Crosstrainer Muskeln

Die Crosstrainer vereinen die Vorzüge des Laufens und Treppensteigens ohne die im Augenblick des Bodenkontaktes wirkenden Stoßkräfte.
Abhängig von der Intensität Ihres Trainings können Sie den Crosstrainer auch zum Aufbau von Muskeln verwenden.
Eine Menge arbeitender Muskeln stellt sicher, dass viele Energie verbraucht wird. Welcher Muskel-Crosstrainer arbeitet, hängt davon ab, ob Sie Ihre Hände auch bei der Fortbewegung benutzen.
Auf dem Crosstrainer sorgen die vorderen Oberschenkelmuskeln (M. quadriceps femoris) dafür, dass die Pedalen nach vorne gepresst und die Füße im Kniestück gedehnt werden.
Auch die übrigen Beinmuskeln wie Fußmuskeln, Wadenmuskeln (M. triceps surae) und Schienbeinmuskeln (M.

Der Crosstrainer benötigt viele Muskelgruppen, daher ist das Training besonders geeignet, wenn Sie Ihr Körpergewicht reduzieren wollen. Sie erfahren, welche Muskeln am meisten von Ihrem Training profitieren. Bei einem Crosstrainer gibt es auch Armstangen, die im Gegensatz zum Joggen den ganzen Körper trainieren. Obwohl der Bewegungsablauf mit dem des Laufens vergleichbar ist, eliminiert das Ausdauertraining mit dem Crosstrainer die Stoßbelastungen, die mit einem Vielfachen des eigenen Körpers auf den Sportler einwirken. Mit dem Crosstrainer werden welche Muskeln trainiert?

Auf dem Crosstrainer werden folgende Muskeln ausgebildet

Die Crosstrainer vereinen die Vorzüge des Laufens und Treppensteigens ohne die im Augenblick des Bodenkontaktes wirkenden Stoßkräfte. Das macht das Gelenk schonend. Im Unterschied zum Laufen auf dem Crosstrainer trainiert man den ganzen Organismus durch die Armschienen, die die Benutzung des oberen Organismus ermöglich. Bis zu 85% der Muskeln Ihres Organismus sind durch den Gebrauch von Armen an der Fortbewegung mitbeteiligt - ein echtes Crosstrainer-Ganzkörpertraining!

Abhängig von der Intensität Ihres Trainings können Sie den Crosstrainer auch zum Aufbau von Muskeln verwenden. Der Crosstrainer benötigt viele Muskelpartien, daher ist das Workout besonders geeignet, wenn Sie Ihr Gewicht verringern wollen. Die Schlankheitskur auf dem Crosstrainer wird besonders dadurch gefördert, dass der große Muskelanteil (85%) zu einem hohen Kalorienbedarf beiträgt.

Eine Menge arbeitender Muskeln stellt sicher, dass viele Energie verbraucht wird. Welcher Muskel-Crosstrainer arbeitet, hängt davon ab, ob Sie Ihre Hände auch bei der Fortbewegung benutzen. Die Armmuskulatur erhöht den Muskelanteil, da der obere Körper an der Beweglichkeit teilnimmt. Die folgenden Muskeln werden auf einem Crosstrainer ausgebildet.

Auf dem Crosstrainer sorgen die vorderen Oberschenkelmuskeln (M. quadriceps femoris) dafür, dass die Pedalen nach vorne gepresst und die Füße im Kniestück gedehnt werden. Beim Crosstrainer mit einstellbarer Auffahrrampe können Sie den Bewegungsanteil der Oberschenkelmuskeln (M. biceps femoris) im Uhrwerk selbst mitbestimmen. Je höher Sie die Steigung verstellen, desto besser wird die Rückenmuskulatur des Hinterschenkels geschult.

Auch die übrigen Beinmuskeln wie Fußmuskeln, Wadenmuskeln (M. triceps surae) und Schienbeinmuskeln (M. tibialis) profitieren von den Auf- und Abbewegungen des Gerätes. Ähnlich wie das Kettenglied muss die Mitte des Körpers (der Rumpf) fest sein, damit die Kraft vom oberen Körper auf den unteren Körper übertragen werden kann. Beim Training auf dem Crosstrainer stehen Ihre Rücken- und Bauchmuskeln permanent unter Anspannung und werden so geschult.

Der Gesäßmuskel (Mm. glutaei) auf dem Crosstrainer ist für die Dehnung der Hüften bei jedem einzelnen Arbeitsschritt verantwortlich. Je höher die Steilheit der Maschine ist, desto größer ist der Übungseffekt für die Gesäßmuskulatur auf dem Crosstrainer. Mit dem Crosstrainer können Sie Ihre Gesäßmuskulatur noch besser ausbilden. Indem Sie die Trainingsintensität des Oberkörpers beim Crosstrainer festlegen können, ist es möglich, den Übungseffekt für die Schulter-, Arm-, Thorax- und Rückenmuskulatur zu verändern.

Der Oberarmmuskel hinten (M. trizeps brachii) und der Brustmuskel (Mm. pectoralis) werden durch Vorwärtsschieben der Armschienen erzogen. Die Rückenmuskeln (latissimus-dorsi; trapezius) und die vorderen Oberarmmuskeln (brachii biceps) werden durch Zug an den Armstäben erzogen. Aufgrund des großen Anteils an Muskeln können nicht nur Muskeln mit einem Crosstrainer aufgebaut werden.

Der Crosstrainer ist das ideale Fitnessgerät, wenn Sie Gewicht verlieren wollen, da ein großer Teil der eigenen Muskeln auf dem Crosstrainer in Gang ist. Bei der Arbeit vieler Muskeln verbrennt man viele Kilokalorien. Der Metabolismus wird durch das Trainieren angeregt. Aufgrund des so genannten Nachbrenneffekts verbrennt man mehrere Stunden lang nach dem Sport auf einem Crosstrainer mehr Energie.

Mit einem Crosstrainer werden ca. 85% der Muskelmasse einer Person trainiert (in der Tabelle in oranger Farbe dargestellt): Ideal, wenn Sie Muskeln trainieren und Ihr Gewicht verringern wollen. Wie Sie mit dem Crosstrainer wirkungsvoll Gewicht verlieren können, erfahren Sie auf der folgenden Bildschirmseite.

von Michaela Herzog