Diät Institut Max Planck

Die Max-Planck-Diät ist wie kaum eine andere Diät auf eine proteinhaltige Ernährung ausgerichtet..
Diese Diät hat trotz ihres identischen Namens nichts mit der Max-Planck-Gesellschaft zu tun. Stattdessen grenzt sich die Max-Planck-Gesellschaft klar von der Diät ab, insbesondere da sich keines der beiden Institutionen der MPG mit Ernährungsthemen beschäftigt.
Ein kompletter Wechsel des Metabolismus während der 2-wöchigen Diät sollte diese Langzeitwirkung sicherstellen, die auf der Fähigkeit von Proteinen als Fettvernichter beruht.
Im Ernährungsplan sind täglich zwischen 400 und 800 kg Nährstoffe enthalten. Ihre Diät während der 2-wöchigen Diät ist wie folgt: Die Erfahrung der Absolventinnen und Absolventen der Diät zeigt, dass eine Gewichtsabnahme durchaus möglich ist, aber es sind nicht immer die zugesagten neunkg.
Es wird als eine der seltsamsten aller Ernährungsformen angesehen, hört sich nach einem wissenschaftlichen Begriff an und gehört zur Familie der Proteindiäten: der Max-Planck-Diät.

Das Max-Planck-Diät basiert auf dem Low-Carb-Prinzip und verspricht eine schnelle Gewichtsreduktion in kurzer Zeit. Dass diese Ernährungsform von den renommierten Max-Planck-Instituten stammt, kann nicht bestätigt werden. Die Institute distanzieren sich vielmehr von der Max-Planck-Diät. Protein-Schnellkost: Schlank mit Joghurt. Im Rahmen einer Proteindiät lässt Joghurt die Pfunde innerhalb weniger Tage abfallen.

Max Planck Diät - Schlankmachen nach einem strengen Schema

Die Max-Planck-Diät ist wie kaum eine andere Diät auf eine proteinhaltige Ernährung ausgerichtet. Kohlehydrate und Fette sind während der Diät erheblich beeinträchtigt. Deshalb ist diese Diät für Sie optimal, wenn Sie besonders gut essen und auf Brote, Süßigkeiten und andere Zutaten gut verzichten können. Durch den strikten Diätplan kann es sinnvoll sein, während der 2-wöchigen Diät auf Einladung zu verzichtet, um nicht in Versuchung zu kommen.

Diese Diät hat trotz ihres identischen Namens nichts mit der Max-Planck-Gesellschaft zu tun. Stattdessen grenzt sich die Max-Planck-Gesellschaft klar von der Diät ab, insbesondere da sich keines der beiden Institutionen der MPG mit Ernährungsthemen beschäftigt. Außerdem verspricht der unerkannte Begründer dieses Ernährungsplans, dass Sie das gewonnene Körpergewicht drei Jahre lang halten werden - auch wenn Sie zu Ihrer üblichen Diät zurückkehren.

Ein kompletter Wechsel des Metabolismus während der 2-wöchigen Diät sollte diese Langzeitwirkung sicherstellen, die auf der Fähigkeit von Proteinen als Fettvernichter beruht. Naturwissenschaftlich gesehen ist es eine metabolische Diät, auch bekannt als metabolische Diät. Der strenge Nährstoffplan erhöht den Metabolismus erheblich, was auch für die Langzeitwirkung verantwortlich ist.

Im Ernährungsplan sind täglich zwischen 400 und 800 kg Nährstoffe enthalten. Ihre Diät während der 2-wöchigen Diät ist wie folgt: Die Erfahrung der Absolventinnen und Absolventen der Diät zeigt, dass eine Gewichtsabnahme durchaus möglich ist, aber es sind nicht immer die zugesagten neunkg. Von dieser Diät wird von Ernährungswissenschaftlern und der Max-Planck-Gesellschaft selbst abgeraten, da die hohen Proteinkonzentrationen die Niere angreifen und Gichtattacken auslösen.

Max-Planck-Diät

Es wird als eine der seltsamsten aller Ernährungsformen angesehen, hört sich nach einem wissenschaftlichen Begriff an und gehört zur Familie der Proteindiäten: der Max-Planck-Diät. Es ist nach dem in Deutschland lebenden Diplomphysiker und Friedensnobelpreisträger Max Planck genannt. Aber er selbst hat nichts mit der Diät zu tun. Der Ursprung der Max-Planck-Diät liegt im Dunklen.

Ernährungspläne gibt es in unterschiedlichen Variationen, mal mit mehr, mal mit weniger Gemüsen, Früchten und Salaten. In der Tat hat diese Diät schon einen männlichen Touch: viel schwarzen Kaffe, Steak und andere Fleischspezialitäten liegen zugrunde. Es werden keine speziellen Rezepturen verwendet. Diese Diät hat jedoch keine glaubwürdige naturwissenschaftliche Begründung, im Gegenteil: Ernährungsfachleute zweifeln an ihrer Funktion.

Die Max-Planck-Diät: Wie wirkt sie? Eine strikte Diät über 2 Monate ist notwendig. In der Diät gibt es keine Kohlenhydrate außer einem trockenen Frühstücksbrötchen und die Fettaufnahme wird verringert. Zusätzlich zu den Litern schwarzen Kaffees werden Mineralwasser, Kräutertees oder verdünnte Fruchtsäfte eingenommen. Mit dem systematischen Baukastenprinzip ohne aufwändige Rezepturen kann diese Diät mühelos durch Tätigkeiten mit einem hohen Arbeitsaufwand am Schreibtisch durchgesetzt werden.

Es gibt viele Geschichten über diese "Männerdiät" mit Steak, schwarzen Kaffe und viel grünen Blattsalat mit Essigem. Glauben bewegt hier gelegentlich Gebirge, denn die Nutzer dieser Diät berichten recht - kurzfristig - von schnellen Erfolgen.

von Michaela Herzog