Eiweiß Diät Ernährungsplan

Eiweißdiät nicht nur für Sportler

Ergründet man den Ursprung der erfolgreichen Eiweißdiäten, dann staunen viele nicht schlecht, wenn sie erfahren, dass diese mehr oder weniger zufällig durch die Raumfahrt entdeckt wurde. Bereits in den 60er Jahren wurden die Astronauten mit einer sehr proteinhaltigen Kost versorgt, was in erster Linie den Muskelabbau vorbeugen sollte. Kurioser Weise stellte sich heraus, dass mit dieser Ernährungsform der Körperfettanteil zurückging und eine spürbare Gewichtsreduzierung eintrat. Die Eiweißdiät war geboren und hat sich zu einer der beliebtesten Schlankheitskuren entwickelt.

Verschiedene Modelle

Diäten im Vergleich

Inzwischen gibt es zahlreiche Hungerkuren, die sich auf eine proteinhaltige Ernährung spezialisiert haben. Ein Ernährungsplan ist hier zu empfehlen. Er hilft einem den Überblick darüber zu wahren, was gegessen werden darf und was nicht. Solche Pläne sind oft kostenlos online verfügbar. Das erleichtert einem ungemein eine mühselige Suche nach den entsprechenden Lebensmitteln. Eine der wohl bekanntesten Eiweißkuren ist die Atkins-Diät. Aber auch die Dukankur reiht sich hier ein. Die Metaboldiät ist ebenfalls aus dem Reich der Eiweißkuren. Allerdings wird diese nicht als klassische Eiweißdiät angesehen. Das liegt daran, weil der metabole Ernährungsplan die Kohlenhydrate nicht gänzlich verteufelt, sondern diese nach einem bestimmten Timing in die Ernährung mit einbaut. Klingt im ersten Moment kompliziert, ist in der Umsetzung allerdings recht einfach. Der dazugehörige Ernährungsplan unterstützt einen schließlich.

Eiweiß-Diät: Ernährungsplan
1/1

Eine der bekanntesten Eiweißkuren ist die Atkins-Diät.

Charakter der Eiweißkuren

Sehr charakteristisch für die Ernährung mit Eiweiß ist der rapide Gewichtsverlust in den ersten Tagen. Hintergrund hierfür ist die reduzierte Aufnahme von Kohlenhydraten. Der Körper greift auf Glykogen zurück, welches zusammen mit Wasser in Depots gespeichert ist. Die Folge: man scheidet sehr viel Wasser aus und verliert dadurch einiges an Gewicht. Ein Eiweiß-Ernährungsplan wird vorzugsweise von Sportlern genutzt. Sie wünschen sich einen stetigen Aufbau der Muskeln und eine Reduzierung des Körperfettanteils. Mit dieser Diät Form gelingt ihnen das sehr gut. Zumal nicht nur die reine Diät angewandt wird, sondern auch körperliche Fitness.

Die Metabolic Diät

Da es sich bei den Eiweißdiäten auch in gewisser Weise um sogenannte Stoffwecheldiäten handelt, kann man an dieser Stelle auch die neue Metabolic Diät ins Spiel bringen. Erfunden von Dr. Wolf Funfack basiert diese auf gemessenen Blutwerten. Ziel ist es, dem Körper nur noch die Stoffe zuzuführen, die ihm gut tun. Heilpraktiker und Ärzte bieten die sogenannte Metabolic Balance Diät an. Anhand der Blutwerte wird ein individueller Metabolic Diät Ernährungsplan aufgestellt, der bereits nach wenigen Tagen ein unglaubliches Ergebnis verspricht.

Tipps und Hinweise

Gute Ernährungstipps beruhen darauf, dass man keine Wunder verspricht, sondern Erfolge in Aussicht stellt, wenn man sich an den Ernährungsplan der Diät hält. Eine gesunde Ernährung bei Diät und auch danach ist grundlegend für ein besseres Körpergefühl. Es gilt vor allem eine Magerkur durchhalten zu können, um das Wunschgewicht zu erreichen. Sollte es einmal unweigerlich schneller gehen müssen, dann empfiehlt sich eine Crashkur. Dieser kann in Verbindung mit einem Ernährungskalender verwendet werden, in den man die Tage notiert, an denen die Abnehmkur vorgenommen werden soll. Viele vertrauen in diesem Zusammenhang auch der Victoria Beckham Diät.

Mehr zum Thema