Fastenzeit

Überlegungen und Vorschläge für die Fastenzeit 2018

Sie bekamen ein reuevolles Gewand, wurden mit Eschen verstreut und aus der Gemeinde vertrieben. Seit dem 10. Jh., als die Reue einiger ernsthafter Schuldiger in der Öffentlichkeit nicht mehr gebräuchlich war, wurde das ganze Volke mit geweihten Aschen besprüht. Offenbar hatte man bemerkt, dass tatsächlich jeder genug Anlass hatte, in Säcke und Aschen zu gehen.

Sie stammen größtenteils aus den abgebrannten Palmenzweigen des vergangenen Jahres. Auf dem Aschekreuz steht:"Vergiss nicht, du bist ein Staubkorn, und du wirst zu einem Staubkorn zurückkehren." Denken Sie aber auch an denjenigen, der alles Lebens, einschließlich Ihres eigenen Lebens, aus nichts von Staub erschaffen hat. Sie kann und wird euer Ende in Vollkommenheit verwandeln und euch eine zeitlose Lebenserfüllung geben.

Die Christenheit schätzt das Fasten mit allen Menschen mit gutem Willen. Die Christenheit schätzt das Fasten als einen königlichen Weg der Läuterung und Rückbesinnung mit allen Glaubensrichtungen auf dieser Welt. Das aus dem AT stammende Trias: Fastende Rote Beete ist nicht nur auf das Wohlergehen des eigenen und des anderen ausgerichtet, d. h. auf die gute Verbindung zu sich selbst und zu den Menschen, sondern auch auf die Verbindung zu Gott in Jesu Christi.

In seiner Predigt zur Osterbußzeit berichtet er über das "süße Mittel des Gebetes, des Almosengebets und des Fastens". Und weiter: "Almosen zu geben macht uns frei von Gier und lässt uns erkennen, dass der andere mein Brüderchen ist: Was ich habe, ist nie meins". Pope Francis möchte, dass "das Spenden von Almosen zu einem echten Lebensstil für alle wird".

Für seine Passionsfastenaktion für nachhaltiges Wirtschaften und für den Schutz des Klimas, in der der Schutz des Klimas im Zentrum der Fastenzeit steht. Die Fastenzeit ist eine Broschüre des Diözesanrats für die Fastenzeit. Für viele Menschen erlauben die Lebensumstände der Gegenwart kaum eine einheitlich strukturierte Fastenzeit; deshalb machen die Menschen gewisse Fristen und Plätze, in denen sie während der Fastenzeit wohnen, kleine, aber nachhaltige Absichten (kein Spiritus, kein Fernseher, kein Smartphone. Regelmässige körperliche Betätigung. und zielgerichtete Besuche).

Es gibt viele Absichten für die Fastenzeit.

Mehr zum Thema