Ergometer oder Heimtrainer

Das Heimtrainer: Einfache Ausstattung und preiswert

Hometrainer und Ergometer für das Fitnesstraining zu Hause in Premium-Qualität. Kettler Heimtrainer sind ideal für zielgerichtetes und gelenkschonendes Cardio-Training. Durch die flexible Ausstattung der Polo-, Golf- und Giro-Heimtrainer sind schnelle Erfolge vorprogrammiert und das zu jeder Zeit und bei jedem Wetter. Bei der Heimfitness ist die Idee, mit einem Heimtrainer und einem Ergometer zu trainieren, oft verschwommen. Hier erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf eines Ergometers oder Heimtrainers achten müssen.

Das Heimtrainer: Einfach ausgestattet und preiswert

Wenn Sie heute ein Ergometer für zu Hause suchen, werden Sie oft auf diese beiden Bezeichnungen stoßen: Heimtrainern und Ergometern. Die Bezeichnung Heimtrainer wird oft von den Produzenten für billige Ausrüstung verwendet. In der Tat, es ist so, dass ein einwandfreier Heimtrainer, im wahrsten Sinn des Wortes, ist in der Tat in der Tat viel billiger als ein Ergometer.

Das erste Trainingsgerät, das ein Fahrrad in den eigenen vier Wände fuhr, waren die Klassiker unter den Heimtrainern. Der Heimtrainer ist ein Cardio-Gerät, mit dem Sie das Fahrradfahren zuhause nachahmen und damit Ihre Kondition und Ihr Herz-Kreislauf-System trainieren können. Die Heimtrainer sind durch eine sehr simple Ausrüstung gekennzeichnet. Sind sie wirklich Heimtrainer, dann haben sie keinen Bordrechner und auch die Wattleistung kann nicht eingestellt werden.

Sie können den Widerstandswert ändern, aber nicht für gewisse Leistungen. Die Altgeräte waren mit sogenannten Drehknöpfen ausgestattet, mit denen die Bremswirkung des Fitnessgerätes und damit der Bremswiderstand erhöht werden konnte. Kalorienverbrauch, Wattleistung und Fahrleistung sowie Schnelligkeit gibt es bei Heimtrainern nicht.

Letztendlich sind diese Vorrichtungen auf das Notwendigste reduziert: Sie können auf ihnen sitzen, den Griff und das Pedal umklammern. Doch schon bei den ersten Hometrainer war es oft möglich, die Höhe des Sitzes und des Lenkers an die eigenen Anforderungen anzupassen. Die Heimtrainer haben den großen Vorzug, dass sie in der Regel sehr preiswert sind.

Gegenüber einem Ergometer überwiegt der Nachteil dieser Systeme deutlich. Der Nachteil von Hometrainer sind im Grunde die vielen Vorzüge, auf die wir im Nachfolgenden näher eingegangen sind. Ärgerlich beim Trainieren auf diesen Bikes ist vor allem die schlechte Rundlaufgenauigkeit und der geringe Wiederstand.

Die Schwungscheiben reiben oft auf den Bremsscheiben und der Bremswiderstand ist ungleichmäßig. Eine puls- oder herzfrequenzabhängige Ausbildung ist bei diesen Geräte kaum möglich, da der Widerstandswert nicht wirklich veränderbar ist. Zusammengefasst kann man über die Heimtrainer sagen, dass sie eigentlich nur in absoluten finanziellen Schwierigkeiten erworben werden sollten.

Selbst wenn Sie der Meinung sind, dass Sie nicht alle moderne Geräte von Ergometer benötigen, so ist für ein sinnvolle Ausbildung wenigstens die Einstellmöglichkeit des Widerstandes in kleinen Stufen vonnöten. Zudem ist eine gute Rotation entscheidend, damit das Trainieren richtig Spass macht. Sonst hat man beim Kicken immer Ausfälle und der Wiederstand ist nicht ausgeglichen.

Das Ergometer war gewissermaßen die Fortentwicklung der Heimtrainer. Heute gibt es kaum noch einwandfreie Heimtrainer im Geschäft. Weil die Technologie heute so preiswert ist, dass man selbst bei sehr günstigen Fahrradergometern schon eine bestimmte Erstausstattung hat. Die modernen Ergometer werden nicht nur im Hobbybereich in den Appartements, sondern auch im Profi-Sport verwendet.

Viele Profi-Athleten üben zum Beispiel häufig Ausdauergeräte auf einem effizienten Ergometer. Ein gutes Ergometer hat mindestens folgende Eigenschaften: Das Ergometer kann Auf- und Abstiege simulieren und man hat wirklich das gute GefÃ?hl, den ganzen Tag bergauf oder bergab zu treiben. Dies macht das Lernen natürlich vielfältig und erlebnisreich. So muss zum Beispiel die Leistungsfähigkeit eines Ergometers von einem Testinstitut in W angegeben worden sein.

Man kann also auch bei einer Vorgabe des Widerstandes in W davon ausgehen, daß dieser Betrag korrekt ist. Mit einem Heimtrainer natürlich nicht möglich. Wichtiger für mehr Profisportler ist auch die Erkenntnis, dass Ergometer einen wesentlich größeren maximalen Wattwiderstand als Heimtrainer haben. Selbst preiswerte Ergometer können oft bis zu 400 W eingestellt werden.

Man muss hier jedoch hinzufügen, dass man als Trainer diese Wertvorstellungen nie übertreffen kann. Zum Beispiel: Wenn die Top-Athleten während der Tour de France eine steile Anhöhe hinauffahren, kicken sie oft 450-500W. Sogar 200 -Watt-Widerstände können kaum mehrere Min. lang gehalten werden.

Idealerweise machen sie ein pulsgestütztes Fitnesstraining, das ihre Leistungsfähigkeit und Kondition nachhaltig steigert. Anmerkung: Wenn Sie Neueinsteiger im Ergometertraining sind, dann werfen Sie einen Blick auf unseren Einführungsplan. Es gibt übrigens auch einen rechtlichen Unterscheid zwischen Ergometer und Heimtrainer: Denn die Ergometer gehören zur Norm und die Heimtrainer zur Norm EN ISO3232A.

Beim Heimtrainer ist in der DIN-Norm vorgeschrieben, dass er über eine Mindestschwungmasse von 5 Kilogramm verfügt und der Trittwiderstand einstellbar ist. Für Ergometer schreibt die Vorschrift vor, dass die Leistungen in W kalibriert werden müssen und die Displays im Bordrechner eine höhere Anzeigegenauigkeit aufweisen. Sie sind im kleinen Rahmen, so dass Sie sich bei einem modernen Ergometer auf die Anzeige am Bordrechner stützen können.

Am Ende macht es keinen Spaß mehr, einen Heimtrainer zu benutzen. Weil Heimtrainer während des Trainings nicht viel Spass machen. Die Schwungmassen sind in der Praxis in der Praxis sehr niedrig, was zu schlechter Rundlaufgenauigkeit führen kann. Dies macht sich beim Trainieren bemerkbar und der Kraftaufwand beim Pedalieren verändert sich im Lauf.

Auch kann man die Wattleistung nicht wirklich anpassen und das erlaubt kein richtiges Aufbautraining. Es ist sehr unerfreulich und wir würden immer ein Ergometer mit flexiblem Leistungs- und Trainingsrechner raten. Weil pulsgestütztes Lernen das Allerwichtigste ist, wenn man voranschreitet.

Eine gute Ergometer ist schon heute für wenig Geld erhältlich und hat alle obenstehenden Ausstattungsmöglichkeiten. Das macht das Radfahren in den eigenen vier Räumen viel angenehmer und Sie können es verlängern.

Mehr zum Thema