Diät Globuli

Helfen Globuli bei der Gewichtsabnahme?

Als schonende Methode zur Gewichtsreduktion gilt die Diät mit Globuli. Bei dieser Form der Diät nehmen Personen verschiedene aus der Alternativmedizin bekannten Globuli zu sich. Die kleinen Kügelchen bestehen in der Regel aus dem Trägerstoff Saccharose, also im Prinzip nichts anderem als einfachem Haushaltszucker. Angereichert sind sie mit natürlichen, meist pflanzlichen Wirkstoffen in unterschiedlich hohen Dosierungen beziehungsweise Potenzen. Bei der Globuli Diät sollen einige Wirkstoffe einen Einfluss auf den Hunger und das Sättigungsgefühl haben.

Andere sollen unterstützend den Stoffwechsel ankurbeln und so für ein höheres Kaloriendefizit sorgen. Einen wissenschaftlichen Beleg für die Wirksamkeit dieser Diätform gibt es allerdings nicht.

Häufig eingesetzte Stoffe

Diäten im Vergleich

Ein häufig verwendetes Mittel zur Gewichtsreduktion ist Madar. Der in geringen Dosen in den Kügelchen eingesetzte Stoff wird aus dem asiatischen Strauch "Calotropis gigantea" gewonnen und soll den Appetit zügeln. Ebenso häufig eingesetzt wird der Stoff Thyreoidinum. Er zählt zu den Sarkoden und wird aus der Schilddrüse von Schafen und Kälbern gewonnen. Gemäß der Lehre der Homöopathie soll dieses Mittel den Stoffwechsel ankurbeln und damit die Menge der verbrannten Kalorien erhöhen. Einfluss auf die Fettverbrennung soll auch der Stoff Capsicum nehmen. Er wird auch als "Spanischer Pfeffer" bezeichnet. Es handelt sich hierbei jedoch um nichts anderes als getrocknete und gemahlene Paprika oder Chili.

Diät-Globuli
1/1

Ein häufig verwendetes Mittel zur Gewichtsreduktion ist Madar.

Mittel zur indirekten Unterstützung

Einige andere Stoffe sollen indirekt die Diät mit Globuli unterstützen. Sie sollen beispielsweise für einen erholsamen Schlaf sorgen. Es gilt als wissenschaftlich gesichert, dass ein regelmäßiger und gesunder Schlaf die Gewichtsabnahme unterstützt. Personen mit wenig Schlaf sind statistisch häufiger übergewichtig. Auch wenn es keine Belege dafür gibt, dass Globuli eine erfolgreiche Diät ermöglichen, richten sie zumindest keinen Schaden an. Da die Kügelchen ohne Chemie auskommen, sind sie nahezu frei von unerwünschten Nebenwirkungen. Nicht zu unterschätzen ist in diesem Zusammenhang auch der Placebo-Effekt. Wer eine Diät mit den homöopathischen Mitteln in Betracht zieht, sollte sich vor dem Start am besten von einem Heilpraktiker beraten lassen.

Mehr zum Thema