Eiweißshake vor dem Training

Nach dem Training werden Proteinshakes getrunken. Muß ich nach dem Training Proteinshakes einnehmen.
Wer seinen Organismus regelmässig trainieren und Kraft, Kondition oder eben Gewicht erhöhen will, für den ist Eiweiss ein wichtiges Baumaterial und ein Schütteln ein leichter Weg, genug davon zu bekommen.
Es bedeutet im Grunde genommen, dass es nach einem Training ein besonders bedeutendes Fenster gibt, in dem die Nährstoffversorgung vordringlich ist.
Einer der Gründe ist jedoch, dass die Randbedingungen (Ernährung, Lebensalter, Ausbildungsstand) in bestehenden Untersuchungen verschieden sind und es schwierig ist, mehrere bestehende Untersuchungen untereinander zu vergleichen.
Tippton hat in einer Untersuchung gezeigt, dass deutlich mehr essentielle Fettsäuren während und eine weitere Trainingsstunde nach dem Training absorbiert werden, wenn ein Drink mit essenziellen Fettsäuren (für unsere Zwecke: ein Proteinshake) vor dem Training eingenommen wird.

Der zweite musste mindestens zwei Stunden nach dem Training warten. Zudem befindet sich der Körper nach dem Training noch in einem Fettverbrennungszustand und wenn er mit Eiweiß versorgt wird, hält die Fettverbrennung länger an. Sollte ich meinen Proteinshake vor oder nach dem Krafttraining trinken? Die Einnahme von Kohlenhydraten direkt nach dem Training (eine Banane) bewirkt eine Insulinfreisetzung. Die zusätzlichen Proteine regenerieren und beschleunigen nach dem Muskeltraining die Reparaturzeit unseres Körpers bei kleineren Muskelverletzungen.

Und was sagt die Naturwissenschaft?

Nach dem Training werden Proteinshakes getrunken. Muß ich nach dem Training Proteinshakes einnehmen? Der logische Hintergrund des Post-Workout-Shake liegt auf der Hand: Man trainiert kräftig und hat danach Appetit. Das beim Training verlorene Eiweiß wird am besten durch ein schnelles Eiweiß - wie z.B. Molke - wiederhergestellt. Das und wenn eine Ergänzung mit Eiweiß sinnvoll ist, habe ich bereits an anderer Stelle erwähnt.

Wer seinen Organismus regelmässig trainieren und Kraft, Kondition oder eben Gewicht erhöhen will, für den ist Eiweiss ein wichtiges Baumaterial und ein Schütteln ein leichter Weg, genug davon zu bekommen. Wenn Ihre Muskelsynthese (MPS) grösser ist als der Muskelproteinabbau (MPA), dann ist Ihre Muskelproteinbilanz gut und Sie bauen auf lange Sicht auf.

Es bedeutet im Grunde genommen, dass es nach einem Training ein besonders bedeutendes Fenster gibt, in dem die Nährstoffversorgung vordringlich ist. Mit anderen Worten: Trink Proteinshake nicht länger als 2 Std. nach dem Training, sonst war (fast) alles frei. Ist das Gerücht wahr, dann sollte dies bedeuten, dass Sie innerhalb einer gewissen Zeit nach dem Training besonders gute Bedingungen für die Stimulierung der Muskelproteinsynthese mit Proteinen haben.

Einer der Gründe ist jedoch, dass die Randbedingungen (Ernährung, Lebensalter, Ausbildungsstand) in bestehenden Untersuchungen verschieden sind und es schwierig ist, mehrere bestehende Untersuchungen untereinander zu vergleichen. 2. In einigen Untersuchungen wurde bereits nachgewiesen, dass die Verabreichung von qualitativ hochwertigem Protein-Shakes nach dem Training die Muskel-Proteinsynthese (d.h. der Muskelaufbau im Organismus auf lange Sicht) erhöht.

Tippton hat in einer Untersuchung gezeigt, dass deutlich mehr essentielle Fettsäuren während und eine weitere Trainingsstunde nach dem Training absorbiert werden, wenn ein Drink mit essenziellen Fettsäuren (für unsere Zwecke: ein Proteinshake) vor dem Training eingenommen wird. Das Gleiche zeigt in einer anderen Untersuchung, dass die Zufuhr von Fettsäuren zu den Muskeln vor dem Training lange nach dem Training dauert - lange genug, um einen Schüttelvorgang nach dem Training zu erübrigen.

Jedoch denke ich, dass der größere Nutzen im Einlass der Proteinerschütterungen vor Training gesehen werden kann. Diese Untersuchung bezieht sich auch darauf, dass die Supplementierung vor dem Training oft auch den Proteinbedarf nach dem Training mit einbezieht. Bei der überwiegenden Mehrheit der Indikationen, dass ein Post-Workout-Shake mehr Sinn macht, gibt es laut Angaben von Aragón Untersuchungen, die die Testpersonen auf nüchternen Bauch trainiert haben.

Falls Ihre Henkersmahlzeit schon lange her ist - z.B. wenn Sie Ihre Kurzhanteln am Morgen ohne Fruehstueck schwingen - ist ein Proteinshake nach dem Training eine effektive Methode, um katabolische Wirkungen (Muskelabbau) zu verhindern und Ihre Muskel-Protein-Synthese zu stimulieren. Sie werden die positiven Auswirkungen während und nach dem Training haben.

Ab wann ist ein Protein-Shake vor dem Training besser? Die Proteinerschütterung, die ich bis jetzt (ohne Frage) nach Training getroffen habe, scheine, mehr einer Methode zu sein, Beschädigung zu verhindern, wenn man nicht eine Mahlzeit für eine lange Zeit gehabt hat. Sie werden nicht immer in der Lage sein, Ihren Protein-Shake vor oder nach dem Training mitzunehmen.

Es ist egal, ob es ab und zu geschieht; selbst wenn Sie Ihre Erschütterungen nicht mit Zeitbezug zu Ihrem Training nehmen, werden Sie nicht unbedingt Ihren Lernfortschritt verlieren. Etwas, was die oben genannte Meta-Untersuchung übrigens auch berührt[1]: Wenn Sie mit Ihrer anderen Ernährung genügend Eiweiß zu sich nehmen, können Sie die Erschütterungen vielleicht vollständig retten.

1 ] Is there an anechoic opening after the exercise?" of the International Association of Sport Food, 10/5. 1997: "An ample intake of essential fatty acid strengthens the metabolism of movement on the muscular protein".

I' m reading of America in New York, Jul/273, S. E122-129. 3 ] im Internationales Journal OF SPTS NU, 19/2, S. 172-185. 4 ] Jaeger, Rualf et al. 2017: "International Society of Sports Nutrition Item Status: Proteins and Movement" in the magazine of the ISBN, 14:20.

5 ] Riding leather, et al. 2010: "Whey and Kasein with L-[1-13C]Leucine and Muskelproteinsynthese: Wirkung von Widerstandstraining und Proteinaufnahme". published in 300/1, page 231 - 242 dans l'American-Journal of Physiology, Infertility andabolism. 6 ] Hinton, Cevin D. et al. 2001: "Timing of the intake of carbohydrates changes the muscular reaction to resistive training" in the 281/2pp. edition of the Annual Meeting of the AJPK.

E197-E206. 7 ] Tippton, Kaevin D. et al. 2007: "Stimulation of net muscular proteins production by intake of pre and post-training dairy protein". 292/1, S. E71-E76.