Diät Ohne Jojo

Man will 2 kg rasch verlieren, aber konventionelle Ernährung ist viel zu kompliziert und man weiß auch, dass man mit Crash-Diäten oft in die Yo-Yo-Falle fällt.
Durch den gleichzeitigen Wasserverlust kann es auch zu einem Gewichtsverlust von 2,5 bis 3 kg kommen.
Es ist wichtig, diese zu erhalten, denn wenn die Muskulatur abgebaut wird, verringert sich auch die Energiemenge, die Ihr Organismus täglich aufnimmt.
Nach einer Diät ist es furchtbar zu erkennen, wie rasch man seine Kilos wieder auf die Hüfte bekommt.
Studieleiterin Dr. med. Ana Beelen hat die Ergebnisse erläutert, dass Übergewichtige, die einen besonders ausgeprägten Jo-Jo-Effekt haben, vor Beginn einer Diät eine Hormonuntersuchung durchführen können.

Doch viele dieser Diäten enthalten nur ein kurzfristiges Ernährungskonzept. Gewichtsabnahme ohne Jo-Jo-Effekt: Das ist ein Ziel jeder Diät. Beim schnellen Abnehmen gibt es immer das Problem des sogenannten Jo-Jo-Effekts. Grundsätzlich bedeutet der Yo-Yo-Effekt eine unerwünschte Gewichtszunahme nach einer Diät. Mit einer Diät versuchen viele, schnell abzunehmen.

Flash-Diät Fast 2 kg entfernt ohne Jo-Jo-Effekt

Man will 2 kg rasch verlieren, aber konventionelle Ernährung ist viel zu kompliziert und man weiß auch, dass man mit Crash-Diäten oft in die Yo-Yo-Falle fällt. Deshalb haben wir für SIE ein spezielles, anspruchsvolles und intensiv stes Diät-Sportprogramm konzipiert, mit dem Sie in nur drei Tagen bis zu 700 g puren Fettanteil aufbrauchen.

Durch den gleichzeitigen Wasserverlust kann es auch zu einem Gewichtsverlust von 2,5 bis 3 kg kommen. Weil aber ein Teil des Wasser wieder gespeichert wird, verschwindet unter dem Strich ein bis zwei Kilos von selbst. Sie sollten nicht verhungern oder etwas fressen - sonst droht die Gefahr, daß Ihr Organismus weniger Fette und vor allem Muskeln zur Energieerzeugung benötigt.

Es ist wichtig, diese zu erhalten, denn wenn die Muskulatur abgebaut wird, verringert sich auch die Energiemenge, die Ihr Organismus täglich aufnimmt.

Jojo-Effect Diät ohne Jojo-Effekt

Nach einer Diät ist es furchtbar zu erkennen, wie rasch man seine Kilos wieder auf die Hüfte bekommt. Die Ursache für den schnellen Anstieg sind die beiden hormonellen Stoffe Lettin und Grelin. Forscher am Universitätskrankenhaus-Komplex von Santiago überprüften das Plasma von 104 Übergewichtigen und stellten fest, dass die Testpersonen, die sowohl den Leptinspiegel erhöht als auch den Ghrelinspiegel gesenkt hatten, nach achtwöchiger Diät mehr als 10 % ihres verlorenen Gewichtes zugelegt hatten.

Studieleiterin Dr. med. Ana Beelen hat die Ergebnisse erläutert, dass Übergewichtige, die einen besonders ausgeprägten Jo-Jo-Effekt haben, vor Beginn einer Diät eine Hormonuntersuchung durchführen können. Betroffene erhalten dann besondere Ernährungsprogramme, die der Tendenz zum Jo-Jo-Effekt Rechnung tragen. Die Leptinproduktion erfolgt in den Fett-Zellen. Er wird im Bauch freigelassen.

Ernährungsplan KW 1: Diät ohne Jojo-Effekt

Meine erste Fragestellung an die Teilnehmer meiner Gewichtsreduktionskurse ist immer die gleiche: "Wer hat schon einmal eine Diät gemacht? "In den meisten F?llen hat jeder eine Di?t ausprobiert." Diät ist in der Regel nicht alltäglich - oder wollen Sie immer nur eine Ananas, Gehacktes, Melone oder was auch immer essen?

Auf der anderen Seite haben kurzfristige Ernährungsgewohnheiten den Vorteil, dass der sogenannte Jo-Jo-Effektprogrammierung. Die meisten Ernährungsformen verbrauchen weniger Energie. Indem er den Kaloriengehalt reduziert, verliert der Organismus zunächst an Gewicht. Unser Organismus ist aber ein sogenanntes "adaptives Wesen" - das heißt, dass er sich rasch an neue Bedingungen anpassen und entsprechende Massnahmen einleiten kann.

Bei geringerer Kalorienaufnahme verhält sich der Organismus so, dass unterschiedliche Stoffwechselprozesse und Funktionen des Körpers abgeschaltet werden. Dies bedeutet, dass die Kalorienbalance nach einiger Zeit ausgewogen ist, der Organismus nimmt so viele Energie auf, wie er aufnimmt. Doch da der Organismus immer noch auf die niedrigere Kalorienaufnahme abgestimmt ist, ändert sich die Kalorienbalance extrem nachteilig.

Man gibt dem Organismus deutlich mehr Energie, als er braucht, was dann den befürchteten Jo-Jo-Effekt hervorruft und damit die meisten nach einer Diät mehr wiegen als zu Anfang der Diät. Exakt so ein Projekt möchte ich jetzt mit Ihnen beginnen. Aber ich versprech dir, du wirst dich daran sehr bald gewöhnt haben.

Seien Sie geduldig mit Ihrem Organismus, weil er oft seit Jahrzehnten nicht richtig therapiert wurde und nun Zeit benötigt, die notwendigen Änderungen durchzusetzen. Auf jeden Fall möchte ich Sie einladen, regelmässig hierher zu kommen und gemeinsam einen nicht einfachen, aber äußerst aufregenden Weg zu gehen. Stell dir ein Lagerfeuer vor....

Um ein gleichmäßiges Verbrennen des Feuers zu gewährleisten, müssen Sie regelmässig Bäume einwerfen. Aber auf einmal vergisst man, dem Kamin die nötige Kost zu spendieren.... Man denkt: "Nicht schlecht, dann werde ich jetzt viel Wald ins Kaminfeuer werfen. "Sie sehen zu, wie das Lagerfeuer lodert und werden habgierig wegen des Holzes."

Mit der Zeit stellt man allerdings heraus, dass das Lagerfeuer das Brennholz nur in der Bildmitte verbrannt hat und an den Kanten noch viel Wald vorhanden ist, der vom Brand nicht mitbekommt. Exakt das, was im Leib vieler Menschen jeden Tag passiert: Sowohl das Lagerfeuer als auch der Leib nimmt die Nahrungsmittel, die sie verwenden können, der restliche Teil verbleibt schlicht herumliegen.

Sie haben nicht den ganzen Tag Zeit, sich um Ihr "Feuer", also Ihren eigenen Leib, zu sorgen. Anstatt regelmässig zu essen, sollten Sie am Abend alles nachholen. Jedoch brennt Ihr Organismus nur das, was Sie in diesem Augenblick brauchen, der restliche Teil geht unmittelbar an Ihre Hüfte und andere unangenehme Körperteile.

Sie können schon erraten, was zu tun ist: Wie bei unserem Feuer müssen wir dafür sorgen, dass unser Metabolismus regelm? Am Abend kann unser Metabolismus auf eine niedrige Flamme umschalten, das hat etwas mit Genesung zu tun, unser Organismus muss sich in der Nacht erholen und seine Batterien wieder aufladen.

Aber sobald wir morgens aufspringen, wird der Metabolismus wieder in Gang gesetzt und die körperlichen Funktionen wieder in den wachen Zustand versetzt - und dafür brauchen wir Kraft. Wir sollten dem Metabolismus im Tagesverlauf regelmässig exakt soviel Stoffwechselenergie zuführen, wie er in jedem Fall braucht. Mit diesen regelmässigen Mahlzeiten kann der Organismus seine Nahrungsmittel vollständig ohne unangenehme Fettansammlungen auf der Hüfte abbrennen.