Ernährungsplan Berufstätige Abnehmen

Wenn ich abnehmen möchte, aber mit meiner täglichen Arbeitsbelastung und meinem Streß ist das nicht durchführbar.
Es gibt viele Profis, die die selben Schwierigkeiten haben. Mangels Zeit, hektischer Betrieb, kurzer Aufenthalt und lange Arbeitszeit machen eine schnelle Verpflegung zur Selbstverständlichkeit.
Das Schönste: Das Low-Carb-Prinzip ist auch für Profis geeignet. Weil es keine Nahrung ist, sondern eine Ernährungsposition, die in den täglichen Lebensstil integriert werden kann.
Eine kleine organisatorische Maßnahme erfordert bereits eine Umstellung der Ernährung. Achten Sie darauf, dass Sie sich für gut zubereitete Speisen entscheiden, die nicht viel zubereitet werden.
Die Zubereitung von Mahlzeiten ist DIE Antwort für die meisten Profis. Solche Gerichte werden einige Tage im Kühlraum aufbewahrt: Morgens packen und los geht's zur Sache.

Gesunde Ernährung ist mir eigentlich wichtig - aber ich kann einfach nicht kochen und zubereiten. Doch funktionieren Ernährungspläne auch im hektischen Alltag mit Schichtarbeit, Zeitdruck und Überstunden? Kann man sich gesund ernähren oder sogar abnehmen? Allerdings können Ernährungspläne für arbeitende Menschen nicht nur helfen, Gewicht zu verlieren. Für einen nachhaltigen Erfolg brauchen wir Tipps und Ideen, die sich leicht in den Arbeitsalltag integrieren lassen.

Niedriger Kohlenhydratgehalt für Berufstätige: Abnehmen auch im Stressalltag

Wenn ich abnehmen möchte, aber mit meiner täglichen Arbeitsbelastung und meinem Streß ist das nicht durchführbar. Ich lege Wert auf eine ausgewogene Ernährung - aber ich kann mich nicht vorbereiten und waschen. Gerade wenn ich nach einem längeren Tag nach Haus kommen, will ich nur auf die Liege - und nicht ans Abnehmen denke.

Es gibt viele Profis, die die selben Schwierigkeiten haben. Mangels Zeit, hektischer Betrieb, kurzer Aufenthalt und lange Arbeitszeit machen eine schnelle Verpflegung zur Selbstverständlichkeit. Häufig bleiben die gesunden Ernährungsgewohnheiten auf der Strecke. Nicht immer. Wir zeigen, wie das Low-Carb-Prinzip für Profis arbeitet. Niedriger Kohlenhydratgehalt ist einer der grössten Nährstofftrends unserer Zeit. Zahllose Kundenerfolge beruhen auf dem Konzept, die Kohlenhydrataufnahme während des Essens zu verringern, um die Kilos ins Wanken zu bringen.

Das Schönste: Das Low-Carb-Prinzip ist auch für Profis geeignet. Weil es keine Nahrung ist, sondern eine Ernährungsposition, die in den täglichen Lebensstil integriert werden kann. Wenn Sie eine kohlenhydratarme Kost essen wollen, müssen Sie nicht lange am Ofen sitzen und zubereiten. Verzichte oder lange Hungerperioden gibt es bei kohlenhydratarmen Diäten grundsätzlich nicht.

Eine kleine organisatorische Maßnahme erfordert bereits eine Umstellung der Ernährung. Achten Sie darauf, dass Sie sich für gut zubereitete Speisen entscheiden, die nicht viel zubereitet werden. Die Zubereitung eines großen Topfes mit Chilli oder eines Salats mit Kidney-Bohnen und Hähnchenbruststreifen nimmt kaum mehr Zeit in Anspruch als die Zubereitung eines Nudeltellers mit Sahnesauce - aber es ist viel besser.

Die Zubereitung von Mahlzeiten ist DIE Antwort für die meisten Profis. Solche Gerichte werden einige Tage im Kühlraum aufbewahrt: Morgens packen und los geht's zur Sache. Imbiss: Wer dazwischen hungrig wird, bekommt eine Hand voll Zimt-Mandeln, ein wenig Gurkenstangen oder zwei hart gekochte Eierspeisen. So haben wir das Low-Carb-Prinzip weiterentwickelt: zum Good-Carb-Prinzip - und damit noch alltagstauglicher gemacht.

Diese sind kurz in ihrer molekularen Struktur und werden daher vom Organismus rasch aufbereitet. Dies bedeutet, dass schlechte Vergaser - wie sie in Hauszucker, Fertigmahlzeiten, Weißbrot zu finden sind - sich zwar rasch füllen, aber nicht lange halten. Es ist daher besser, "gute Kohlenhydrate", auch bekannt als langgliedrige Kohlehydrate, zu verwenden.

Für den gestressten Profi der Branche gerade richtig.