Eiweißshake Testsieger

Der beste Proteinshake im Vergleich 2018

Inzwischen verwenden viele Sportler Proteinshakes, um die Versorgung mit hochwertigem Protein zu erhöhen. Bei einem aussagekräftigen Protein-Shake-Test ist der Geschmack eher ein sekundäres Bewertungskriterium. Der Geschmack von Proteinshakes ist spaltend. Beim Protein-Shake-Test geht es um gute Protein-Shakes. Gute Mehrkomponenten-Proteine und der perfekte Shaker werden präsentiert!

Der beste Proteinshake im Jahresvergleich 2018

Professionelle Athleten und Körperbauer haben lange Zeit Protein-Shakes verwendet, um ihren Organismus mit weiteren Eiweißen zum Aufbau von Muskeln zu untermauern. Mit unserem Protein-Shake-Test erhalten Sie einen Einblick in das aktuelle Theme. Warum braucht man überhaupt Protein? Unser Muskel ist größtenteils aus Protein aufgebaut. Achten Sie jedoch immer auf die Menge an Protein, die Sie bereits in Ihrer Ernährung zu sich nehmen.

Ein erhöhter Proteingehalt kann auch bei Ernährung, Alterung und Krankheiten nützlich sein, um dem Abbau von Muskeln vorzubeugen. Dies wird auch mit guten Produkten im Protein-Shake-Test erreicht. Proteinpulver im Test: Was enthält es? Die auf dem Weltmarkt erhältlichen Protein-Shakes sind so vielseitig wie die natürliche Proteinquelle. Das enthaltene Eiweiß kann aus Muttermilch, Sauermolke, Reis o.ä. kommen und hat verschiedene Charakteristika, die wir in unserem Protein-Shake-Test genauer besprechen wollen.

Am stärksten konzentriert sind so genannte Eiweißisolate. Es enthält keine zusätzlichen Mineralstoffe und ist, wie der Protein-Shake-Test zeigt, nur zur Vervollständigung der Nahrungsaufnahme gut verträglich. Für den Abgleich der verschiedenen Proteinpulver ist die Aussagekraft der jeweiligen Eiweiße von Bedeutung. Er basiert auf dem für Hühnereiern definierten Bezugswert 100 und gibt an, wie leistungsfähig unser Körper das entsprechende Eiweiss in das körpereigene umwandeln kann.

Im Proteinpulvertest sind vor allem Molkeproteine, besser bekannt unter dem Namen "Whey". Diese haben den höchsten biologischen Wert von allen (104) und sind daher besonders gut für den raschen Aufbau von Muskeln geeignet. Das Milcheiweiß im Schmelzkäse wird Casein genannt und kann auch vom Körper mit einer Valenz von nur 77 nicht verarbeitet werden.

Protein-Pulver aus Protein, auch bekannt als Eieralbumin, wird wegen seines herben Geschmackes in der Regel nur in Mehrkomponenten-Protein-Shakes eingesetzt. Diese Erzeugnisse wurden auch in den Proteinpulver-Test einbezogen. Reine pflanzliche Eiweiß-Shakes werden mit Soja-Protein getestet, das auch im Eiweißpulver-Test gut abschneidet. Ihr biologischer Wert ist 86 und sie sind nicht nur für Vegetarier, sondern auch für Menschen mit hohem Cholesteringehalt geeignet.

Hinweis: Der Proteinpulver-Test belegt, dass die handelsüblichen Mehrkomponentenpulver (bestehend aus wenigstens zwei unterschiedlichen Proteinarten) den höchsten biologischen Wert haben und damit am besten ihre Aufgabe wahrnehmen. Das Nahrungsergänzungsmittel mit Proteinpulver im Test: Was sind die Vorzüge? Naturkost wie z. B. Rindfleisch, Geflügel und Molkereiprodukte sind bestimmten Eiweißschwankungen unterworfen.

Proteinpulver kann, wie der Protein-Shake-Test zeigt, eine gleichmäßigere Zufuhr von qualitativ hochstehenden Fettsäuren gewährleisten. Eine wichtige Entscheidungsgrundlage für ein bestimmtes Proteinpulver ist die Fragestellung nach Ihren Zielen. Bei der Prüfung von Proteinpulver ist der Kaloriengehalt und der Zuckeranteil des Produktes zu überprüfen und ob das Puder mit etwas Fett oder Fett gemischt werden muss.

Sind die Protein-Shakes aus unserem Versuch hergestellt? Bei den meisten Protein-Shakes im Versuch ist eines gemeinsam: Um sie zu mischen, braucht man einen Schüttler oder Mischer. Ein Teil der Proteinpulver in unserem Versuch kann aber auch mit erwärmter Muttermilch vermischt werden und so ihr volles Aroma ausbilden.

Der Proteinshake aus unserem Versuch wird in vielen verschiedenen Geschmacksvarianten hergestellt, die buchstäblich geschmacklich eine Frage des Geschmacks sind. Als Teil eines Proteinpulver-Tests ist es am besten, kleine Verpackungen zu erwerben, um unterschiedliche Variationen auszuprobieren. Tip: Die geschmacklose Variante hat sich im Proteinpulver-Test als optimal für Ihre eigenen Schöpfungen erwiesen. Zum Beispiel können in hausgemachte Softdrinks die neutralen Protein-Shakes gemischt werden.

Der Proteinshaketest belegt dies ebenfalls: Selbst bei einer optimalen Nährstoffzufuhr kann kein Muskelaufbau erfolgen, wenn Sie Ihren Organismus nicht intensiv ausbilden.

Mehr zum Thema