Elektrolyt Pulver Sport

Nach einer bestimmten Ausdauer kann der Verlust von Flüssigkeit nicht durch Schweiß mit klarem Leitungswasser kompensiert werden, da die Absorption des zufließenden Wasser im Organismus zu gering ist.
Elektrolyte sind grundsätzlich Salz. Elektrolyte fördern nicht nur die Leistungsfähigkeit des Trainings, sie beugen auch Muskelverkrampfungen vor und geben dem Organismus nach Durchfällen und anderen Krankheiten genügend Feuchtigkeit.
Anmerkung: Die impliziten Werte können abweichen. Die Anwender reagieren auf diese Vorbereitung auf unterschiedliche Weise.
Der Schriftsteller und Sportwissenschaftler und Wettkampfsportler (Ultraman, Nummer 1 in der Rangliste 2000), der in diesem Band in optimaler Art und Weise die Themen Wissenschaft und Technik miteinander verknüpft.
Es wird durch Trainings- und Ernährungsmaßnahmen beeinflußt, die sich dann auf die körperliche Leistungsfähigkeit des gesamten Muskelapparates auswirken.

Jeder, der ein Sportgetränk in Pulverform über die Herstellerangaben hinaus konzentriert (z.B. um den Kohlenhydratgehalt zu erhöhen), produziert auch ein hypertones Getränk! TRAINING COMPATIBILITY Das Elektrolytgetränk KELLERMANN ISOTONIC CLASSIC ist ein isotonisches Getränkepulver speziell für den Outdoor-Sport. Tanken Sie während des Trainings mit diesem Elektrolytgetränk. Diese kann in Form von Wasser, Elektrolytpulver und Kohlenhydratgelen exakt dosiert oder individuell an die klimatischen Bedingungen angepasst werden. Ohne unwirksame Inhaltsstoffe für sportliche Höchstleistungen.

Elektrolytgetränk zur schnellen und dauerhaften Energieversorgung aus biologischem Anbau

Nach einer bestimmten Ausdauer kann der Verlust von Flüssigkeit nicht durch Schweiß mit klarem Leitungswasser kompensiert werden, da die Absorption des zufließenden Wasser im Organismus zu gering ist. Das zugeführte Leitungswasser wird hauptsächlich im Dünn-, aber auch im Großdarm absorbiert und muss zunächst durch den Bauch geleitet werden. Malto-Dextrin ist ein Polyzucker und muss vom Organismus in mehreren Stufen in Monosaccharide zerlegt werden.

Damit ist die Absorption im Organismus geringer als bei Röhricht.

Elektrolytlösepulver

Elektrolyte sind grundsätzlich Salz. Elektrolyte fördern nicht nur die Leistungsfähigkeit des Trainings, sie beugen auch Muskelverkrampfungen vor und geben dem Organismus nach Durchfällen und anderen Krankheiten genügend Feuchtigkeit. Mit diesem konkurrenzlos niedrigen Einstiegspreis müssen Sie nicht weiter schauen, Sie haben bereits die Elektrolytaufbereitung mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis vorfinden!

Anmerkung: Die impliziten Werte können abweichen. Die Anwender reagieren auf diese Vorbereitung auf unterschiedliche Weise. Das implizierte Ergebnis erfordert eine entsprechende Diät und regelmäßige Schulung. Es wird empfohlen, während des Kurses Elektrolytpulver mit einem Kohlehydrat mit rascher Wirkstoffabgabe mitzunehmen. Anmerkung: Die impliziten Werte können abweichen. Die Anwender reagieren auf diese Vorbereitung auf unterschiedliche Weise.

Das implizierte Ergebnis erfordert eine entsprechende Diät und regelmäßige Schulung.

volumes

Der Schriftsteller und Sportwissenschaftler und Wettkampfsportler (Ultraman, Nummer 1 in der Rangliste 2000), der in diesem Band in optimaler Art und Weise die Themen Wissenschaft und Technik miteinander verknüpft. Der erste Teil des Buches zeigt den Zusammenhang zwischen körperlicher Leistungsfähigkeit und Leistungsverbesserung durch Ernährung und Trainings. Basis und Schlüssel zum Leistungsverständnis ist die genaue Kenntnis der Struktur und Funktionsweise der Muskelfasern.

Es wird durch Trainings- und Ernährungsmaßnahmen beeinflußt, die sich dann auf die körperliche Leistungsfähigkeit des gesamten Muskelapparates auswirken. Im zweiten Teil geht es um die Wechselwirkung zwischen Ernährung und Energiehaushalt.

Wie viel und was soll ich während des Trainings einnehmen?

Ein ausgewogener Flüssigkeitshaushalt im Sport ist sehr entscheidend. Je nach Belastungsintensität, Raumtemperatur und Trainingszustand des Athleten gehen ein bis drei l Wasser pro Std. durch Schwitzen aus. Ob Sie während des Trainierens genug trinken, sollten Sie vor und nach dem Trainieren auf der Skala stehen (unbekleidet!) - der Verlust an Körpergewicht deutet auf den Verlust von Körperflüssigkeit während des Trainierens hin.

Die Farbe des Urins ist auch ein Indikator für den Flüssigkeitshaushalt - wenn er ohne Farbe ist, wenn die Flüssigkeitsaufnahme richtig ist, wenn er gelbe bis dunkelgelbe Farbe hat, sollten Sie unbedingt mehr Alkohol einnehmen. Wie trinke ich beim Sport? Um den Durst nach sportlichen Aktivitäten bis zu einer vollen Stunde zu stillen, genügt in der Regel ausreichend Regen.

Weil nicht nur Feuchtigkeit, sondern auch Elektrolyten durch Schwitzen verloren gehen, empfiehlt es sich, entweder stille Mineralwässer mit hohem Natriumanteil (z.B. z. B. für den Einsatz von Vitaminen wie z. B. für den Einsatz von Waldquellen, für die Zubereitung von Wasser) zu verwenden oder dem Trinkwasser eine Prise Speisesalz beizufügen. Für sportliche Aktivitäten, die länger als eine Stunde dauern, sollte neben der Flüssigkeits- und Elektrolytversorgung auf eine frühzeitige und ausreichend hohe Versorgung mit Kohlehydraten (Zucker) geachtet werden, um den so genannten "Hungerschmerz" zu vermeiden.

Beim Hobby-Sport reicht es aus, dazwischen eine Bankette, einen Obstriegel oder einen Energie-Riegel zu haben. Sportlergetränke sind meist "isotonisch", d.h. sie haben die selbe Partikelkonzentration wie unser eigenes Fleisch und werden daher sehr schnell in das Fleisch des Blutes eindringen. Isotonische Sportdrinks auf dem Handel haben in der Regel einen Kohlenhydratanteil von 60-80g pro l.

Sportdrinks mit geringem oder keinem Kohlenhydratgehalt sind hypotonische Drinks und eignen sich sehr gut, um den Flüssigkeitshaushalt durch Schweiß zu kompensieren, bieten aber wenig oder keine Wärme. Der Wassergehalt (+ Elektrolyte) sollte bei höheren Temperaturen, sehr großen Intensitäten und kürzeren Trainingszeiten (bis zu 2 Stunden) höher sein, d.h. ich verdünnen das Sportlergetränk mit mehr Flüssigkeit.

Der Kohlenhydratanteil sollte bei tiefen Wassertemperaturen, geringer Intensität und längerer Verweildauer (ab 2 Stunden) höher sein - aber ACHTUNG: reine Säfte, Zitronenlimonaden, Kola und Energy Drinks sind hypertonische Drinks und haben eine wesentlich größere Partikelkonzentration als unser eigenes Fleisch - daher sind sie nicht als Sportdrinks verwendbar! Außerdem wird Kohlendioxid beim Sport meist nicht gut ertragen.

Sport-Getränkevorschläge: Sportgetränkepulver (Isostar, Powderbar, Peeroton): Die empfohlenen Mischverhältnisse geben die maximalen Konzentrationen für isotonische Produkte an - bei heissen Außentemperaturen und hoher Intensität ist es daher möglich, bis zu einem Drittel weniger Pulver zu verbrauchen. Wieviel und wie oft trinkst du? Ab einer Temperatur von mehr als 40 min sollten Sie vor dem Training mit dem Alkoholkonsum aufhören.

Der Alkoholkonsum ist beim Joggen etwas schwieriger, da der Magen-Darm-Trakt viel stärker geschüttelt wird, so dass große Flüssigkeitsmengen weniger gut verträglich sind als beim Biken. Deshalb sollten Sie 2 Std. vor dem Workout viel Wasser und dann nur ein wenig davor einnehmen.

Sie sollten während des Fahrradtrainings alle 15-20 min ca. 150-200ml zu sich nehmen, beim Fahrradfahren erreichen Sie in der Regel leicht 200-250ml, nach dem Sport mind. 300-500ml. Wer an einem Wettbewerb (Halbmarathon, Lauf, Dreikampf, Radrennen etc.) teilnehmen will, sollte auch seine Ernährungsplanung vor, während und nach dem Wettbewerb durchführen, um dann durch optimierte Zufuhr von Flüssigkeiten, Elektrolyten und Energie die bestmöglichen Leistungen erzielen zu können.

von Michaela Herzog