Eiweißshake Eiweißgehalt

Protein-Riegel oder Protein-Shake: Die Schlussfolgerung

Zum Schutz der Nieren, müssen Sie viel trinken auf eine Protein-Shake-Diät, zwei bis drei Liter pro Tag. Bei Nierenproblemen oder Stoffwechselerkrankungen und Schwangeren sind Proteindiäten nicht oder nur sehr eingeschränkt geeignet. Wie der Name schon sagt, ist der Proteinshake ein Lebensmittel und besteht hauptsächlich aus Protein oder auch Protein genannt. WHEY ISOLAT ZEC+ Protein Shake Protein Low Carb Low Fat. Das Bio-Protein setzt neue Maßstäbe für die Reinheit von Protein-Shakes.

Protein-Riegel oder Protein-Shake: Die Schlussfolgerung

Schütteln oder Bar?! Manche beschwören auf Zittern, andere wollen ihre Bars nicht verpassen. Aber was sind die Vor- und Nachteile von Proteinriegeln oder Proteinshake? Du musst nicht mal Protein-Riegel herstellen?! Sicher, aber man hat sie in der Hosentasche und sie könnten sich erwärmen, einige Schokoriegel schmelzen weg und sind riesig unschön und schlammig.

Sie können die Bar auch schlecht dosieren und einige Stücke sind wirklich groß für eine Teilmenge. Andererseits ist der Bar rasch verpackt und Sie brauchen keinen Schüttler vorzubereiten und mitzunehmen. Proteinshakes sind wegen ihrer einfachen und schnellen Herstellung sehr populär. Sie haben auch den Vorzug, dass Sie die Dosis an Ihre Bedürfnisse und Bedürfnisse angepasst werden kann.

Es ist auch unproblematisch, dass Sie Ihr Eiweißpulver im Streuer mit sich nehmen und sich dann ganz normal mit Wasser füllen können, wenn Sie Ihren Schüttler wirklich gerne austrinken. Sie müssen den Schüttler mit Puder zubereiten. Aber wenn man nicht nur von zu Haus zum Üben und dann wieder nach Haus geht, muss man den Schüttler dabei haben.

Es gibt aber auch sehr gutes Eiweißpulver mit über 90% purem Protein, ganz ohne Kristallzucker und mit getesteten Süßstoffen, die nicht sofort Bauchschmerzen auslösen. Bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung gibt Ihnen Ihr Proteinshake etwa 30 bis 40 g Protein pro Dosis. Wer wissen will, wie viel Protein man wirklich benötigt, sollte einen Blick auf diesen Beitrag über Protein werfen.

Der große Pluspunkt der Bars ist, dass man richtig zerkauen kann. Unglücklicherweise gibt es mehr Tafeln, die getarnt sind als Qualitätsprotein. Manche Bars sind nicht besser als Schokoladenriegel! GEFÄHRLICH: Sie verwechseln Sie mit einem vermeintlich hohen Proteingehalt, locken aber mit Obst, Schoko, Nüssen, Karamel und dergleichen und verhindern, dass Sie Muskeln aufbauen und Gewicht verlieren.

Besonders der in manchen Proteinriegeln enthaltene Zuckeranteil trifft das Fett! Auch viele " Proteinriegel " beinhalten nur Sojaeiweiß, was sehr kontrovers ist, und kein Molke- oder Milchprotein. Hier gibt es eine Menge Scheiße auf dem Tisch, aber auch hochqualitative Bars und Bars. Was für ein Protein ist da drin? Ein gutes Kohlenhydrat-Protein-Verhältnis?

Sie nehmen einen Takt oder schütteln einen Tag. Durchschnittlich kostet eine Bar zwei Euros pro Tag, man zahlt also zwei Euros und kann auch nur eine einzige Speise auswechseln. Für jeden mit Mineralwasser gemischten Shaker zahlen Sie etwa einen Cent. Hier muss man aber beachten, dass man eine Speise nicht durch einen Schüttelvorgang ersetzt, man wird schnell wieder Hunger bekommen.

Alles in allem sind Bars also besser für die Brieftasche. Sie können Proteinriegel als Mahlzeitersatz einnehmen. Um abzunehmen, verwenden Sie keine Bars als Snack, sie haben zu viele Kohlenhydrate. Eine Proteinshake hat den großen Vorzug, dass sie Ihnen vor allem nach dem Sport viel mehr Protein liefern kann als ein Barren.

Die beiden Präparate sind supereinfach "zubereitet" und werden mitgeführt, nur beim Schütteln müssen Sie den Schüttler zubereiten und dabei haben. Der Gewinner des Preises ist ein Proteinriegel! Proteinriegel oder Proteinshake?

Mehr zum Thema