Die besten Protein Shakes

Eiweiß-Timing für den Muskelaufbau

Die Molkenproteine auf dieser Rangliste haben mehrere hundert Bewertungen. Das Wichtigste ist jedoch nicht die Art des Proteins, sondern die Menge des aufgenommenen Proteins und die Proteinqualität. Und das Beste: Selbstgemachte Shakes sind schnell zubereitet. Um die Muskulatur nach dem Training sofort mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Es ist am besten, mit einem Arzt oder einer Ernährungsberaterin zu besprechen, wie viel Sie von einem Shake benötigen und wie oft Sie ihn pro Tag einnehmen sollten.

Proteintiming für den Aufbau von Muskeln

Für Körperbauern ist nachgewiesen, dass die unterschiedlichen Eiweiße und Eiweiße zu unterschiedlichen Zeiten des Tages als Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden. Jedem Körperbauer stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, um eine Kombination aus Aminosäure und Eiweiß herzustellen. Mit diesem Beitrag wollen wir Ihnen die häufigste Version präsentieren, die bei den meisten Kraftathleten am populärsten ist!

Unabhängig davon, welche Proteinzufuhr Sie wählen, ist es für alle Athleten gleich wichtig, dass eine vielseitige und ausgeglichene Diät und ein gesundes Leben von großer Wichtigkeit sind und nicht zu vernachlässigen sind. Die meisten Körperbauern und Kraftathleten nehmen nach dem Training bei Notwendigkeit eine Menge Molkenprotein zu sich. Dies ist ein Protein, das aus kurz kettigen Fettsäuren aufgebaut ist.

Kaseinprotein dagegen wird besser abends eingenommen, da es aus langkettigen Fettsäuren aufgebaut ist! Die Molkeproteine werden aus Muttermilch gewonnen, hier befinden sich ca. 20% Molkeprotein (Molkeprotein) in der Muttermilch im Eiweißgehalt selbst! Außerdem werden von den meisten Bodybuildern morgens unterschiedliche Säuren, Kreatin und auch das Kohlehydrat Maltoxtrin oder Vitamin C eingenommen.

Bei diesen Produkten ist die Dosis anders, hier entscheidet der Sportler selbst, was richtig ist! Zu den bekannten und bekannten Fettsäuren, die von Körperbauern eingesetzt werden, gehören unter anderem Argentinin, Beta-Alanin, Glukose und auch BCAA-Aminosäuren! Tagsüber konsumieren viele Körperbauer bei Notwendigkeit ein Mehrkomponenten-Protein. Häufig bestehen diese aus vielen unterschiedlichen Eiweißen, wie z.B. Eiweiß, Molkeneiweiß und Milcheiweiß.

Mehrkomponentenproteine bestehen oft aus kurz- und mittelkettigen Aminen. Jede Herstellerin hat andere Rezepte, um den Bedürfnissen jedes Sportlers zu entsprechen. Manche Körperbauer auch ein Molkenprotein mit dem Essen, um die Mahlzeiten zu verlängern! Hochleistungssportler in besonders intensiver Trainingsphase oder Wettkampfphase benötigen oft tagsüber zusätzliche essentielle Fettsäuren und andere Nahrungsergänzungsmittel.

Die meisten Sportler verlassen sich vor dem Schlafengehen auf ein Protein, das nahezu ausschließlich aus lang kettigen Bausteinen aufgebaut ist. Zu diesen Proteinen gehört z.B. das Kaseinprotein, aber auch solche enthält die BSN-Synta-6! Der Verzehr des Proteinshake wird oft durch eine Menge (5-10ml) Leinsamenöl oder Nüsse zur Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren unterstützt!

Mit der Zeit haben die Körperbauer ein interessantes Einkommen für die unterschiedlichen Fettsäuren und Eiweißzusätze erlangt! Eine Übersicht über den Eiweißgehalt der gängigsten Lebensmittel für Körperbauer erhalten Sie in unserer Eiweißtabelle. Nahrungsergänzungsmittel sind nicht als Mahlzeitenersatz gedacht, sondern ausschliesslich zur Nahrungsergänzung bei Nahrungsbedarf.

Mehr zum Thema