Essen vor dem Training

Es gibt viele Mythen über die richtige Ernährung vor dem Training.

Zwischen Trainingsbeginn und der Trainingsmahlzeit sollte jedoch eine gewisse Zeit liegen, damit der Körper auch die Nährstoffe aufnehmen kann. Denn Sie wollen ein effektives Training erleben und das Beste aus sich herausholen. Es gibt viele Mythen über die richtige Ernährung vor dem Training. Tatsache ist, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung ein wichtiger Teil Ihres Trainingserfolgs ist. Jede von Ihnen hat ein bestimmtes Ziel im Training.

Es gibt viele Gerüchte über die korrekte Diät vor dem Training.

Es gibt viele Gerüchte über die korrekte Diät vor dem Training. Manche fluchen auf Proteine, andere kommen ganz ohne Kohlehydrate aus. Tatsache ist, dass eine gute und ausgeglichene Kost ein wesentlicher Teil Ihres Trainingserfolgs ist. Jede von euch hat ein spezifisches Trainingsziel. Im Idealfall beginnt die Diät vor dem Training zwei Std. zuvor mit zwei großen Wassergläsern.

Durch eine gute Wasserzufuhr wird das Training effizienter und Ihr Organismus wird es Ihnen dankbar sein. Das bedeutet, dass die Speisen vor dem Training mind. zwei Std. eingenommen wurden. Bestenfalls enthält diese Speise langsame Kohlenhydrate und Proteine. Es hält den Blutzuckerwert stabil und sorgt dafür, dass Sie während des Trainings ausreichend stark bleiben.

Die Proteine sorgen für einen konstanten Aminosäurengehalt während des gesamten Training. Es ist nicht notwendig, unmittelbar vor dem Training einen Imbiss zu essen. Es ist für viele jedoch erfreulich, vor der Arbeit etwas im Bauch zu haben. Das einzig Wichtige ist, dass der kleine Hunger zwischendurch kohlenhydratreich ist und wenig Fette hat.

Essen Sie Ihre letzten großen Mahlzeiten ungefähr zwei Std. zuvor, wenn Sie es einplanen können, und wählen Sie gut verdauliches Essen. Diese sind zu je einem Drittel aus Kohlehydraten und Proteinen aufgebaut. Bei diesen wenigen Faustformeln für die Fütterung vor und nach dem Training steht einem gesundheitsfördernden und wirkungsvollen Training nichts mehr im Weg.

Nahrung beim Konditionstraining

Sie trainieren wie ein Verrückter und heben immer noch nicht ab? Sie essen das falsche Essen vor und nach dem Training! In der Tat sollten Sie z.B. beim Krafttraining und Konditionstraining verschiedene Sachen essen. Sie sollten das essen, bevor Sie trainieren: Man sollte eine kleine Portion einnehmen, um genug Stärke für das Training zu haben.

Zwar ist die relativen Fettverbrennungen größer, ohne etwas im Bauch zu haben, aber Sie verbrennen nach dem Training weniger und verlieren möglicherweise auch nicht nur Fette, sondern auch Muskel. Perfektes Frühstück: Banane und Nuss. Idealerweise ein bis zwei Std. vor dem Training.

Sie sollten das nach dem Training essen: Essen nach dem Training ist nach wie vor von großer Bedeutung. Danach die ideale Mahlzeit: leichtes, proteinreiches Essen, z.B. gegrilltes Putenbrustfilet und Blattsalat. Bestens in den ersten 20 bis 40 min nach dem Training - dann haben Sie die beste Wirkung.

Sie sollten das essen, bevor Sie trainieren: Sie benötigen in diesem Falle nicht so viel Kraft wie bei einem Ausdauer-Training. Dennoch wäre ein wenig Nuss oder Jogurt ein bis zwei Std. vor dem Wettkampf erwünscht. Sie sollten das nach dem Training essen: Sie müssen nicht nur Eiweiß essen, Sie können auch Kohlehydrate essen.

Vergewissern Sie sich einfach, dass es die richtigen Kohlehydrate sind, wie z. B. Vollkorn -Produkte oder Erdäpfel. Im besten Falle essen Sie 20 Min. nach dem Training. Bei einer Wartezeit von mehr als zwei Stunden können die Muskelmasse nicht so gut wiederhergestellt werden. Auch hier ist es wichtig, viel Trinkwasser zu haben.

Mehr zum Thema