Ernährung beim Training

Aufbau einer gesunden Masse: 6 Tipps für Ernährung und Training

Lesen Sie hier, wie Sie mit der richtigen Ernährung und dem richtigen Training eine gesunde Masse aufbauen können. Es folgt die wochenlange Massenphase, in der die Menschen hart trainierten und ausgiebig aßen. Im Sommer Training und Ernährung. Diejenigen, die nach dem Training die richtige Mahlzeit einnehmen, werden sich schneller regenerieren. com, gibt Ihnen fünf wichtige Tipps, wie Sie sich mit der richtigen Ernährung schneller erholen können.

Gesunde Massen aufbauen: 6 Ernährungs- und Trainingstipps

Diejenigen, die fressen können, was sie wollen und schlichtweg keine Massen bilden, haben es im Alltag oft nicht einfacher als Menschen mit übergewichtigen Menschen. Muskuläre Köper sind nicht nur das Ideal der Schönheit, sie machen auch gesund. Sind hier einige Spitzen auf, wie man Muskelmassen ohne Trödelnahrung errichtet. Wir alle kennen wenigstens eine Schlampe aus der Schulzeit oder aus dem Bekanntenkreis, die, ganz gleich, was sie ißt, immer die " Beanpole " ist.

Aber dass man dem Organismus mit Massen von Sättigungsfetten, Zuckern, Salzen, Geschmacksstoffen und weißem Mehl nichts Gutes tun kann, ist der Grund für den Hollywoodpreis. Bei normalen Sterblichen sollte das Hauptziel darin bestehen, eine gesunde Menge mit der natürlichsten und nahrhaftesten Nahrung zu bilden. Beim Kartoffel-, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Rindfleisch, Fische, Eier, Milchprodukte und Früchte laden Sie nicht nur relativ viele Kohlenhydrate auf Ihren Tisch, sondern auch viele NÀhrstoffe.

Die geschickte Zusammenstellung ist auch für die Nutzung der Lebensmittel entscheidend: Damit der Organismus Proteine besser verwerten kann, sollten sie zusammen mit komplizierten Kohlehydraten verzehrt werden. Die meisten Menschen tun jedoch viel richtig beim Verzehr - wenn sie nicht vergessen haben, auf ihren Magen zu achten. Man sagt, um ein Kilo zu gewinnen oder zu verlieren, muss man etwa 7.000 weitere Kilo absorbieren oder abspeichern.

Sie sollten nicht mehr als 200 bis max. 500 Kilokalorien sparen, damit Ihr Organismus Fettablagerungen reduzieren kann, ohne in den Hunger zu gehen. Andererseits sind 200 bis max. 500 zusätzliche tägliche Mahlzeiten ausreichend, um zuzulegen. Dieses kann einige mehr Tage mit 200 Kilokalorien nehmen, aber es ist nicht so schwierig für Sie und Ihren Metabolismus, sogar nach der Massenphase zu ändern, und Sie können Ihr Körpergewicht gut beibehalten.

Fitness-Tracker mit Pulsmesser berücksichtigt nicht nur die Trainingsintention, sondern auch, wie lange und mit welcher Intensität Sie wirklich trainieren und jeden Einzelschritt - das ist natürlich viel präziser. So mit einem tragbaren Sie wissen, was Sie jeden Tag verbrennen und können den Durchschnittswert verwenden, um einen Diätplan zu schaffen und etwa 300 zusätzliche Kalorien vorzusehen.

Also weißt du, wenn du sie bekommst, ist es ein Essensverfolger wert. Die meisten Aktivitäts-Tracker haben bereits ihre eigenen Ernährungstagebücher, aber Sie können auch besondere Anwendungen wie z. B. Life-Sum, MiFitnessPal und andere herunterladen. Eine manuelle Nachverfolgung Ihrer Diät für einige wenige Tage ist mühsam, aber lohnend: Das gibt Ihnen ein verbessertes Ernährungsgefühl und ermöglicht es Ihnen, Ihre Zielsetzungen rascher zu verwirklichen.

Zudem sind wir Gewohnheitsmenschen, und nach ein paar Tagen werden die üblichen Nahrungsmittel in der Datenbasis gespeichert und das Verfolgen wird immer rascher. Vergessen Sie nicht die Drinks und vermeiden Sie auch andere Anfängerfehler bei der Nahrungssuche. Jeder, der sich mit dem Begriff "sauberes Essen" auseinandergesetzt hat, weiss, dass der Organismus nicht für synthetische Zusätze in Lebensmitteln gemacht ist und diese nicht sinnvoll verwerten kann.

Schließlich sollte niemand daran interessiert sein, unabhängig vom Gewicht zu bauen, sondern gesund, stark und kraftvoll zu werden: Es geht vielmehr um bewusstes Genießen und den Verzicht auf geheimnisvolle E-Nummern und geschmacksverstärkende Stoffe wie z. B. Kleber und Hefeextrakte, weil sie Leib und Hirn verwirren und Sucht auslösen. Essen Sie mehr von der gesünderen Nahrung, die unter der Erdoberfläche, auf Gehölzen oder auf der Weide wächst - am besten in Bio-Qualität.

Es ist immer eine gute Sache, denn man will nicht nur dick werden, man will Muskelmasse gewinnen, oder? Trainieren Sie nicht auf nüchternen Bauch, damit der Organismus die kostbaren Reserven an Muskulatur und Fetten nicht berührt. Maximale Belastung mit vier bis sechs Repetitionen erhöht die Stärke, bis zu zwanzig Repetitionen und wenig Körpergewicht die Ausdauer und alles dazwischen läßt die Muskulatur aufkeimen.

Die meisten Turnschuhe empfehlen zwar acht bis zwölf Mal bei 80 Gewichtsprozent des maximalen Gewichts für die Massenphase, aber die Muskulatur wächst gut mit weniger Körpergewicht und mehr Nachdruck. Dementsprechend ist jedes Training mit einem größeren Körpergewicht als 50 Gewichtsprozent der maximalen Kraft bis zur Erschöpfung der Muskulatur wirksam. Es ist am besten, die Belastung und Repetitionen regelmässig zu variieren, damit sich die Muskulatur nicht an die Trainingsimpulse gewöhnt.

Die Muskulatur braucht nach dem Training vor allem Nahrung, oft in zwei Portionen: zuerst einen Schüttel und zu Hause wieder Eiweiß in Verbindung mit komplizierten Kohlehydraten. Vergessen Sie nicht: Die Muskulatur wächst über Nacht und nicht während des Trainig. Wäre es leicht, wie Papa zu wirken, könnte das jeder. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Sie sorgfältig und vielseitig trainieren und sich intensiv mit einer ausgewogenen Ernährung auseinandersetzen - das heißt auch, mehr selbst zu essen.

Fitness und Foodtracker können eine enorme Unterstützung bei der Energiebilanzierung sein. Anfänger sollten immer einen Ausbilder konsultieren und instruiert werden, wie man den Rücken, die Hocken, etc. anhebt - sonst wird man am Ende mehr als eine Menge zerstören. Und wer unsere sechs Tips für Hardsgainer beachtet, wird bald die ersten Erfolge erkennen und fühlen - und kann dann genauso auf sich selbst zählen wie jemand, der ohne Crash-Diät ein wenig Fett verloren hat und das Körpergewicht beibehält.

Üben Sie keinen Stress auf sich aus und haben Sie vor allem Spass beim Training und bei der Nahrungsaufnahme.

Mehr zum Thema