Ernährung Abendessen

Die optimale Zeit zum Essen

Diejenigen, die auf eine kohlenhydratarme Ernährung umsteigen und stattdessen mehr Eiweiß zu sich nehmen, können langfristig Gewicht verlieren und Muskeln aufbauen. "Das Abendessen ist eine der Hauptmahlzeiten, aber nach diesem alten Sprichwort sollte es kleiner sein. Die Geheimnisse sind das Abendessen. Die Ernährungswissenschaftler behaupten, dass das Abendessen für eine ausgewogene Ernährung und nicht für die Gewichtszunahme unglaublich wichtig ist. Die warme Hauptspeise wird von vielen Menschen auf den Abend verschoben.

Optimaler Essenszeitpunkt

Zusätzlich zur Fragestellung, was vor, während und nach dem Sport zu verzehren ist, gibt es je nach Sport auch verschiedene Ernährungsempfehlungen. Wie Sie von einer optimalen Ernährung lernen können, erfahren Sie in diesem Aufsatz. Die Thematik Ernährung ist ebenso Teil des Sporterfolgs wie ein individueller Trainingstermin. Ob Sie Hausfrau/Mann sind, sich um Ihre Kleinen sorgen oder gleichzeitig Kind und Beruf heben - Ihr Alltag rund um Ihr Sporttraining muss grundsätzlich auch bei Fragen der Ernährung berücksichtigt werden.

Aus gesundheitlicher Sicht ist prinzipiell eine proteinfettbetonte Ernährung zu empfehlen. Kohlehydrate sind neben Fett und Eiweiß der einzig unwesentliche Hauptnahrungsstoff. Kohlehydrate geben sehr viel Kraft. Vor allem als Athlet profitieren Sie enorm von einer adäquaten Versorgung mit Kohlehydraten und sind auch bei intensiver sportlicher Betätigung auf diese abhängig. Ein Überschuss an Kohlehydraten ist mit Fettleibigkeit und Ernährungskrankheiten der Zivilisation wie Zuckerkrankheit, hohem Blutdruck, koronarer Herzerkrankung, etc. verbunden.

Fügen Sie Ihrem Körper zu viel Kraft in Kohlenhydratform hinzu, wandeln Sie sie um und speichern Sie die Kraft in Fettform. Das heißt konkret: Anpassen der Ernährung an die Intensität Ihres Daseins! Verzehren Sie mehr Kohlehydrate, wenn es um intensives oder schnelles Training, Arbeit oder Freizeit geht.

Wer physisch arbeitet, wie z. B. Kunsthandwerker, Monteure, Bauarbeiter oder Bauern, braucht folgerichtig mehr Kraft als Menschen, die sich hinsetzen und deshalb mehr Kohlehydrate ertragen. Beim ausgiebigen Sport oder wenn Sie z.B. mit dem Fahrrad zur Arbeit radeln, ist der Kohlenhydratgehalt der proteinreichen, fettbelasteten Ernährung völlig ausreichend, Sie müssen keinen Energiemangel fürchten!

Es ist auch empfehlenswert, während langer Trainingssitzungen mit intensiver Anstrengung Energie zu verbrauchen. Unmittelbar nach dem Sport ist es empfehlenswert, den Wasserhaushalt wiederherzustellen und je nach Bedarf ein kohlenhydrat- und eiweißhaltiges Trinkgetränk zu trinken. Eine weitere große Portion sollte binnen zwei Trainingsstunden serviert werden.

Abgesehen von der Arbeit in Haushalt und Arbeit ist es oft schon schwer, eine mehrstündige Ausbildung zu vermitteln. Vermeiden Sie Kohlehydrate (Brot, Erdäpfel, Teigwaren, Süßigkeiten....) ganz am Abend, sollten am folgenden Morgen keine intensive Belastung für den Reiseplan sein. Vernünftig kombinieren: zu jeder Speise eine große Menge an stärkearmen Gemüsen und Früchten, immer kombiniert mit proteinreichen Nahrungsmitteln wie z. B. Rindfleisch, Fischen, Milchprodukten, Leguminosen und wertvollen Fetten aus Öl oder Schalenfrüchten.

In der Grundnahrung wie z. B. bei Pizzas, Pasta mit Sahnesauce, Butterbrot.... Solche Speisen bieten meist wenig Futtervolumen, viel Kraft und füllen Sie nicht lange auf. Kohlehydrate sind enthalten und führen nicht zu so großen Schwankungen des Blutzuckerspiegels. Es ist besser, Ihre Energien in festen Lebensmitteln zu verbrauchen.

Sie sind für eine einzige Personen und enthalten 60-80 g Kohlehydrate pro Tag. Trink einen Milchkaffee oder etwas Wasser. Kaltgepresste Zwiebel (120 g), 1 roter Paprikaschote, 1 Teelöffel Raps, 150 g Schweinefleischschnitzel, 1 Teelöffel Butter, 2 Teelöffel Sauerrahm, 100 ml Magermilch, 1 Teelöffel Most, 1 Teelöffel geröstete Zwiebel, 20 g geriebene und geriebene 45%iges Emmentalerfett in der Trockenmasse), nach Belieben salzen und pfeffern.

Frühlingszwiebeln schälen und in kleine Stücke zerschneiden. Die Paprikaschoten putzen und in sehr kleine Stücke zerschneiden. Das Olivenöl in einer überzogenen Bratpfanne erwärmen und die eingelegten Pfefferstreifen ca. 7 Min. braten, mit etwas Speisesalz und Paprikapulver abreiben. Salzen und pfeffern. Sauerrahm, Vollmilch, Senf und geröstete Frühlingszwiebeln mischen.

Die Zwiebeln und Paprikamischung gleichmässig darüber streuen und die Masse darüber giessen. Drei Teelöffel enthäutete Paradeiser in der Form, 1/2 Teelöffel getrockneten Orange, 1/2 Teelöffel frisch gehacktes Basilikum, 2 Teelöffel Öl, 1/2 Zwiebeln, 15 g Kochschinken, 20 g Mozarella, 2 Eizellen, 2 Teelöffel Vollmilch, 2 Teelöffel kohlensäurehaltiges Mineralwasser, 1 Teelöffel Butter, 1 Teelöffel Tomatensalat, 15 g geriebenen Emientaler, 100 g Römersalat (etwa 1,5 kg).

Ein Teelöffel ), 1 Lauchzwiebel, 2 Esslöffel leichter Balsamico-Essig, 1/2 Teelöffel Dijon-Senf, 1/2 Teelöffel Bienenhonig, nach Belieben salzen und pfeffern. Die geschälten getrockneten Paradeiser mit Origano, Basisöl und Öl mischen und mit etwas Peperoni und Speiseöl würzen. Zwiebeln schälen und in kleine Stücke zerschneiden. In einer Schale die Eizellen mit der Muttermilch und dem Wasser aufschlagen.

Salzen und pfeffern. Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Stücke zerschneiden. Bei der Zubereitung im Vinaigrette-Shaker das Kochsalz im Balsamico-Essig durch starkes Rütteln auflösen. Die Sauce über den Blattsalat streuen, mit etwas Peperoni und etwas Wasser auffüllen. Auf diese Weise können Sie Ihr Fitnesstraining und Ihren Trainingserfolg bereits bei der Nahrungsaufnahme vorbereiten und erhalten.

Die Ernährung und der Ausbildungserfolg sind stark ineinandergreifend. Haben Sie Interesse an Ernährung im Sportbereich? Und dann ist dieses Handbuch zu empfehlen: Die richtige Ernährung ist eine unabdingbare Grundvoraussetzung für die Optimierung der Leistung und den optimalen Erfolg des Trainings, sowohl im Breitensport als auch im Wettkampf. Von Krafttraining über Kombinationssportarten bis hin zum Ausdauersport - eine spezielle Ernährung fördert effektiv das Ausdauersport.

Mehr zum Thema