Fasten Entschlacken Entgiften

Es war er, der als Erster dem Fasten das Wörtchen "Erlösung" hinzufügte und so das Wörtchen "Heilfasten" schuf.
Unter therapeutischem Fasten versteht man oft das therapeutische Fasten unter stetiger medizinischer Überwachung.
Heutige Menschen wissen, dass sie durch Entsagung etwas erreichen und dass dieser Zugewinn auch Freude bringt.
Das heilende Fasten ist daher keine "Diät", sondern der willentliche Rückzug von Nahrungsmitteln und Stimulanzien.
Aufgrund der täglichen Überbeanspruchung auf der einen und einer ständigen Nahrungsüberversorgung auf der anderen seit langem im Jahr ist unser Organismus damit befasst, sich von den ihm gebotenen Kompromissen zu überzeugen, mit denen er aus den Umständen das Beste für sich selbst zu erreichen sucht.

Fastenkur ist gesunde Gewichtsabnahme - Entschlackung - Entschlackung - Entgiftung und Wohlbefinden! Heilungsfasten nach Bukinger ist ein Fruchtsaftfasten, in dem während der Befestigung ganz auf festes Essen verzichten wird. Dr. Bukinger wurde durch Fasten von seinem Gelenkrheumatismus befreit. Auf Grund dieser Eigenerfahrung wurde Dr. Büchinger zum Fastendoktor und zum Gründer der Fastentherapie nach Dr. Büchinger.

Es war er, der als Erster dem Fasten das Wörtchen "Erlösung" hinzufügte und so das Wörtchen "Heilfasten" schuf. Das Fasten hat eine alte Religions- und Spiritualitätstradition. Zum Beispiel dauert die Osterfastenzeit im christlichen Glauben 40 Tage, bevor das Osterfest eine Zeit der Beschränkung und des Fastens ist. Die Bezeichnung "Fastenkur" wird heute für verschiedene Fastenformen benutzt.

Unter therapeutischem Fasten versteht man oft das therapeutische Fasten unter stetiger medizinischer Überwachung. Das Fasten ist ein therapeutisches Fasten für den gesunden Menschen nach der Methodik von Dr. Buchinger/Dr. H. G. Lützner. Fasten - Fasten ist...... Diejenigen... die fasten, können noch mehr erreichen, der Verstand wird aufmerksamer, die Digestion funktioniert "wie ein Uhrwerk", die gestressten Herzchen klopfen auf einmal wieder im rechten Rhythmus...

Heutige Menschen wissen, dass sie durch Entsagung etwas erreichen und dass dieser Zugewinn auch Freude bringt. Das Fasten ist keine Neuerung unserer Zeit. Eher ist es eine seit der Frühantike weitergegebene Abstinenz unserer Ernährung, die sich sehr positiv auf die gesamte Lebensführung unseres Körpers auswirkt.

Das heilende Fasten ist daher keine "Diät", sondern der willentliche Rückzug von Nahrungsmitteln und Stimulanzien. Alles, was der Organismus in den kommenden Tagen benötigt, hat er ohne Nahrung gelagert. Während des Tages sind wir tätig und essen. In der Nacht erholen wir uns, verzichten auf die Zeiten der Futteraufnahme und Abstinenz (Fasten). In diesem Rhythmus ist es zweckmäßig, den Organismus zu stützen und ihm durch eine alljährliche Fastenzeit zu einer eigenen Grundordnung zu verhelfen.

Aufgrund der täglichen Überbeanspruchung auf der einen und einer ständigen Nahrungsüberversorgung auf der anderen seit langem im Jahr ist unser Organismus damit befasst, sich von den ihm gebotenen Kompromissen zu überzeugen, mit denen er aus den Umständen das Beste für sich selbst zu erreichen sucht. Die grundlegenden Funktionen in den physikalischen Prozessen sind oft gezwungen, aus ihrer Ordnung herauszukommen, was dazu führt, dass unser Organismus unwirtschaftlich und verschleißbehaftet funktioniert.

In dem Bestreben, ihr Körpergewicht zu verringern. Viele Menschen können das Fasten nutzen. Zu diesem Zweck ist das Heilungsfasten für den gesunden Menschen eine sehr natürlich, sichere und gelungene Art und Weise. Heilung durch Fasten ist mehr als nur Abnehmen: Das heilende Fasten ist eine natürliche Lebensform des Menschen. Das heilende Fasten ist lebenswichtig aus den eigenen Lebensmittellagern. Therapeutisches Fasten heißt, dass der Körper durch interne Nahrung und Selbstmanagement selbständig weiterleben kann.

Das heilende Fasten ist ein Verhalten unabhängiger Menschen, die über freie Entscheidungen verfügen. Das heilende Fasten wirkt sich auf den ganzen Menschen aus, auf jede Körperzelle, auf seine Seelen und seinen Körper. Fastenkur ist die optimale Möglichkeit, in guter Verfassung zu sein oder wieder in Ordnung zu kommen. Fasten hat nichts mit Hunger zu tun (wer beim Fasten verhungert, macht etwas falsch)!

Therapeutisches Fasten hat nichts mit Entbehrungen und Mängeln zu tun. Fasten heißt nicht, weniger zu fressen. Das heilende Fasten bedeutet nicht, dass man am Freitags auf den Fleischkonsum verzichtet; das wäre nur ein Abschied. Fastenkur ist kein Wahnsinn.... Welchen Nutzen können wir aus der Heilung durch Fasten ziehen? Das heilende Fasten ist der einfachste, bequemste und sicherste Weg, unnötige Kilos zu beseitigen. Mit dem Fasten können wir aus dem Übermaß unserer verbrauchten Zeit etwas erfahren, mäßiges Essverhalten und sinnvolles Vergnügen erfahren.

Therapeutisches Fasten ist eine Antwort auf das Problem der Abhängigkeiten von Stimulanzien und störenden Gewohnheiten. Therapeutisches Fasten bewirkt eine schöne, reine und reine Gesichtshaut und eine straffe Verankerung des gesamten Bindegewebes. Das heilende Fasten ist einer der seltenen und erfolgreichsten Entgifter in einer verschmutzten Umgebung. Das therapeutische Fasten trägt zur Bewahrung der physischen und psychischen Leistung bei.

Obwohl das therapeutische Fasten die biologischen Alterungsprozesse nicht verhindert, kann es dennoch frühzeitige Alterungsprozesse stoppen. Therapeutisches Fasten kann unter medizinischer Kontrolle als Heilmittel zur Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen angewendet werden. Es ist als klinisch therapeutisches Fasten die effektivste und sicherste Behandlungsoption bei ernährungsbedingten Stoffwechselerkrankungen. Während des Fastens wird unser Organismus empfindlicher, empfänglicher und reaktionsschneller.

Mit raffinierter Feinfühligkeit kann er sehr gut erkennen, welche Produkte er bevorzugt und welche er unbenutzt läßt. Das Fasten heißt, eine neue Dimensionen zu entdecken: aus sich herauszuleben. Das heißt, sich alles wie gewohnt bezahlen zu können - zum Beispiel Bergwandern. Zum Beispiel beim Baden. Das Fasten, Radfahren. Die Arbeit im Park, kristallklares Gedankengut, etc.

Nur die eigene Erlebnisse geben einem die Erfahrungen und Geborgenheit mit dem eigenen Leib, die einen glücklich machen. Immer wieder wird dem Fasten vorgehalten, dass es nur kurzzeitig zur Verringerung des Körpergewichts und der Gefährdung durch den so genannten "Jojo-Effekt" an sich führe, d. h. dazu, dass nach dem Fasten eine raschere Zunahme des Gewichts stattfindet.

Das ist jedoch nicht der Falle, wenn die Nahrungszufuhr nach dem Fasten richtig aufgebaut ist. Diese Struktur ist zumindest ebenso bedeutsam wie das Fasten selbst. Bei richtiger Durchführung führen sie zu Ernährungsgewohnheiten und Lebensstilen, die langfristig die hier bestehenden Schwierigkeiten beheben. Richtiges Fasten - aber wie? Wer noch nicht fastet und diese Erfahrungen kennen lernen möchte, sollte zum ersten Mal in der Fastengruppe unter der Leitung eines geschulten Fastenleiters fasten.

Es gibt natürlich sehr gute Fachliteratur, die exakt die korrekte Vorgehensweise beim Fasten beschrieben hat. Das bereits in über 1,5 Mio. Exemplaren vertriebene Werk des renommierten Fastenmediziner Dr. Höllmut Lötzner, aus überlingen. Im Jahre 1976 erschienen im Grafen- und Unzer-Verlag mit dem Namen "Wie wiedergeboren von Fasten ", das Fasten außerhalb des Krankenhauses (heilfasten) erstmals in dieser Gestalt dem Konsumenten präsentiert.

Obwohl hier detaillierte Anweisungen zum Fasten gegeben werden, ist die erste Gruppenerfahrung eine große Unterstützung, um diese ungewöhnliche Erlebnisse mit mehr Geborgenheit, Frieden und auch Stärke zu erleben. In der Zwischenzeit entschließen sich immer mehr Menschen für das Fasten zur Heilung und suchen einen Weg, um nicht nur auf gesunde Weise Gewicht zu verlieren, sondern auch den Körper zu reinigen und zu entgiften.

Wir bieten Ihnen die Fastenkur während Ihres Aufenthaltes in der Gastfamilie an. Buchingers therapeutische Fastenmethode gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihren Organismus zu entgiften und zu reinigen. Büchinger Heilungsfasten ist eine spezielle Saftfastenmethode, bei der Sie während des Fastenprozesses keine festen Nahrungsmittel essen.

Buchingers Heilungsfasten beruht in erster Reihe auf den Erlebnissen. Er wurde durch Fasten von chronischer rheumatoider Arthritis befreit und leidet seit langem darunter. Er war der erste in der Geschichte, der dem Begriff "Fasten" eine "Erlösung" voranstellte und damit dem Fasten eine ganz neue Dimension gab.

Buchingers therapeutisches Fasten ist heute eine feste Größe. Fasten an sich hat eine lange geistige, aber auch religöse Überlieferung. Buchingers therapeutische Fastenmethode ist ein sanftes Fasten, das Ihnen beim Entgiften und Entschlacken Ihres Organismus behilflich ist. Unser therapeutisches Fasten bei uns ist daher präventiv ausgerichtet.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Fasten in der Hittisauer Gasthofanlage".

von Michaela Herzog