Damen Bike

Die ausgedehnte Mountainbike-Tour durch die Bergwelt oder über große Wiesen macht Männern und Frauen jeden Alters Spaß.
Jeder Teil eines Mountain Bikes für Frauen muss aufgrund der Frauenergonomie einige Besonderheiten haben.
Der Tip: Mit einem hochmodernen Damen-Mountainbike können die Trainingsresultate deutlich verbessert werden.
Es ist daher ungemein wertvoll, den Sitz so leistungsfähig wie möglich zu machen, ohne den Komfort zu beeinträchtigen.
Die modernen Sattelmodelle für Frauen sind deshalb mit einer leicht gesenkten Sattelschnauze ausgestatte.

Aber es gibt auch spezielle Mountainbikes für Frauen. Das sind die derzeit zehn besten Damenräder. Das Ziel von Trek ist es, jedem Fahrer ein Bike mit perfekter Passform und perfektem Handling zu bieten. Sehen Sie sich die besten Rennräder, Mountainbikes und City-Bikes für Frauen an. Ihr Traumbike exklusiv bei uns finden!

Hartschwänze besonders für Damen

Die ausgedehnte Mountainbike-Tour durch die Bergwelt oder über große Wiesen macht Männern und Frauen jeden Alters Spaß. Die Grösse der Fahrräder und die Höhe des Rahmens ist nur ein kleiner Aspekt, der von den Damen berücksichtigt werden muss. Worauf ist bei einem Damen-Mountainbike zu achten?

Jeder Teil eines Mountain Bikes für Frauen muss aufgrund der Frauenergonomie einige Besonderheiten haben. Daher unterscheiden sich die verschiedenen Komponenten des Motorrads von denen der Herrenmodelle. Zu den optimierten Elementen auf Mountain Bikes gehören z.B: Durch ein längeres Training mit einem individuellen Frauen-Mountainbike werden nicht nur die Muskulatur gleichmäßig geschult, sondern auch schmerzhafte Muskelschmerzen vermieden.

Der Tip: Mit einem hochmodernen Damen-Mountainbike können die Trainingsresultate deutlich verbessert werden. Auch andere Arten und technische Weiterentwicklungen des Radsports kommen immer mehr in den Privatbereich, was sowohl Männern als auch Frauen zugute kommen kann. So sorgen Sie zum Beispiel durch den Einbau von speziellen Damenkomponenten auch für eine verbesserte Lastverteilung auf dem Rad. Die Fahrradsättel bilden den ständigen Kontaktpunkt zwischen Reiter und Mountain Bike.

Es ist daher ungemein wertvoll, den Sitz so leistungsfähig wie möglich zu machen, ohne den Komfort zu beeinträchtigen. Untersuchungen haben gezeigt, dass Mann und Frau keine verschiedenen Sättel haben. Konventionelle Sättel auf Mountainbikes für Damen haben einen leicht erhöhten Druckpunkt im Schambereich, der dazu führt, dass der Schambereich der Frau gegen die Sattellinie gedrückt wird und mit der Zeit einen schmerzhaften Blutdruck verursachen kann.

Die modernen Sattelmodelle für Frauen sind deshalb mit einer leicht gesenkten Sattelschnauze ausgestatte. Wenn es um Fahrwerksgabeln geht, gibt es im Grunde nur wenige Differenzen zwischen Damenfahrrädern und normalen Herrenfahrrädern. Bei der Suche nach dem richtigen Bauteil spielt jedoch das Fahrergewicht eine große Rolle. Denn nur so kann der Fahrer die richtige Wahl treffen. Passende Fahrwerksgabeln für Mountainbikes gibt es in verschiedenen Bauformen, wodurch sie sich im Hinblick auf den entsprechenden Fahrweg und Einsatzbereich stark voneinander abheben.

Je nach Reiter sollte eine Schwinggabel für leichtere Menschen im Fahrersitz sein. Wird die Aufhängung für schwergewichtige Menschen ausgewählt - obwohl der Autofahrer ein Leichtgewichtler ist - ist der Fahrweg nicht voll nutzbar. Häufig ist es empfehlenswert, eine so genannte verstellbare Druckluftgabel für Damen-Mountainbikes zu wählen.

Sie können individuell an den Fahrzeugführer angepaßt werden und auch mögliche Gewichtsänderungen können später nachjustiert werden. Dadurch wird die optimale Radaufhängung sichergestellt. Das macht es zum Beispiel für Rockträger einfacher, auf die Räder zu steigen. Die veränderte Gestaltung der Gestellteile reduziert wirkungsvoll den Lenkerabstand zum Sattelgurt. Dabei ist es besonders darauf zu achten, die Strecke zu kürzen, ohne die Proportionen des ganzen Damen-Mountainbikes zu beeinflussen.

Die Gewichtsreduktion bei einem MTB für Damen und Herren erfolgt durch die Verwendung moderner Brillenmaterialien. Zum Beispiel werden Werkstoffe wie Stahl-Legierungen, Alu und Kohlenstoff verwendet. Durch diese Materialanschlüsse kann Ihr Fahrrad auch ohne großen Kraftaufwand angehoben werden. Die Besonderheit dabei ist, dass das MTB auf die Schultern gelegt und an sehr steilen Hängen den Hang hinaufgetragen wird.

Besonders in diesem Bereich ist es sehr hilfreich, dass der Reiter das MTB ohne großen Kraftaufwand mitnehmen kann. Qualitativ hochstehende Gestelle sind von verschiedenen Anbietern bis zu einer Gestellgröße von 29 Stück zu haben. Diese sind für die höchsten Leistungsanforderungen konzipiert und garantieren beste Bedingungen für ein effizientes Trainieren mit dem DOB.

Dadurch wird gewährleistet, dass diese Teile weder den Schenkeln noch den Radspeichen im Weg stehen. Die Lenkstange ist auch bei einem Damen-Mountainbike sehr beliebt. Es ist sehr darauf zu achten, dass der Griff nicht zu niedrig ist. Beim Mountainbiken für Frauen sollte der Schwerpunkt jedoch nicht auf lange Strecken, sondern auf die Benutzung des Trails gelegt werden.

Dabei ist es entscheidend, dass man sich rasch zurechtfindet und allfällige Anstiege und Abfahrten effektiv ausgleicht. Im Bereich der Bremse werden heute beim Radfahren und damit natürlich bei jedem Damen-Mountainbike die modernen Scheibenbremse eingesetzt. Dank der ausgeklügelten Technologie bietet sie eine sofortige Bremseffekt für jedes Fahrrad. Während einige Typen klassischerweise auf Pneumatik oder Hydraulikelemente mit Ölen angewiesen sind, haben sich andere Anbieter auf das Thema Trinkwasser spezialisier.

Beim Bremsflüssigkeitswechsel am MTB gibt es daher keine Flüssigkeit, die separat zu entsorgen ist. Heute müssen die Damen nicht mehr auf Männermodelle setzen, sondern verfügen über ein riesiges Angebot an speziell für Damen entwickelten Fahrrädern. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Ihr Fahrrad ganz selbst zusammenzubauen oder sich für ein bereits fertig montiertes Fahrrad zu entschließen.

So steht einer Naturtour mit dem neuen Damen-Mountainbike nichts mehr im Weg.