Eiweiß ohne Kalorien

Erfolge sind kurzlebig und führen direkt in die Yo-Yo-Falle: Wenn der Organismus durch eine Ernährung auf einmal weniger Kalorien erhält, geht er in seine Reserve.
Dennoch ist die Kalorienzählung nach wie vor eine Nationalsportart. Es ist nicht so schwierig, auf gesunde und nachhaltige Weise Gewicht zu verlieren, ohne zu verhungern und in der Yo-Yo-Falle zu enden.
Ausschlaggebend ist nur die Tagesmenge an Kalorien. Dabei ist es ein großer Vorteil, ob wir 100 Kalorien Fette oder 100 Kalorien Zuckern oder 100 Kalorien Eiweiß zu welcher Uhrzeit einnehmen.
Wenn wir Kohlehydrate zu uns nehmen, erhöht sich unser Zuckerspiegel und der Organismus gibt unserulin ab.
Am Abend, wenn wir uns nach und nach physisch und mental ausruhen, ist dieser Kristallzucker jedoch völlig erübrigt.

Zum Beispiel, wenn Blutfette hoch sind oder Sie sich für ein bestimmtes sportliches Training fit machen, kann eine proteinreiche Ernährung sinnvoll sein. Manche Studien zeigen, dass der Verzehr von Huhn während einer proteinreichen Diät helfen kann, Gewicht zu verlieren. Belasten wir unseren Körper abends nicht mit Kohlenhydraten, sondern mit Eiweiß, laufen die nächtlichen Reparatur- und Regenerationsprozesse optimal ab. Aber wenn Sie nicht dünn, sondern definiert aussehen wollen, braucht Ihr Körper genügend Nährstoffe und Kalorien, um seine Muskeln zu erhalten. Wenn Sie auf Diät sind, können Sie Jell-O ohne zu zögern essen.

Fünf Ursachen, warum Eiweiße mehr als nur abnehmen

Erfolge sind kurzlebig und führen direkt in die Yo-Yo-Falle: Wenn der Organismus durch eine Ernährung auf einmal weniger Kalorien erhält, geht er in seine Reserve. Aus diesem Grund wirkt der Organismus nach einer Ernährung wie ein guter Nährwert und nimmt die gesamte verfügbare Kraft auf. Die Kalorien schlagen nun zweimal zu.

Dennoch ist die Kalorienzählung nach wie vor eine Nationalsportart. Es ist nicht so schwierig, auf gesunde und nachhaltige Weise Gewicht zu verlieren, ohne zu verhungern und in der Yo-Yo-Falle zu enden. Entscheidend ist nur das Timing: Unser Organismus benötigt Kalorien, aber nicht die selbe Anzahl und den gleichen Typ, die über 24 Std. hinweggehen.

Ausschlaggebend ist nur die Tagesmenge an Kalorien. Dabei ist es ein großer Vorteil, ob wir 100 Kalorien Fette oder 100 Kalorien Zuckern oder 100 Kalorien Eiweiß zu welcher Uhrzeit einnehmen. Diese Kalorien werden morgens anders verwertet als gegen 24 Uhr. Abhängig davon, was wir zu uns nehmen, verhält sich unser Organismus unterschiedlich.

Wenn wir Kohlehydrate zu uns nehmen, erhöht sich unser Zuckerspiegel und der Organismus gibt unserulin ab. Brote, Gebäck, Getreide, Erdäpfel, Pasta, Reis, Fertigwaren, aber auch Gemüsesorten, Früchte, Milch, Salat sowie Konfitüren, Ketschup oder Limonade haben eines gemeinsam: Sie beinhalten Kohlehydrate, die im Darm in Glucose, d.h. Glucose, umgerechnet werden. Davon enthält ein Kilogramm vier Kalorien und ist die gefragteste Energiequelle des Metabolismus.

Am Abend, wenn wir uns nach und nach physisch und mental ausruhen, ist dieser Kristallzucker jedoch völlig erübrigt. Wir müssen uns Kohlehydrate erwirtschaften, sie tun uns gut, wenn wir sie benötigen. Wenn wir diesen Energie-Schub jedoch nicht benötigen, hat unser Organismus keine andere Wahl, als ihn in Fette zu umwandeln. Der Grund dafür ist, dass diese überschüssigen Kalorien, die die erforderliche tägliche Ration überschreiten, als Speicher menge in die Fettzelle einwandern.

Kohlehydrate steigern den Blutzuckerspiegel, was zur Freisetzung von lnsulin führt. Das Entscheidende beim Abnehmen und Abnehmen ist nicht das Zählen von Kalorien, sondern das Auswählen von Kalorien. Fünf Argumente, warum Sie sich am Abend ausschliesslich auf Protein in Ihrer Diät verlassen sollten. Der Organismus verhält sich auf Eiweiße ganz anders als auf Kohlehydrate.

Protein erhöht weder den Zuckerspiegel noch zieht es das hormonelle Insektizid an. Der Verzicht auf Kohlehydrate am Abend verlangsamt die Insulinfreisetzung und erhöht den Fettverlust massiv. Erst wenn der Insulinspiegel und der Blutzuckerwert am Abend auf einem niedrigen Wert liegen, kann der Organismus während der Dunkelheit mit der Verbrennung von Fett anfangen.

Durch den Verzicht auf Kohlehydrate am Nachmittag kommt es nicht nur zu einer erhöhten Fettabscheidung, sondern auch zu keiner Fettspeicherung. Mit dieser differenzierten Zusammensetzung werden nicht nur die gastronomischen Qualitäten des Proteins festgelegt. Die Energieproduktion aus Nahrungsprotein ist für den Menschen daher auch komplexer als aus Kohlehydraten oder Fett. Schließlich sind Kalorien nicht nur Energielieferant, sie verursachen auch Energiekosten bei der Aufarbeitung.

Der spezifische Dynamik-Effekt bezeichnet die Steigerung des Stoffwechsels durch die Aufbereitung von Kohlehydraten, Fett und Eiweiß oder den daraus folgenden Energielosigkeit. Die Proteinverdauung ist sehr hoch. Bei Eiweiß sind es bis zu 30 % des Heizwertes, bei Kohlehydraten nur ca. 6 % und bei Fett ca. 3 %.

Bei eiweißorientierter Kost ist der Energiebedarf also größer. Zur Verarbeitung von 100 Kalorien aus purem Eiweiß nimmt der Organismus während der Digestion bis zu 30 Kalorien auf. Das sind nur 70 Kalorien. Die verlängerte Verdauungsdauer des Proteins im Bauch lässt uns voller und lang anhaltender werden.

Eiweiß stimuliert auch den Organismus, mehr Flüssigkeitshormone abzugeben. Belasten wir unseren Organismus nicht mit Kohlehydraten am Tag, sondern mit Eiweiß, verlaufen die abendlichen Regenerations- und Reparaturprozesse bestens. Die Wachstumshormonschleusen gehen ohne Kohlehydrate am späten Nachmittag auf, denn um die Anti-Aging-Hormone freizugeben, nimmt der Organismus die nötige Kraft aus dem im Fettpolster gespeicherten Fettsäure.

Hat der Organismus zu diesem Zeitpunkt nicht mit einer kohlenhydrathaltigen Kost zu tun, ist nicht nur der Tiefschlaf, sondern alle Repair- und Anti-Aging-Prozesse können nun auch problemlos vonstattengehen. Jetzt verlieren Sie Gewicht, weil der Organismus viel Kraft für all diese Reparaturarbeiten benötigt, während Sie einschlafen und das eingelagerte Körperfett verbrennen.

Wir sähen ohne Protein recht veraltet aus, denn Eiweiße sind die Basisbausteine für unsere Eizellen. Eiweiße benötigt der Organismus, um Muskel und Bänder zu bauen und zu pflegen, indem er sie repariert und hormonell produziert. Protein ist daher der Grundbaustein für Muskulatur und Organ. Durch die Wahl einer proteinreichen Diät am Abend fördern Sie alle Regenerations- und Reparaturprozesse, die während der Dunkelheit ablaufen.

Dies kann der Organismus nur, wenn er die nötigen Hormone ausgibt. Es entzieht dem in den Fettgeweben gelagerten Körperfett die nötige Kraft. Unser Organismus produziert diese "Glückshormone" selbst, aber er braucht dafür einen Auslöser: Eiweiße! Wenn wir eine Hähnchenbrust oder ein Dorschfilet verzehren, liefern wir unserem Organismus das beste Protein.

Das Protein wird bei der Digestion in die kleinen Fettsäuren zerlegt, die dann aus dem Darm in das Herz des Blutes und von dort an ihren Zielort auswandern. Unter anderem werden die beiden Aminosäuren Thyrosin und Triptophan aus dem Protein extrahiert, aus dem der Organismus die beiden Botenstoffe Dimethylamin und Sertonin produziert.

Neben diesen "Glückshormonen" löst der rasche Gewichtsverlust mit Hilfe von Proteinen echte Glückseligkeit aus. „Wer am Abend auf Kohlehydrate verzichten will und dabei nur auf Eiweiß, kann am nÃ?chsten Morgen beim AbwaÃen schauen, was diese ErnÃ?hrungsweise hervorruft. Die Fettvorräte verhungern und geben nicht auf, sondern verschmelzen. vormittags: Nach der abendlichen Fastenzeit ist der Kalorienverbrauch hoch - die schönste Zeit für ein "energiereiches" Fruehstueck.

Nahezu alles ist zulässig, nur Industriebackwaren und Kaloriebomben wie Schokoladenaufstrich sollten unter den Teller gehören. Am Abend: Wenn Sie sich jetzt auf reines Eiweiß verlassen und alles andere weglassen, schmilzt das Pfund wie ein Butterfeuer. Am Abend ist das erlaubt: Frischkäse, Ei, Fleisch, Geflügelfleisch, Fische, Meeresfrüchte, Champignons und Sojabohnen.

Diejenigen, die gesünder und dauerhaft schlanker werden wollen, ohne zu verhungern, sollten ihre Nahrung dementsprechend ändern.

von Michaela Herzog