Crosstrainer Krafttraining

Der Crosstrainer ist gerade bei vielen Damen ein besonders populäres Mittel, um überflüssige Kilo abzulegen.
Der Crosstrainer ist gerade bei vielen Damen ein besonders populäres Mittel, um überflüssige Kilo abzulegen.
Grundsätzlich gilt: Je größer der Muskelanteil, desto größer der Kalorienbedarf. Für Personen mit deutlich höherem Gewicht ist das Crosstrainer/Rad/Ruder-Ergometer dem Laufsport vorzuziehen (geringere Gelenklast).
Bei einigen Damen besteht das Dilemma darin, durch Krafttraining noch mehr zuzunehmen und überhaupt nicht in ihre aktuelle Bekleidung zu passen.
Fazit: 1) Wurde bisher nur der Crosstrainer eingesetzt, ist ein Ganzkörper-Krafttraining unerlässlich.

Dabei erläutern wir Ihnen die Vorteile von Krafttraining und Ausdauertraining - und zeigen Ihnen ein einfaches Training für Ihr Krafttraining. Obwohl Sie beim Krafttraining weniger Fett verbrennen als beispielsweise beim Crosstrainer, steigt der Anteil der Muskelmasse. Ich höre nicht nur solche Fragen zum Ausdauer- und Krafttraining im Fitness-Coaching: Soll ich vor oder nach dem Training Cardio machen? Wie gehe ich vor, Ausdauer- oder Krafttraining? "Empfohlen werden Crosstrainer, Fahrradergometer oder Ruderergometer.

Der Crosstrainer ist gerade bei vielen Damen ein besonders populäres Mittel, um überflüssige Kilo abzulegen.

Der Crosstrainer ist gerade bei vielen Damen ein besonders populäres Mittel, um überflüssige Kilo abzulegen. Dieses Konditionstraining ist natürlich gelenkschonend und man schult das Herz-Kreislauf-System, aber ist es wirksam? Von der Kalorienzufuhr beim Konditionstraining wäre der Lauf zwar etwas größer zu klassifizieren, aber nur wenige Einsteiger können diese z.B. eine Stunde aushalten, die dann wieder mit dem Crosstrainer arbeitet, und sich dann für diese Technik entschließen, um fit zu werden.

Grundsätzlich gilt: Je größer der Muskelanteil, desto größer der Kalorienbedarf. Für Personen mit deutlich höherem Gewicht ist das Crosstrainer/Rad/Ruder-Ergometer dem Laufsport vorzuziehen (geringere Gelenklast). Wenn es aber nur darum geht, fit zu werden und was für seinen Organismus zu tun ist, dann ist die Verbindung von Kraft- und Konditionstraining wahrscheinlich die beste Lösung und es ist nicht nötig, länger als 60 min auf dem Crosstrainer zu bleiben.

Bei einigen Damen besteht das Dilemma darin, durch Krafttraining noch mehr zuzunehmen und überhaupt nicht in ihre aktuelle Bekleidung zu passen. Das Krafttraining hat den kalorischen Effekt, dass Sie Ihren Basisumsatz erhöhen, indem Sie Ihre Muskeln aufbauen, was Sie beim Konditionstraining NICHT erreichen werden. Bei einem Kilo mehr Muskeln verbrennen etwa 30-40 Kilo pro Tag - wenn es zwei Kilo mehr sind, dann verbrennen Sie 3-4 Kilo Fett pro Jahr, während Sie nicht einmal mehr sportlich aktiv sein müssen.

Fazit: 1) Wurde bisher nur der Crosstrainer eingesetzt, ist ein Ganzkörper-Krafttraining unerlässlich. Wenn Sie zum Beispiel eine Zeitstunde investieren wollen, dann machen Sie 50/50. 2) Wenn Sie Kraft- und Konditionstraining in einer Trainingseinheit kombinieren, dann machen Sie Kräftigungsübungen VOR der Kondition - es sei denn, Sie wollen eine höhere Leistungsfähigkeit im Wettkampfbereich erreichen, dann sind Sie noch erholter.

3 ) Wenn Sie auf dem Crosstrainer üben, sollten Sie nicht nur im unteren Intensitätsbereich üben, sondern auch öfter kürzere Trainingsintervalle einlegen, um Ihren Metabolismus voranzutreiben. Die Nachverbrennung nach dem Gerät ist daher ebenfalls höher.