Ernährung und Sport Abnehmen

Vor und nach dem Sport verzehren

Wenn Sie durch Bewegung abnehmen wollen, müssen Sie sich richtig ernähren. Der meiste Rat auf dem Essens und Trinkens richtig vor, während und nach der Übung ist beunruhigender als helfend. Daher sollten Sie im täglichen Leben viel Sport betreiben und regelmäßig trainieren. Doch jetzt gibt es einen häufigen, tödlichen Geistesfehler: Um so rasch wie möglich abnehmen zu können. Viele Menschen nehmen beim Sport bewußt wenig zu sich.

Die Folge: Statt abzunehmen. Sie nehmen trotz Sport nur noch zu und fühlen sich unausgewogen, schlecht temperiert und schwach. Auf leeren Bauch zu trainieren ist nutzlos und gar unproduktiv. Man tut sich selbst nichts Gutes, wenn man vor dem Fruehstueck joggt, ohne etwas zu fressen oder zu saufen.

Experimentalstudien haben mehrfach bewiesen, dass Nüchternheit nicht die Verbrennung von Fett vor dem Sport fördert, sondern dass eine kleine Kost vor dem Sport empfohlen wird, um den Energieverbrauch während und nach dem Sport zu steigern. Ein weiteres Risiko beim Trainieren auf leeren Bauch ist.

Es gibt keine strengen Vorschriften für das Fressen vor dem Sport. Es sollte leicht verdaulich sein, etwas Eiweiß und Speisestärke beinhalten, d. h. komplizierte Kohlehydrate, aber so wenig Fett wie möglich, denn diese bleiben lange im Bauch und werden nur schleppend verarbeitet. Auf jedenfalls ist es ausreichend. Es reicht aus. Sie können sich ganz einfach über die normale Ernährung freuen. Wenn möglich. Zwei bis drei Std. nach dem Workout abwarten, bis Sie wieder etwas zu sich nehmen, um den Afterburning-Effekt so lange wie möglich aufrechtzuerhalten.

Nach der Übung können Sie sich nicht mit Nahrung verwöhnen lassen. Bei der ersten Essensmahlzeit nach dem Sport achten Sie auf die Verbindung von Eiweiß, etwas stärkehaltigen und vielen Farbstoffen, d. h. Gemüsen und Salaten in den unterschiedlichsten Varianten. Bei abendlicher Bewegung sollten Sie nur wenig oder gar keine Mahlzeiten zu sich nehmen. Außer der Hydratation.

Ein leichtes Essen zwei bis drei Std. vor dem Training ist für Leistung und Fettabbau optimal. Das Training auf leeren Bauch macht keinen Unterschied, sondern begrenzt nur die Belastungsfähigkeit während des Training und hemmt den gesamten Tag über den Metabolismus. Durch eine ausgewogene Ernährung können Sie alle Ihre Wünsche erfüllen, auch wenn Sie viel Sport betreiben.

Wenn möglich. Wenn möglich, warten Sie nach dem Verzehr einige Std. mit dem Futter, aber nur mit dem Getränk. Wenn man isst, dann ein helles Menü mit wenig Fetten und ohne rasch verfügbare Kohlenhydrate. Iss nicht mehr, nur weil du Sport treibst. Es wäre tödlich, wenn Sie denken, dass Sie nach dem Sport etwas essen dürfen, das reich an kalorienreichem Essen ist, vorausgesetzt, dass Sie viele verschiedene Arten von Energie verbraucht haben.

Ausschlaggebend für das Abnehmen ist sowieso die Ernährung an den Tagen, an denen Sie nicht trainieren. Steht nicht die ganze Zeit auf der Skala und schon gar nicht nach dem Sport. Fängt man mit Sport an, so braucht es sowieso eine ganze Zeit. Bis man das auf der Skala bemerkt, denn zunächst wird Muskelmasse gebildet und erst dann werden die Fettreserven spürbar erschlossen.

Zwei bis drei Std. vor dem normalen Training wie an allen anderen Tagen verzehren. Zwei bis drei Std. nach dem Sport mit Nahrung abwarten. Ich trinke gewöhnliches Leitungswasser.

Mehr zum Thema