Eiweißreiche Pflanzliche Lebensmittel

41 beste pflanzliche Eiweißlieferanten - und 41 Rezeptideen

Einige pflanzliche Proteine sind in Form von Proteintabletten (Lupinenprotein) oder in Kapselform (Reisprotein) erhältlich. Häufig fehlt es an Ideen, wie man proteinreichere Lebensmittel in die Ernährung aufnehmen kann. In der Tat enthalten diese tierischen Lebensmittel einen hohen Proteingehalt. Sind pflanzliche Proteine "schlechter"? Deshalb haben wir eine Tabelle mit veganer Kost mit viel Eiweiß erstellt.

41 beste pflanzliche Proteinlieferanten - und 41 Rezept-Ideen

Wir haben vor einigen Monaten unsere Newsletter-Abonnenten zum Protein in der Pflanzenernährung nachfragt. Zwei Ergebnisse waren uns besonders wichtig: Etwa ein Viertel unserer Leserschaft ist sich nicht ganz sicher, ob sie genügend mit Protein ausgestattet ist. Häufig fehlt es an Vorstellungen, wie man proteinreichere Lebensmittel in die Diät einbeziehen kann.

Anlässlich dieses Ergebnisses haben wir einen Gesamtüberblick über die wichtigen Pflanzenproteinquellen zusammengestellt - und Ihnen zugleich gezeigt, was Sie mit diesen Speisen zubereiten können! Für jedes Lebensmittel finden Sie eine Aussage darüber, wie viel Protein pro 100 g enthält - und welches Verfahren wir Ihnen vorschlagen.

Sämtliche Eiweißangaben betreffen 100 g unverarbeitete Lebensmittel, z.B. Gemüse und Cerealien in rohem und unverarbeitetem Zustand. 2. Laden Sie die große Checkliste mit den besten Pflanzennährstoffquellen herunter - kostenlos! Wenn es um pflanzliche Proteinquellen geht, werden oft zuerst die Pulse erwähnt. Außerdem enthalten sie viel Protein - eine Teilmenge Vollkornpaste (125 g) zum Beispiel schon 16 g!

Grüner Dinkel: 12 g Eiweiss, unser Rezepttipp: Grüne Dinkelsuppe aus dem Weblog "Naschen mit der Erdbeerqueen" Hirse: 11 g Eiweiss, unser Rezepttipp: Hirsehirse und Gemüsebraten aus dem Weblog "Vegan und Lecker" Walzgerste (auch bekannt als Perlgerste): 10-g-Protein, unser Rezepttipp: Perlgraupenrisotto mit karamelisiertem Wurst und Edame aus dem "Veggies"-Blog Soja-basierte Fleisch-Alternativen kommen kaum auf unsere Speisekarte.

Sie sind als Proteinlieferanten nicht zu vernachlässigen! Schalenfrüchte, Mandel und Kerne gehören zu den proteinreichsten Pflanzenfutter! Proteinpulver wird von uns selbst nur sehr wenig verwendet, hat aber in jedem Falle seine Rechtfertigung als komfortabler und praktikabler Proteinlieferant! Die 41 veganen Proteinlieferanten versprachen viel Vielfalt! Häufig kann man auch mehrere gute Proteinlieferanten in eine Schale geben.

Bei der Zubereitung nach der A-Körner-, Grün- und Bohnenformel haben Sie in Ihrem Teller eine Leguminose und ein Korn oder Pseudocerealien, d.h. zwei Eiweißquellen, aufbereitet. Mit einer schmackhaften Beilage wie ein wenig Walnuss, Kürbiskern oder gehackte Erdnüsse können Sie den Proteingehalt noch weiter erhöhen!

Wenn wir einen bedeutenden Proteinlieferanten in Vergessenheit geraten haben, lassen Sie es uns in den Bemerkungen wissen!

Mehr zum Thema