Die besten übungen zum Abnehmen für Zuhause

Abdominalmuskeltraining zu Hause - 70 Bauchmuskelübungen für Frauen

Daher sollten die Abläufe von Zeit zu Zeit geändert werden (andere Übungen, Trainingsgeräte oder Laufstrecken). Der Vorteil: Nach Kursende können die effektiven Übungen zu Hause fortgesetzt werden. Verlieren Sie Gewicht zu Hause mit Bewegung: Es gibt also keine Ausrede mehr, um dem effektiven Hinternsport auszuweichen. Der beste Weg, dies zu tun, ist, in ein Fitnessstudio zu gehen und nach einem ausgeklügelten Trainingsplan zu trainieren.

Abdominalmuskeltraining zu Haus - 70 Bauchmuskelübungen für die Frau

Bauchtraining zu Haus - 70 Bauchmuskeltrainings für Sie. Zwar: 70 Stücke sind schon eine Ankündigung, aber ohne Scheiße, bei unserer Forschung haben wir festgestellt: Es gibt wirklich so viele Bauch-Übungen, die man zu Haus machen kann und grundsätzlich ganz ohne zusätzliche Gewichte, wir raten aber zu einem zusätzlichen Gewicht (z.B. Trinkflaschen oder ähnliches oder natürlich Gewichtsplatten, wenn man es hat).

Vereinfacht gesagt: Die Bauchmuskulatur ist ein Themengebiet, das wahrscheinlich JEDE Dame beschäftigt und wir werden sehr oft nach den besten 70 Bauchmuskelübungen für einen ebenen Magen befragt. Bevorzugt können meine Aufgaben zu Hause im Wohnraum ausgeführt werden, ohne dass ich komplizierte Hilfsmittel verwenden muss. "Es ist jedoch kaum möglich, "die besten Bauchübungen" zu definieren, da jede Bauchmuskelübung ihre eigene Ausrede hat.

Weil der Magen nicht aus einem einzelnen Muskeln zusammengesetzt ist, die Sie mit DER EINEN Meisterübung zu einem Sechserpack ausbilden können. Deshalb sind wir alle in die Chefredaktion gefahren, haben uns umgesehen und 100 Bauchübungen für Ihr Zuhause zusammengestellt - ich bin hier, um Ihnen zu helfen!

45 Sek. zwischen den einzelnen Aufgaben, das heißt immer weniger Zwischenpausen! Falls Sie kein Kurzhantel / kein Eigengewicht zu Hause haben, dann sollten Sie lediglich eine Wasserflasche oder ähnliches mitnehmen. warmups: mobilität: liegen sie auf der linken beine (90° winkel). Legt die Hände vor den Leib und öffnet den Oberarm über dem Nacken.

Vergewissern Sie sich, dass die Füße ihre Stellung nicht ändern. In die tiefe Longe gehen, das Hinterknie ruht auf dem Untergrund. Halte deine Hände in U-Form neben deinen Ohr. Am niedrigsten Ort einmal mit der rechten Seite auf den Grund schlagen und dann in die Ausgangsstellung zurückkehren.

In die tiefe Longe (rechtes Vorderbein ) gehen und die Hand auf die linke Seite des Vorderfußes legen. Das Brett - auch Unterarmstütze oder" Plank" oder" Unterarmstütze" bezeichnet - wird heute als die Königsdisziplin unter den Bauchmuskelübungen angesehen. Die Zehen und der Unterarm sind die einzige Stelle, die den Grund berührt. Ziehen Sie nun Gesäß und Bauchnabel straff an und fixieren Sie Ihren Rumpf möglichst senkrecht zum Untergrund.

Haltet diese Stellung so lange ihr könnt. Du liegst auf dem Fußboden und spreizst deine Arme und Beine. Nehmen Sie Ihre Arme zusammen (wie ein flacher Frosch) und reißen Sie sie zu Ihren Füßen. Leg t euch auf den Untergrund und streckt eure Arme gerade in die Höhe.

Jetzt den rechten und linken Fuß anheben. Man geht in die Bankstütze (diesmal aber auf die Hand gestützt) und nimmt immer ein Fuß quer unter die Arme durch und durch. Dazu nimmst du immer einen der Arme etwas weiter heraus, damit du nicht umkippst um das Fuß vorwärts zu haben und 2. deine Balance zu behalten.

Abwechselnd jedes einzelne Glied. Streck deine Füße in die Höhe. Zum Gesäß sind die Zeiger parallelisiert. Außerdem wird auch der Schädel angehoben. Spannen Sie das rechte Fußende und schieben Sie es diagonal nach vorwärts. Das Training ist ein Cardio-Training und sollte so bald wie möglich abwechselnd durchgeführt werden.

Leg dich auf den Kopf und leg die Füße hoch. Danach beide Füße gerade nach vorne und hinten schwingen wie eine Uhr. Leg dich auf den Bauch, leg deine Füße auf den Fußboden. Mit den Händen bis zum hinteren Teil des Kopfes, die Ellbogen verbleiben so weit wie möglich nach aussen. Jetzt die linke Seite (Ellenbogen verbleibt außen) in Fahrtrichtung rechtes Knierad.

Auf dem Gesäß sitzen sie und erheben ihre Füße in die Höhe. Sie können ein Stück in der Hand haben, um die Bewegung zu verstärken. Strecken Sie die Armlehnen gerade zur Seite, spannen Sie den Magen und bewegen Sie das Hand/die Hand von einer zur anderen. Wichtiger Hinweis: Ohne zu schwingen, auf kontrollierte Weise und immer mit stabilen Ellenbogenhänden vorgehen.

Nun einen Fuss nach vorn und einen Fuss nach hinten bewegen - immer im gleichen Rhythmus wie beim Knien. Auf den ersten Blick wirkt diese Aufgabe wie eine Dehnungsübung. In die Vierbeinerposition, zurück gerade. Atme nun deine ganze Atemluft ein und aus, indem du deinen Magen so weit wie möglich nach Innen ziehst.

Halte die Stromzufuhr für 10 Sek. und atme dann vollständig ein. Liegen Sie auf der Schulter, stehen Sie fest und achten Sie darauf, dass Sie nicht nach vorn oder nach hinten kippen. Jetzt hebe beide Füße so hoch wie möglich. Dein Arme, der auf dem Grund ruht, hält dich auf.

Diese Stellung mindestens 10 Sek. beibehalten. Bleib in der mittleren Stellung und halte diese so lange wie möglich. Leg dich auf den Nacken. Erhöhen Sie die Füße in einem 90°-Schräglage. Die Rückseite ruht eben auf dem Fußboden. Mit den Händen zu den Ohrmuscheln, die Ellbogen nach aussen.

Jetzt den oberen Körper soweit nach oben ziehen, bis sich der ganze Schulterbereich vom Fußboden abhebt. Atme nach oben und unten aus. hebe beide Füße vom Untergrund ab. Haltet eure Füße ganz gerade. Probieren Sie diese Aufgabe 30 s aus.

Leg dich auf den Ruecken, die Hosenbeine in die Hoehe und hebe dein Gesaess ein wenig an. Jetzt positioniere deine Arme neben deinem Gesäß nach oben, und schiebe ein gedachte Platte nach hinten. Wenn Sie die Hand nach unten gedrückt halten, wird intermittierend ausgeatmet.

Leg dich auf den Nacken. Ärmel über den Körper gespreizt (auf dem Fußboden liegend) und voll gestreckte Schenkel. Jetzt ziehst du deine Hände und Füße nach oben und berührst die Zehen mit den Achseln. Leg dich auf den Nacken. Ärmel seitwärts auf dem Fußboden liegend, beide Füße in einem 90°-Schrägwinkel nach oben anheben.

Jetzt beide Füße zur gleichen Zeit ganz leicht nach links auf den Fußboden bringen. Leg dich auf den Nacken. Hebt die Armlehnen an den Kopfende. Hebt eure Füße in einem 45°-Schräglage an. Halt. Jetzt halt den Verstand hoch. Leg dich auf den Nacken. Hebt eure Füße leicht vom Fußboden, mit den Händen auf den Nacken.

Jetzt ein Teil des Beines in Brusthöhe bewegen und zugleich die andere Seite in die Knielage. Man stelle sich vor, dass die Schultern das Gelenk und nicht den Ellbogen treffen (denn das würde einen am Kopfende zerreißen und das wollen wir nicht). Üben Sie die Übungen ruhig und zügig.

Leg dich auf den Nacken. Heb beide Füße in die Höhe und nimm sie zum V. Jetzt drücken Sie Ihre Hände in kleinen Impulsen durch die Schenkel. Das sind kleine Handgriffe, halten Sie sich ca. 30 Sek. auf und drücken Sie Ihre Hände durch die Schenkel.

Leg dich auf den Nacken. Legt die Füsse auf und legt die Sohlen auf. Ärmel über den Schädel ausgestreckt. Jetzt die geraden Hände hoch über den Schädel und klopfen Sie kurz auf die Zehen. Dieses Training schult die ganze Abdominalmuskulatur und sollte für mindestens 30 Repetitionen durchlaufen werden.

Setz dich auf deinen Hintern und hebe deine Füße leicht vom Untergrund. Benutzen Sie Ihre Armlehnen zum Ausbalancieren und bringen Sie sie zur Seite neben Ihren eigenen Leib. Mindestens 30 Sek. lang durchhalten. Leg dich auf den Nacken. Sie sind neben dem Leichnam. Jetzt die Füße an die Zimmerdecke hochrollen, bis auch der Oberkörper und der Mittelrücken vom Untergrund abheben.

Führen Sie diese Aufgabe 10 Mal aus. Setz dich auf deinen Hintern und hebe deine Füße leicht vom Untergrund. Stützen Sie Ihre Hände auf der rechten und rechten Bodenseite. Jetzt die Füße leicht anziehen und nach vorn ausstrecken. Halt kurz an. Zieht euch zur Hälfte zurück und nach vorn geneigt nach hinten heraus.

Kriechen Sie nun vorsichtig über den Plan, so dass Ihre Ärmel weiter vorwärts sind. Haltet diese Stellung so lange ihr könnt. Leg dich auf den Nacken. Nehmen Sie die Hand auf den Schädel, die Füsse in einem 45°-Schräglage.

Jetzt ziehst du die Kniestücke zur Brustseite und den oberen Körper etwas weiter zu den Beinen, so dass du zu einem kleinen Paket zusammendrückst. Führen Sie diese Aufgabe 10 Mal langsamer aus. Leg dich auf den Magen. Strecken Sie Ihre Hand nach vorn und strecken Sie Ihre Füße ganz nach vorn. Jetzt hebe deine Füße und deine Füße so hoch wie möglich in die Höhe und halte diese Stellung für 30 s.

Führen Sie diese Aufgabe 5 Mal aus. Leg dich auf den Nacken. Sie sind neben dem Leichnam. Jetzt die Füße an die Zimmerdecke hochrollen, bis auch der Oberkörper und der Mittelrücken vom Untergrund abheben. Führen Sie diese Aufgabe 10 Mal aus. Leg dich auf den Nacken.

Auf dem Fußboden liegt die Hand zur Seite. Jetzt die Hüfte zur Seite schwenken und das Gesäß etwas höher in die Höhe drücken. Diese rotieren wie eine Schnecke abwechselnd von oben nach unten. Auf das Brett mit den Händen. Jetzt schiebe deinen oberen Körper zurück und drücke einen Fuss in die Höhe.

Halt, bleib ruhig, für 30 s. Zurück in die Diele, 10 Sek. lang festhalten und die andere Hälfte. Nun ziehst du den rechten Fuss schräg nach vorn und berührst ihn mit der rechten Seite. Das ist ein halbes Burpium, die Hälfte, weil kein Stretch-Sprung durchgeführt wird.

Führen Sie die Übungen so rasch wie möglich durch, was die Verbrennung von Fett anregt. Leg dich auf den Nacken. Sie sind neben dem Leichnam. Hebt nun die Hand und den oberen Teil des Körpers vom Erdboden und schiebt die Hand so weit wie möglich zu euren Füßen. Richtig, halblinks, rechts, link, li.... Atme aus, wenn du vorwärts ziehst.

Leg dich auf deinen Nacken. Pfoten hinter den Schädel. Mit den Händen wird eine Gewichtsplatte vor den Rumpf gehalten. Führe nun die Gewichtsplatte schräg über den Schädel mit nach oben ausgestreckten Händen und drehe den rechten Fuss leicht nach unten. Führe im folgenden Arbeitsschritt das Körpergewicht mit den schräg nach hinten ausgestreckten Händen zu deinem rechten Fuss und drehe dein linkes Fuss leicht nach hinten.

Die Bauchmuskulatur und der Rumpf bleibt immer gespannt. Üben Sie die Übungen ruhig und mit Nachdruck. Halte eine Kurzhantel vor deinen Leib. Jetzt dreh die Gewichtsplatte einmal um deinen Schädel. Vergewissern Sie sich, dass die Disc nahe am Kopfende liegt. Es ist sehr Wichtig, dass Sie in Ihrem Magen völlig standfest sind und beim Atmen um den Hals sollten Sie atmen.

Es ist darauf zu achten, dass man nicht nach vorn oder zurück kippt. Die Kurzhantel mit beiden HÃ?nden Ã?ber den Körper. Ziehen Sie die Hanteln an Ihrem Körper und Ihrem Hintern kräftig an und ziehen Sie sie vorsichtig von oben nach unten über den Nacken. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Sie sich nicht mit der Hüften nach vorn oder zurück bewegt, sondern im Oberkörper völlig ruhig liegt.

Nun hebe es über den Schädel und drehe den rechten Fuss leicht nach aussen. Jetzt führe deine rechte Seite zu deinem rechten Fuss. Die rechte Seite des Armes wird die ganze Zeit über den ganzen Körper gespannt. Blicken Sie hinter Ihre Hände, während Sie nach unten gehen. Ziehen Sie den Magen und das Gesäß an.

Das Training gleicht einem einseitigen Anheben des Rückens der Wirbelsäule, nur dass sich die Kurzhantel in der Höhe über dem Schädel befindet. Die Kurzhantel in beiden Handflächen über dem linken oberen Teil des Kopfes anbringen. Führe es nun quer vor deinen eigenen Leib, während du dein Bein anhebst. Das Training ist ein Cardio-Training und unterstützt zugleich die Fatburner.

Knie nieder, deine Füße sind etwa taillenweit voneinander entfernt. Biegen Sie nun vorsichtig Ihren oberen Körper so weit nach vorne, bis Sie die Anspannung aufhalten. Die Kälber kräftig in den Untergrund eindrücken. Dabei wird nicht nur der Unterleib, sondern auch der untere Teil des Rückens und die ganze Front geschult. Versuche die Stellung so lange wie möglich zu erhalten.

Dieses Training ist ähnlich wie Nr. 42, nur dass Sie es auf einem Turnball machen. Die Gewichtsplatte über den Schädel ziehen und vorsichtig von oben nach unten anheben. Leg dich auf den Ruecken auf einen Turnball. Arme an den Kopfende, die Ellbogen nach aussen. Rollt leicht nach vorn auf den Spielball, so dass ihr in einem Neigungswinkel von ca. 45° steht.

Jetzt hebe deine Schulter so an, dass der gesamte Schultergurt vom Ballen abfällt. Leg dich auf den Ruecken auf den Ballen. Mit den Händen weit zurück. In einem hohlen Boden über den Kugel liegen. Führe nun die ausgestreckten Ärmel weit über dem Schädel nach vorn und nach vorn vor die Sohlen.

Atme aus, wenn du vortrittst. Sie können die Bewegung verstärken, indem Sie eine Gewichtsplatte in die Hand genommen haben. Stehen Sie auf den Händen und legen Sie beide Füsse auf den Ball. Haltet diese Stellung so lange ihr könnt. Mit den Händen in den Fußboden pressen und zusammendrücken, als ob Sie die Fußmatte zusammendrücken wollen.

Dadurch wird die Bewegung noch intensiver. Jetzt die Knien zum oberen Körper hin strecken und das Gesäß in die Höhe drängen. Jetzt schiebe dein Gesäß in die Höhe und ziehe deine ausgestreckten Füße in die Höhe. Jetzt ein Bein schräg zum anderen Ellbogen hinstrecken. Das Training schult sowohl die gerade als auch die laterale Abdominalmuskulatur.

Auf die Seite des Gymnastikballs auflegen. Halt deine Hand an die Seite deines Kopfes. Jetzt den Oberarm nach oben in die Höhe schieben, so dass der gesamte Schulterbereich aus dem Ballbereich herausragt. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass sie nicht nach vorn oder zurück kippen, das schult die tiefen Muskeln wieder. Leg dich auf den Ruecken auf den Ballen.

Arme am hinteren Ende des Kopfes, Ellbogen raus. Man stelle sich vor, die rechte Seite diagonal nach oben zur Zimmerdecke zu bringen, also reißen Sie sich nicht den Schädel ein. Stellt eure Vorderarme auf und sammelt sie ein. Ziehen Sie nun den ganzen Rumpf kräftig an und drücken Sie Ihre Ellbogen mit dem Kugel so weit wie möglich nach vorn.

Versuch, das Gleichgewicht zu wahren. Ein Megatraining für die ganze Bauchmuskulatur. Leg dich auf den Boden. Nimm den Ballen zwischen die Schenkel. Arme am hinteren Ende des Kopfes und Ellbogen weit nach aussen. Anheben des Oberkörpers leicht, so dass der Abdomen unter Anspannung ist.

Jetzt den Spielball vorsichtig zum Spielfeld hin absenken. Leg dich auf den Ruecken auf den Ballen. Legt die Hand auf den hinteren Teil des Kopfes, die Füsse in einem 90° Neigungswinkel zum Untergrund. Jetzt ziehe den rechten Ellbogen schräg zu deinem rechten und den rechten Ellbogen schräg zu deinem Ellbogen.

Achtung: Nicht am Kopfende ziehen, sondern aus der Schultern herausarbeiten, so dass auch der Schulterbereich ansteigt. Leg dich auf den Ruecken auf den Ballen. Legt die Arme auf den hinteren Teil des Kopfes, die Füsse in einem 90° Neigungswinkel zum Untergrund. Jetzt hebe deine rechte Seite schräg zur Zimmerdecke und hebe das rechte Fußteil zur Zimmerdecke. Und wieder nach unten, das Fußteil steht nicht auf dem Sockel.

Der Zeiger geht über den Schädel zurück und stoppt auch unterirdisch. Leg dich auf den Nacken. Platzieren Sie den Turnball zwischen Ihren Füßen und fassen Sie ihn in einem 90°-Schräglage. Zur Stabilisierung werden die Armlehnen seitlich außen und innen gestreckt.

Jetzt bewegen Sie vorsichtig Ihre Arme und Beine mit dem Kugel zur Seite. Was? Halte die Anspannung knapp über dem Erdboden und führe den Spielball wieder nach oben. Wechseln Sie die Seiten, immer richtig, dann gleich hier. Leg dich auf den Magen auf den Sportball. Der Hüftschwung ruht vollständig auf dem Ballen, die Füsse auf dem rechten und linken Untergrund.

Sie sollten die Übungen so lange wie möglich aufhalten. Es geht darum, die Verweildauer zu erhöhen. Dieses Training ist eine Ebene schwerwiegender als der Klassiker des Supermann. Liege wie oben auf dem Spielball und hebe die Füsse an. Zuerst liegen die Zeiger noch auf dem Grund und berühren die Waage, bis sie ihre stabile Position wiedergefunden haben.

Wenn Sie Ihre Bauchmuskulatur sehr straff, Ihr Gesäß straff und Ihre Füße sehr weit nach vorne ziehen, helfen sie. Haben Sie Ihr Gleichgewicht wiedergefunden, entfernen Sie allmählich Ihre Arme vom Fußboden und dehnen Sie sie nach vorn. Üben, praktizieren, praktizieren - das Hauptziel ist es, die Stellung so lange wie möglich zu erhalten.

Setz dich auf dein Sofabett und rutsch mit dem Hintern nach vorn. An den Rändern an der Vorderseite mit den Fingern festhalten. Biegen Sie nun Ihren oberen Körper leicht nach rückwärts und dehnen Sie Ihre Füsse nach vorwärts. Machen Sie dies so rasch wie möglich und probieren Sie, sie für 30 Sek. zu stoppen.

Setz dich auf dein Sofabett und rutsch mit dem Hintern nach vorn. Biegen Sie nun Ihren oberen Teil des Körpers leicht nach rückwärts und dehnen Sie Ihre Füsse nach vorwärts. Hebt zugleich die Hände nach oben und unten. Bauchnabel straffen und mindestens 30 Sek. beibehalten.

Sitzen Sie auf Ihrem Schlafsofa in der selben Stellung wie in den beiden Vorgängerübungen. Ziehe das Bein nach oben zum Ellbogen. Jetzt hebe beide Füße zusammen und lege die Hand vor den Kopf. Nun legen Sie beide Zeiger auf die rechte und klopfen auf das Sofagrund.

Das Training ist wirklich zügig, es ist darauf zu achten, dass Sie Ihre Füße nicht zu sehr schütteln und sie in der richtigen Position sind. Zur Intensivierung der Bewegung können Sie eine Gewichtsplatte in die Hand nehmen. 2. Unterstützen Sie sich mit der rechten und linken Hand. Jetzt streckt eure Füße aus und kreuzt euch wie eine Zange.

So gut die Übung auch sein mag, wenn man sie in der richtigen Abfolge und mit den richtigen Repetitionen macht, hilft sie nicht weiter.

Mehr zum Thema