise, die eindeutig dafür sprechen:

Aktuelle Studien belegen, dass der Tagesbedarf an Kalzium abgedeckt werden muss, wenn man abnehmen will. Das Tagesglas Buttermilch kann also wirklich zum Gewichtsverlust beizutragen. Das Buttermilchfutter ist sehr leicht in den täglichen Gebrauch zu bringen. Das Buttermilchfutter ist eine der wenigen Diätformen, die ohne Einschränkungen empfohlen werden können. Es ist völlig harmlos, ja gar gesundheitsfördernd (ein weiteres Beispiel für gesunde Ernährung ist die Apfeldiät).

von Michaela Herzog