Diät Mittagessen

Diätgeeignetes Mittagessen

Während einer Diät ist das Mittagessen meist die schwierigste Hürde, denn hier lauern die größten Kalorienfallen, die den Erfolg des gesamten Abnehmvorhabens schnell mindern können. Auf das Mittagessen ganz zu verzichten ist jedoch nicht empfehlenswert, denn wer diese Mahlzeit auslässt, riskiert, spät abends von Hungerattacken geplagt zu werden. Mit einigen Tipps kann man jedoch alle Lieblingsgerichte zu Mittag genießen und trotzdem erfolgreich zum Wunschgewicht gelangen.

Was kann man während einer Diät zu Mittag essen?

Diäten im Vergleich

Zunächst einmal kann man sagen, dass man beinahe jedes Gericht, das man auch sonst isst, während einer Diät zu Mittagessen kann, vorausgesetzt man erkennt und ersetzt die großen Kalorienfallen. Frittiertes und in Öl Angebratenes sollte zwar aufgrund des Fettes tabu sein, aber es gibt Alternativen. Fleisch, aber auch Gemüse oder Tofu, kann man ganz einfach mit einem Schuss Wasser anbraten und mit Kräutern nach Belieben verfeinern, um nicht auf Geschmack verzichten zu müssen. Statt Sahne, Vollmilch, Creme Fraîche und Co. kann man Gratins und Soßen auch einfach mit fettarmer Milch und etwas Soßenbinder zubereiten. Statt Butter kann man problemlos Halbfettmargarine verwenden. Wer auf eine Fleischbeilage nicht verzichten möchte, sollte lieber zu fettarmem Geflügel, statt zu Schweine- oder Rindfleisch zurückgreifen.

Diät-Mittagessen
1/1

Gerade beim Diät-Mittagessen isst das Auge mit.

Statt einer großen Menge Fleisch, sollte der Hauptbestandteil aus Blatt- bzw. Rohkostsalatsalat oder Gemüse bestehen, denn beide Produkte enthalten wenig Kalorien, machen aber dennoch satt. Ein kleines Stück Fleisch oder einige Pellkartoffeln können dennoch gerne als Beilage gegessen werden.

Was hilft noch beim Abnehmen?

Gerade beim Diät Mittagessen isst das Auge mit. Wer einen kleineren Teller wählt, hat auch bei einer reduzierteren Portion das Gefühl, eine große Menge zu essen. Zudem ist es wichtig, nicht über den Hunger "hinaus" zu essen. Lebensmittel weg zu werfen ist natürlich nicht schön, aber beim Abnehmen ist es schädlich, denn Teller leer essen zu wollen, obwohl man eigentlich schon satt ist, denn durch dieses Verhalten verliert man das Gespür für das eigene Sättigungsgefühl und den Appetit. Man sollte herausfinden, welche Menge man zum Mittagessen benötigt und auch nicht mehr als diese zubereiten, um kein übrig gebliebenes Essen im Abfalleimer landen zu lassen. Wer zusätzlich noch Kalorien zählt, beispielsweise mit Hilfe eines Ernährungstagebuches oder eines Punktesystems, kann zudem genau nachvollziehen, wie viele Nährstoffe am Tag aufgenommen werden und so noch effizienter abnehmen.

Wer nach dem Mittagessen nicht auf ein Dessert verzichten möchte, sollte im Idealfall auf frisches Obst, zum Beispiel als Obstsalat, zurückgreifen. Damit es nicht zu einseitig wird, kann man sich auch besten Gewissens einen Milchshake aus fettarmer Milch, Beeren und wenig Zucker zubereiten oder aber einen fettarmen Joghurt genießen. Auf Speiseeis, Pudding, Mousse au Chocolat und Ähnliches sollte zu Gunsten des Diäterfolgs jedoch verzichtet werden.

Mehr zum Thema