Die Richtige Ernährung für den Muskelaufbau

Zu Ihrer Orientierung finden Sie hier den Proteingehalt einiger Lebensmittel:

Dabei spielt neben dem richtigen Training auch die Ernährung eine wichtige Rolle! Aber welche besonderen Anforderungen stellt ein regelmäßiges Krafttraining an Ihre Ernährung? Gehen wir zum Speck! Der Bauchmuskel kann wieder versteckt werden und es kann endlich wieder mehr gegessen werden. Das richtige Freeletics-Nahrungsmittel für den Muskelaufbau.

Als Orientierungshilfe hier der Proteingehalt einiger Lebensmittel:

Regelmäßiges Training ist nicht genug, um die Muskulatur wiederherzustellen. Eine ausreichende Eiweißaufnahme ist unvermeidlich, wenn es darum geht, die Muskulatur wiederherzustellen. Wie hoch die Proteinzufuhr pro Tag sein sollte, variiert stark, wer sich an die 1 g Proteine pro Kilogramm Gewicht halten kann, kann nicht viel ausrichten.

Dies bedeutet, dass eine Person, die 55 Kilogramm auf die Waage bringt, 55 g Protein pro Tag bekommen sollte. Wenn Sie keine Nierenprobleme haben, können Sie auch Ihre Einnahme auf 1,5 g pro Kilogramm des Körpergewichts erhöhen. Weil der Organismus nicht mehr als 30 g Protein pro Essen verarbeiten kann, ist es sinnvoll, die Menge an Protein über den Tag zu streuen, am besten, wenn jede einzelne Nahrung aus einer Kombination von komplizierten Kohlehydraten, Protein und gesundem Fett zusammengesetzt ist.

Nicht jeder Ernährungswissenschaftler weiss jetzt, wie viel von dem, was in welchen Nahrungsmitteln enthalten ist. Sie geben hier exakt an, was Sie verzehrt und konsumiert haben, damit Sie ein kleines Gespür dafür bekommen, was Sie in Ihrer Ernährung ändern müssen. Der Muskelaufbau erfordert einen "überbordenden Trainingsreiz", für den man Kraft benötigt, weshalb es darauf ankommt, genügend komplizierte Kohlehydrate zu sich zu nehmen.

Wer zum Beispiel am Morgen trainieren will, für den ist ein reichhaltiges Fruehstueck aus Hafermehl, Jogurt und einer Vanille oder ein wenig Beere ideal. Bestens 1 1/2 bis 2 Std. vor dem Workout. Es ist besser, kurz vor dem Workout nichts zu verzehren, da es sonst rasch zu Brechreiz kommen kann.

Die nach dem Workout sollte auch genügend Eiweiß, komplizierte Kohlehydrate und gesundes Fett enthalten, um die Muskelregeneration zu unterstützen. Wenn Sie Muskelaufbau betreiben wollen, sollten Sie keine Speisen verpassen, um eine gleichmäßige Zufuhr zu gewährleisten. Es ist sehr Wichtig, vor, während und nach dem sportlichen Wettkampf eine angemessene Flüssigkeitszufuhr zu haben.

Die Muskulatur wächst nicht beim Training, sondern in der Wiederherstellungsphase. Daher ist es sinnvoll, auf eine ausgewogene und gesundheitsfördernde Ernährung zu achten. Oh und die Schorle oder das Bier nach dem Training sollte man lieber ganz einsparen, denn Spiritus verhindert die Regenerierung des Organismus. Zur Schriftstellerin des Buches sagt Frau Dr. med. Nicole Stabs: Ernährungsberaterin Frau Dr. med. Nicole Stabs ist ein Ernährungs- und Fitnesstrainer für individuelle Kunden, die gesund und fit werden wollen.

Mehr zum Thema