Eiweißshake vor oder nach dem Sport

Der Sport ist gut, die Nahrung ist besser. Je nachdem, ob Sie dünner, definiert oder kräftiger werden wollen, sollten Sie vor und nach dem Sport folgende Sachen essen: 1.
Verhungern nach dem Training: Verhungern nach dem Sport macht mager? Auch der Verzehr nach dem Sport ist wichtig.
Auch nach dem Training: Keine Angst, Sie müssen nicht jedes Mal nach dem Sport einen Proteinshake einnehmen.
Wichtiger Hinweis: Nicht kurz vor dem Sport einnehmen. Auch nach dem Training: Auf das harte Workout folgen oft unangenehme Muskelschmerzen.
Der Muskelaufbau kann nach Meinung vieler Athleten nur dann erfolgreich sein, wenn dieser Vorgang durch Nahrungsergänzungen wie Eiweißpulver untermauert wird.

Eiweiß-Shakes sind nicht nur für Kraftsportler geeignet. Aber nicht nur direkt nach dem Training, sondern auch zu anderen Tageszeiten ist der Körper auf bestimmte Proteine angewiesen. Sie lesen oft, dass eine Einnahme von Protein nur funktioniert, wenn Sie es direkt nach dem Training zu sich nehmen. Dabei wird die gewünschte Menge Protein mit Wasser vermischt. Nach dem Training kann der Shake dann bequem gegessen werden.

Sie wollen mit Sport abspecken?

Der Sport ist gut, die Nahrung ist besser. Je nachdem, ob Sie dünner, definiert oder kräftiger werden wollen, sollten Sie vor und nach dem Sport folgende Sachen essen: 1. Sie wollen mit Bewegung abspecken? Bevor Sie trainieren: Mit leerem Bauch ist es nicht empfehlenswert. Deshalb ist es wichtig, zuvor etwas zu sich zu nehmen. Vor allem gut: eine kleine Bank, ein wenig Mandel, oder Cashewnüsse.

Verhungern nach dem Training: Verhungern nach dem Sport macht mager? Auch der Verzehr nach dem Sport ist wichtig. Haben Sie dann ein helles, proteinreiches Teller wie Gemüseomelett oder Blattsalat und Truthahnbrust. 2. möchten Sie fester und knuspriger werden? Bevor Sie trainieren: Für Ihr Trainingsziel müssen Sie eine Muskulatur errichten. Man sollte vorher nicht viel fressen - aber man sollte etwas Topfen mit Bananen, einige Muttern oder ungesüßte Müslis im Magen haben.

Auch nach dem Training: Keine Angst, Sie müssen nicht jedes Mal nach dem Sport einen Proteinshake einnehmen. Sie wollen fit und definiert werden? Bevor Sie trainieren: Durch Konditionstraining wie Jogging oder Spinnen erhalten Sie Ausdauer. Dazu eignen sich am besten gesunde Kohlenhydrate wie Früchte, Erdäpfel oder Müsliprodukte.

Wichtiger Hinweis: Nicht kurz vor dem Sport einnehmen. Auch nach dem Training: Auf das harte Workout folgen oft unangenehme Muskelschmerzen. Für eifrige Athleten: Nach dem Sport eine Schüssel Frischkäse oder Joghurt und frisches Gemüse einnehmen. Übrigens, hier finden Sie noch mehr Rezepturen für den After-Sport!

Eiweißfunktionen

Der Muskelaufbau kann nach Meinung vieler Athleten nur dann erfolgreich sein, wenn dieser Vorgang durch Nahrungsergänzungen wie Eiweißpulver untermauert wird. Ein Fußballspieler kann seinen Proteinbedarf leicht durch normalen Verzehr ausgleichen. Eiweiß oder Eiweiß hat eine Vielzahl von Aufgaben im Organismus. Einer, an dem besonders Athleten interessiert sind, ist sicher der Muskelaufbau, denn er ist der Grundbaustein, aus dem ein Muskelsystem aufgebaut ist.

Deshalb ist es nur folgerichtig, dass wir sie verabreichen müssen, wenn wir die Muskulatur in ihren Regenerierungs- und Reparaturprozessen stärken oder fördern wollen. Was ist der günstigste Aufnahmezeitpunkt? Sie lesen oft, dass eine Proteinzufuhr nur funktioniert, wenn Sie sie unmittelbar nach dem Sport konsumieren.

Ein kohlenhydrat- und eiweißhaltiger Imbiss ist natürlich schon kurz nach der körperlichen Belastung empfehlenswert, um erschöpfte Vorräte aufzufüllen und die Regenerationsprozesse unmittelbar wieder zu unterstützen. Aber auch die folgende kohlenhydrat- und eiweißreiche Kost kann innerhalb der kommenden zwei Arbeitsstunden stattfinden, ohne drastisch zu verlieren.

Wieviel Protein braucht mein Organismus? Selbst sehr aktive erwachsene Sportler benötigen in der Regel nicht mehr als 1,2 g Protein pro kg Körpergewicht. Eine Einnahme von mehr als 1,8 g pro kg Körpergewicht ist jedoch auch hier nicht vonnöten. Im Allgemeinen sollten diese Beträge auf mehrere Essen aufgeteilt werden, da die Einnahme durch den Organismus beschränkt ist.

Wieviel kann mein Organismus mit einer Nahrung aufsaugen? Bei einer einzigen Nahrungsaufnahme kann Ihr Organismus nicht mehr als 25 bis 30 g Proteine aufsaugen. Zur Deckung Ihres täglichen Bedarfs ist es daher ratsam, Snacks zu sich zu nehmen, die Ihnen mehr Proteine liefern. Darf ich zu viel Proteine essen?

Die Proteine, die Ihr Organismus nicht unmittelbar verarbeiten kann, werden von ihm nicht gelagert und entsprechend abgesondert. Eine regelmässige Einnahme hoher Konzentrationen ist daher nicht nur unwirksam, da sie den Organismus wieder verläßt, sondern auch schädlich. Was ist Protein enthalten? Einige Proteinlieferanten können Ihnen diesen bedeutenden Baumaterial liefern.

Bei der Berechnung des Proteinverbrauchs wird oft nur berücksichtigt, welche Milchprodukte, Eier oder welches Rindfleisch sie gegessen haben. Zum Beispiel enthalten 200 g gekochte Vollkorn-Nudeln bereits 10 g Weizen. So gibt es eine Reihe von Proteinlieferanten zusätzlich zu denen, die mir unmittelbar in den Sinn kommen.

Warum ein "guter" Proteinlieferant? In vielen Lebensmitteln wird Eiweiss oft mit Fetten in Zusammenhang gebracht. Eine gute Proteinversorgung gewährleistet daher einen höheren Eiweißgehalt, während die Fettaufnahme relativ niedrig ist. Obwohl die Käsesorten wie z. B. Gauda Proteine enthalten, bedeutet der hohe Fettgehalt, dass die Scheiben nur in maßvollem Maße gegessen werden sollten, d. h. sie sollten nur ein drittel so stark wie Brote sein.

Fettreduzierter Quark - mit etwas Frucht und etwas Zucker eine köstliche Proteinquelle (100g ergeben ca. 13,5g Protein mit nur noch 0,3g Fett). Nicht immer muss es sich dabei um Rindfleisch handeln, wenn es darum geht, den Proteinbedarf zu befriedigen - auch für die vegetarische Ernährung gibt es unterschiedliche Optionen für eine andere Proteinaufnahme.

Molkereiprodukte oder Ei sind hier wichtige Bezugsquellen. Zusätzlich wird die Proteinaufnahme beim Verzehr dieser Präparate in Verbindung mit anderen Nahrungsmitteln verbessert. Zum Beispiel sorgt die Verbindung von Ei mit Kartoffel, Pasta oder Reise für eine gute Eiweißversorgung Ihres Körpers. Doch auch bei einem vegetarischen Lifestyle ist der Kunstshake nicht zwingend erforderlich, wenn es um Proteine geht.

Soja-Produkte wie z.B. die Tofuprodukte beinhalten viel Protein und können zusammen mit Reise oder Bohne den Organismus hinreichend ernähren. Gerade als Veganer lebende Sportsmänner kann es jedoch sinnvoll sein, eine nährende Beratung in Anspruch zunehmen, um in diesem besonderen Falle eine ausgeglichene und bedürfnisgerechte Kost garantieren zu können.

von Michaela Herzog