Fasten mit Almased

Egal ob zur Entgiftung des Organismus, zur Bekämpfung von chronischen Erkrankungen oder zum Gewichtsverlust, es gibt viele gute Argumente, warum man sich für eine Heilfastenkur entschließt.
Das wissen die Fastenden regelmäßig: Nach ein paar Tagen der Entsagung entsteht eine innerliche Stille und Heiterkeit, man erlernt die neue Lage zu würdigen und zieht unerwartete Krafte.
Sie werden aber feststellen, wenn die ersten 2 bis 3 Tage des Fastens vorbei sind, haben Sie kein Verlangen mehr und auch der Appetit ist ganz erloschen.
Unglücklicherweise ist es so, dass beim meisten Fasten dieses Gewichte rasch wieder schnelles Fasten Fasten kommt.
Von dem fehlenden Protein greift der Organismus neben den kostbaren Muskulaturdepots des Organismus an, was dazu führt, dass nach dem Fasten weniger Energie verzehrt wird, als es vor der Heilung der Fall war.

Das Fasten bringt Körper und Geist in Einklang. Fasten ist aber nicht nur gut für Figur und Psyche, sondern hat auch einen positiven Einfluss auf den gesamten Organismus. Egal ob zur Entgiftung des Körpers, zur Bekämpfung chronischer Krankheiten oder zum Abnehmen, es gibt viele Gründe, warum man sich für eine Fastenkur entscheidet. Tatsache ist, dass viele Menschen, die einmal, wieder und wieder für eine gewisse Zeit gefastet haben, auf das Essen verzichten. Damit der hungernde Körper jedoch nicht nur die überschüssigen Fettreserven erschließt, sondern auch das leichter verwertbare Muskelprotein nutzt, lohnt es sich, mit Almased zu fasten.

Mit Almased fasten

Egal ob zur Entgiftung des Organismus, zur Bekämpfung von chronischen Erkrankungen oder zum Gewichtsverlust, es gibt viele gute Argumente, warum man sich für eine Heilfastenkur entschließt. Das Fasten ist ein guter Weg, um den eigenen Organismus zu "entwässern", sich neu auszurichten und seine Überlegungen auf neue Wege zu leiten. Fasten ist ohne Zweifel auch eine ausgezeichnete Methode, um rasch abzulegen.

Das wissen die Fastenden regelmäßig: Nach ein paar Tagen der Entsagung entsteht eine innerliche Stille und Heiterkeit, man erlernt die neue Lage zu würdigen und zieht unerwartete Krafte. Das Fasten ist gut, das Fasten ist gut und jeder sollte einmal fasten! Planen Sie auch eine Heilfastenkur, aber haben Sie Angst, dass es Ihnen gelingen wird?

Sie werden aber feststellen, wenn die ersten 2 bis 3 Tage des Fastens vorbei sind, haben Sie kein Verlangen mehr und auch der Appetit ist ganz erloschen. Die große Sache über das Fasten ist, dass Sie etwas Gutes für Ihren Organismus tun und gleichzeitig verlieren Sie Gewicht. In zwei Fastenwochen verlieren sie im Durchschnitt 5 Kilogramm, bei den Männern sogar noch mehr.

Unglücklicherweise ist es so, dass beim meisten Fasten dieses Gewichte rasch wieder schnelles Fasten Fasten kommt. Denn der Organismus verhungert beim Fasten, es fehlt an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen und vor allem der Eiweißanteil. All dies hat zur Konsequenz, dass der Leichnam zuerst in den Bunker gehen möchte, sobald die Speisen aufgetischt werden.

Von dem fehlenden Protein greift der Organismus neben den kostbaren Muskulaturdepots des Organismus an, was dazu führt, dass nach dem Fasten weniger Energie verzehrt wird, als es vor der Heilung der Fall war. Hieraus ergibt sich, dass man wieder ansteigt, sobald die Fasenaushärtung abgeschlossen ist. Mit einem einfachen Kunstgriff kann man diesen Eindruck jedoch vermeiden: Man gibt dem Organismus beim Fasten das Nötigste.

Der Organismus hat nach der Behandlung keinen Anlass, seine Reservoirs wieder aufzufüllen. Dadurch bleiben die Gewichte nach der Heilfastenkur gleich. Die Almased GmbH läßt das Unternehmen nicht allein und bietet eine wirklich lehrreiche Informationsbroschüre mit Tips, Erläuterungen und Rezepturen, die kostenlos von der Almased-Homepage herunter geladen werden kann.

Mittlerweile sind sich übrigens auch erfahrene Fastenerfahrungen einig, dass man ohne ein entsprechendes Proteinpräparat nicht fasten sollte. Manchmal wird die Empfehlung ausgesprochen, dass 50 g Proteinpulver (z.B. Almased Vital Food) pro Tag genügen. Andererseits glauben andere, dass der Organismus mehr Protein benötigt, besonders in der Hochzeitszeit. Mit Almased habe ich bereits eine Heilfastenkur (14 Tage) gemacht und drei Mal am Tag einen Almased Shaker mit je 50 g Puder in lauwarmem Salzwasser gegessen.

Ich habe auch das notwendige 6 Gramm pflanzliches Öl verabreicht, denn ohne es kann der Organismus die enthaltenen Nährstoffe nicht aufsaugen. Das Fasten beendete ich mit einem Minimum von fast 5 Kilogramm, aber ich war auch nicht übergewichtig. Bereits nach ca. 2 Wochen hat sich das Körpergewicht auf - 4 Kilogramm eingependelt, da ein leichter Anstieg durch den wieder aufgefüllten Magen nicht zu verhindern ist.

Ein oder zwei Schütteln pro Tag sind notwendig, um einen guten Einfluss zu haben. Am besten ist es, wenn Sie pro Kilogramm Ihres derzeitigen Körpergewichtes wenigstens 0,8 Gramm Protein zu sich nehmen. Besser ist natürlich 1,00 Gramm Protein pro Kilogramm Gewicht.