Ernährungsplan zum Abnehmen mit Sport

Weshalb Sie ohne Diätplan abnehmen sollten

Manche sind zunächst erstaunt, wenn sie erfahren, dass sie von uns keinen Ernährungsplan bekommen. Aber das ist gerade das, was der SchlÃ?ssel zum Gelingen ist: Abnehmen ohne DiÃ?tplan. Es ist das Geheimrezept, mit dem eigenen Organismus zu arbeiten.

Gewöhnlich wird Ihnen bei einer Diät vorgeschlagen, dass die Gewichtsabnahme mit ihrem Diätplan zusammenhängt. Wie sollten Diätetiker wissen, was Ihr ganz persönliches Körperbedürfnis ist?

Wie soll ein und derselbe Ernährungsplan für alle gleich wirken? Denn jeder Mensch ist ein Individuum. Häufig werden Ihnen während eines Ernährungsplans Rezepturen mit strengen Richtlinien für Lebensmittel gegeben. Mitunter ist es nicht nur der Tag, an dem man dieses Kochrezept zubereiten soll, sondern auch die Zeit oder die Zeit zwischen den Essen.

Bei den verordneten Gerichten, einschließlich einer ausführlichen Shoppingliste, ist es Ihnen untersagt, andere Lebensmittel zu essen, auf die Sie hungrig sind. Der Ernährungsplan schliesst automatisiert und eindeutig aus. Sobald Sie Essen und gewisse Speisen verbieten, werden diese Sachen interessant. Dies bedeutet nicht nur, dass Ihre Lebenssituation unter dem Diätplan leiden muss, sondern auch, dass die Sehnsüchte immer stärker werden, bis Sie dem Konzept nicht mehr nachkommen können und die " verbotene " Nahrung unkontrollierbar essen.

Gleiches trifft auf Sport und Fitnesstraining zu: Wenn Sie in einem Diätplan zur Ergänzung bestimmter Sportarten verordnet werden. Sie sind direkt mit dem Zweck des Abnehmens verbunden. Das bedeutet, dass die Ernährungsgewohnheiten direkt mit dem Sport verbunden sind. Daraus ergibt sich in der Regel die Folgerung Sport als Begründung für das Essverhalten. Man sollte eher Sport treiben, um ein gutes Gefühl für den Körper zu haben, sich sportlich zu betätigen und gesund zu bleiben.

Der Sport sollte für Sie ein Ersatz sein, in dem Sie Ihren Verstand freimachen können. Sport kann Ihnen beim Stressabbau behilflich sein und ein Gefühl für Ihren Körper vermitteln. Weitere Infos zu diesem Themenbereich finden Sie im Blogeintrag 5 Warum Sport gut für unseren Organismus ist.

Sie werden bald merken, warum Sie und Ihr Organismus sich ohne Diätplan besser fühlen, wenn Sie in nächster Zeit auf die folgenden Punkte achten. Wer könnte Ihnen schließlich einen günstigeren Ernährungsplan anbieten als Ihr eigener Organismus? Versuchen Sie. Diätpläne und Diätpläne über Board zu schmeißen und sich mit Ihrem eigenen Organismus zu beschäftigen: Hören Sie auf seine Hungersignale und seine Sättigung.

Essen Sie vom körperlichen Hungertod und nicht, um Ihre Gefühle mit Nahrung zu stillen. Geben Sie Ihrem Organismus die Nahrung, die er braucht. Der Fokus liegt darauf, Ihnen ein gutes Gefühl zu geben und Ihren Appetit zu stillen, ohne zu viel zu essen. Darüber hinaus ist eine langsame und angenehme Mahlzeit hilfreich, um Ihre Gefühle für die Hungersnot und Sättigung besser einschätzen zu können.

Haben Sie schon einmal nach einem Diätplan gewohnt?

Mehr zum Thema