Entschlacken Suppe

Entschlackung mit basischer Gemüsesuppe

2 bis 3 Tage nur Suppe - das gibt Ihnen super viel Energie für das neue Jahr! Sie können diese Suppe essen, wann immer Sie Hunger haben und in beliebiger Menge. Die Suppe hat keine Kalorien. Mehr Suppe, je mehr Sie essen, desto besser. Damit Sie Ihren Körper richtig reinigen können:

Entgiftung mit Gemüsebrühe

2 bis 3 Tage nur Suppe - das gibt Ihnen viel Kraft für das neue Jahr! Drei Mal am Tag gibt es eine Suppe mit warmem Gemüse. Gerade jetzt in der kühlen Saison gibt die Suppe viel Kraft und Herz. Die Entgiftung mit einfacher Gemüsebrühe ist sehr leicht, die Suppe ist rasch vorbereitet und eignet sich hervorragend für den Einsatz im Sommer.

Für zwei bis drei Tage gibt es ein oder zwei Suppenteller drei Mal am Tag. Diese Suppe ist sehr kalorienreduziert und reich an Vitalstoffen. Sind hier einige Spitzen und Tricks: Sie sollten die Gemüsebrühe drei Mal ein Tag essen. zum Beispiel. Sie können so viel Suppe zu sich nehmen, wie Sie wollen. Sie können die Suppe gut für die Heilung zubereiten.

Sie können die Suppe auch portioniert in Glasfläschchen im Kühlraum unterbringen. Hier ist das Kochrezept für die Gemüsesuppe: Das ganze Obst, außer dem Bärlauch, in kleine Stücke zerkleinern. Suppe auf einen Tisch legen und mit frischen Petersilien und Coriander anrichten. Natürlich kann die Rezeptur leicht an den eigenen Bedarf angepasst werden.

Kokosnussmilch paßt auch hervorragend und verleiht der Suppe einen Hauch von Asien.

Reinigung auf chin.

Nirgendwo sonst im Jahr ist es für den Körper einfacher, zu reinigen, zu entschlacken und abzunehmen als im Frühjahr. Nachfolgend beschriebene Reis-Kuren wirken entlastend auf den Körper und bieten einen Impuls zur Entschlackung und Entgiftung. Wenn möglich, sollten Sie Tage ohne zu viele fachliche und gesellschaftliche Pflichten auswählen, an denen Sie genügend schlafen und sich an der Luft bewegen können.

Variant B ( "A"): am Morgen und am Mittag mit Mungobohnen ( "Rundkornreis" - auch Vollkorn - und Mungobohnen 1:1 in doppelter Wassermenge bei schwacher Hitze für 45 Min. und am Ende Salz), evtl. leicht mit Gelbwurz oder Coriander würz. Am Abend gedünstetes Obst, eine Gemüsebrühe oder wieder etwas Wild.

Trinke den ganzen Tag über lauwarmes Trinkwasser, grünen Tee, Brennesseltee, Maishaar oder Löwenzahn-Tee. Sorte A ( "Variante B" für Menschen mit regelmäßiger Nahrungsaufnahme und genügend milchigem Qi): Morgen- und Mittagsreis mit oralen oder adzukischen Kaffeebohnen (Reis und Kaffeebohnen 1: in doppelter Wassermenge, 45-60 Min. auf kleiner Hitze kochen und am Ende salzen), evtl. leicht mit Gelbwurz, Coriander, Kreuzkümmel o. Ingwer abschmecken, mit gekochtem oder gedämpftem Obst.

Gedünstetes Obst oder Gemüsebrühe am Abend. Tagsüber genügend kochendes Salzwasser, Brennnessel-, Birkenblatt- oder Maishaar-Tee einnehmen. Variant A ( "C") (für Menschen mit schwacher Milch, häufiger Blähung und weichem Stuhl): am Morgen und am Mittag gegarter Milchreis (Langkornreis wie z. B. basmatischer oder thailändischer, vorzugsweise nicht Vollkornreis, genügend lange garen und am Ende salzen), leicht mit Kümmel, Thhymian, Petersilie übergossen oder gedämpftem Gemüsestück.

Gedünstetes GemÃŒse am Abend oder eine GemÃŒsesuppe mit Ginger. Genügend kochendes Salzwasser, Kardamom- oder Ginger-Tee den ganzen Tag über einnehmen. Zur Erhöhung des Proteingehaltes in dieser Ausführung kann der Gemüsebrühe etwas Tofuwürfel hinzugefügt werden. Die Gemüsestücke in nicht zu kleine Stückchen teilen und zusammen mit dem Ingwer je nach Garzeit in das Kochwasser legen (Zuckererbsen, Porree und Wakamé bis zum Schluss, Frühlingszwiebeln evtl. nur beim Servieren).

Die Gemüsestücke nach Belieben garen oder bissfest garen, vom Herd nehmen. Aufkochen. In ein feines Feinsieb in die Suppe legen und vorsichtig auslösen. In die Suppe das, was im Seiher zurückbleibt, einfüllen. Diese Suppe ist zusammen mit dem GemÃ?se und den Alge (je nach Geschmacksrichtung können auch andere GemÃ?se verarbeitet werden) sehr gut zur Reinigung geeignet.

Mehr zum Thema