Ernährung für Läufer

Nahrungsergänzung für Läufer - Energieversorger

Eine Übersicht über die wichtigen Nährstoffe in der Ernährung für Läufer finden Sie hier. Im Ernährungsplan für Läufer finden Sie Rezepte für Frühstück, Mittagessen, Abendessen und einen Snack für drei Tage nach dem Lauf. Ob Sie schneller werden oder nur abnehmen wollen, hängt von der richtigen Ernährung ab. Für Läufer, die sich auf Marathons vorbereiten, ist es besonders wichtig, dass sie ihre Kohlenhydratspeicher mit Brot, Pasta, Reis, Kartoffeln und Obst füllen. Gesunde Ernährung ist eine andere.

Nahrungsergänzung für Läufer - Energieversorger

Bei regelmäßiger körperlicher Betätigung ist es besonders wichitg, dass Sie auf Ihre Ernährung achten. Bei einer ausgewogenen Ernährung haben Sie ausreichend Kohlehydrate, Eiweiße, Mineralstoffe und Vita. Sechs Stoffgruppen dürfen in der Ernährung nicht fehlen: Kohlehydrate: Geben vor allem Kraft für Ihre Bewegungen. Protein: Ihr Organismus braucht dies für den Aufbau der physischen Konstruktion.

Fett: Dienen als Energieversorger und bedeutender Vitaminträger. Mineralstoffe: Sie sind für die Funktionsfähigkeit der Zelle (z.B. Stoffwechsel) von Bedeutung. Kohlehydrate sind DER Treibstoff für die Energieerzeugung und für den Ausdauersport. Kohlehydrate werden hauptsächlich in den Muskel- und Leberzellen gelagert. Eiweiße sind im ganzen Organismus vorhanden: in der Muskulatur, den Spanngliedern, den Bändern, den Blutgefäßen, etc.

Bei regelmäßiger Bewegung sollten Sie wesentlich mehr als die vorgeschriebenen 70 Gramm (1 Gramm pro Kilo Körpergewicht) zu sich nehmen. 2. Um die geschädigten Muskelpartien zu regenerieren, wird viel Eiweiß gebraucht, besonders nach sehr intensivem Training wie Wettkampf, Abfahrt oder Intervall. Lediglich ein Restbetrag von 20 bis 30% Ihrer gesamten Kalorien sollte durch Fett abgedeckt werden.

Bestimmte Fettsäuren sind lebenswichtig. 1 g Körperfett bietet zweieinhalbmal mehr Kraft als ein g-Kohlenhydrat. Sie sollten 1 bis 1,5 g Körperfett pro kg einnehmen. Die gewohnte Ernährung nimmt viel zu viel Öl, zu viel Milch, zu viel Milch, zu wenig Milch, zu wenig Milch, zu viel Milch und zu wenig Obst und zu wenig Fleisch auf.

Besonders die verborgenen Fettsäuren in Desserts, Würsten, Fritten und Spänen, aber auch in Fertigmahlzeiten, bewirken, dass mehr Kraft absorbiert wird, als durch Sport verbraucht werden kann. Der Kohlenhydratanteil in der Nahrung sollte so hoch wie möglich gehalten werden. Verzehren Sie Desserts in angemessener Menge. Achten Sie auf verborgene Fettsäuren! 5-9 Gramm Kohlehydrate pro Kilogramm des Körpergewichts (350-450 Gramm bei 70 Kilogramm).

Ca. 1 Gramm hochwertiges Fett und Öl (70 Gramm bei einem Gewicht von 70 kg). Abwechslungsreiche Ernährung!

Mehr zum Thema