Empfohlene Tagesdosis Vitamine und Mineralstoffe

Mineralien, im täglichen Gebrauch oft irreführenderweise Mineralien genannt, sind lebenswichtige mineralische Inhaltsstoffe, die der Körper nicht selbst produzieren kann.
Wie schon der Titel sagt, kommen die Menge oder die Makronährstoffe in verhältnismäßig hoher Konzentration im Körper vor, mit wenigstens 50 mg pro Kilogramm Gewicht.
Die empfohlene Tagesbedarfsmenge ist in der folgenden Mengenelementtabelle aufgeführt: Die Spurenelementgruppe umfasst unter anderem die Elementeisen, Iod, Chlor, Zinn, Natrium, Schwefel und Blei.
Zu Werbezwecken, aber auch zur Information der Verbraucher, werden immer mehr Vitamine und Mineralstoffe gemeldet.
Nicht zutreffend, wenn ein reduzierter oder niedriger Vitamingehalt oder Mineralstoffgehalt angegeben ist.

Sie sind gute Quellen, um den täglichen Bedarf zu decken (mit Tabelle). Bei Nahrungsergänzungsmitteln, die Vitamine und Mineralstoffe enthalten, muss die empfohlene Tagesdosis und der genaue Nährstoffgehalt in Prozent dieser Dosis angegeben werden. Einnahme von Vitaminen und Mineralien - Empfohlene Tagesdosis. Zu Werbezwecken, aber auch zur Information der Verbraucher, werden immer mehr Vitamine und Mineralstoffe gemeldet. Einordnung von Vitaminen und Mineralstoffen in Risikokategorien.

Mineralien - Empfohlene Tagesdosis

Mineralien, im täglichen Gebrauch oft irreführenderweise Mineralien genannt, sind lebenswichtige mineralische Inhaltsstoffe, die der Körper nicht selbst produzieren kann; sie müssen ihm mit Nahrungsmitteln versorgt werden. Bei den hier erwähnten Stoffen handelt es sich nur um den humanen oder animalischen Körper; Anlagen, Schimmelpilze und Keime brauchen zum Teil andere Mineralien. Die Mineralien sind nicht biologisch und die Bestandteile sind in der Regel in Ionenform oder in anorganischen Komponenten, im Gegensatz zu einigen Vitaminen, und daher für die meisten Präparationsmethoden nicht empfindlich.

Wie schon der Titel sagt, kommen die Menge oder die Makronährstoffe in verhältnismäßig hoher Konzentration im Körper vor, mit wenigstens 50 mg pro Kilogramm Gewicht. Zu den Baumaterialien zählt unter anderem Natron, Pottasche, Kalium, Kalzium, Magnesiums und Phyto. Zu den Kontrollsubstanzen zählt unter anderem Gusseisen, Iod, kupfern. Zur Schüttgutgruppe gehört unter anderem Natron, Chlor, Pottasche, Kalk, Phosphor u. Mg.

Die empfohlene Tagesbedarfsmenge ist in der folgenden Mengenelementtabelle aufgeführt: Die Spurenelementgruppe umfasst unter anderem die Elementeisen, Iod, Chlor, Zinn, Natrium, Schwefel und Blei. Empfohlene tägliche Bedürfnisse: Auch unsere Gäste sind interessiert:

Vitaminen und Mineralien

Zu Werbezwecken, aber auch zur Information der Verbraucher, werden immer mehr Vitamine und Mineralstoffe gemeldet. Gemäß 5 (6) der Nährwertkennzeichnungsverordnung ist auch der prozentuale Anteil der Tagesdosis anzugeben. Deshalb die folgende Übersicht, welche Tagesdosis für die jeweiligen Vitamine und Mineralstoffe zu empfehlen ist: Bei der Etikettierung sollte eine Mindestmenge von 15 % der Tagesdosis in 100 g oder 100 g oder 100 m³ oder in einer Verpackung mit nur einer einzigen Dosis verpackt werden.

Nicht zutreffend, wenn ein reduzierter oder niedriger Vitamingehalt oder Mineralstoffgehalt angegeben ist. Bei diesen Werten handelt es sich um die "offiziellen" täglichen Dosen gemäß Anhang 1 der Nährwertkennzeichnungsverordnung und sollte daher für die Etikettierung von Nährwerten verwendet werden. Vitamine und Mineralien, die dort nicht aufgelistet sind, dürfen nicht aufgelistet werden. Ausführlichere Informationen zu den Tagesdosisempfehlungen - unterschieden nach Mann und Frau, unterschiedlichen Altersklassen usw., auch zu den in der Regelung nicht aufgeführten Nährstoffen und Vitalstoffen - sind auf den Internetseiten der DFG zu erhalten.

von Michaela Herzog