Fehler Beim Joggen

Falls Sie mit dem Rennen (wieder) beginnen wollen, starten Sie bitte regelmäßig und zügig. Sie können heute das Training und die Intensität mit den Herzfrequenzmessgeräten steuern.
Joggen ist ein großartiges Erlebnis! Sie bringen mit dem FlexiStart (Ziel: 30 Min. auf einmal), dem Flexi60 (Ziel: 60 Min.
Es ist am besten, zuerst die Zahl der laufenden Einheiten pro Woche/Läufer zu erhöhen, dann die Dauer und schließlich die Ausdauer.
Bei manchen Läufern beginnt man mit zu warmem Laufanzug. Da man in der Regel aus der Ferienwohnung kommt und noch kein Gespür für die Temperatursensibilität beim Rennen hat, ist man für die ersten paar Augenblicke an der Frischluft "richtig" gekleidet.
Besonders Anfänger machen oft Fehler beim Joggen. Dies führt zu Frustration und vermindert die Lauflust.

Jeder, der Fehler im Training vermeidet, profitiert im Rennen (Foto: Frank Joung). Doch auch erfahrene Läufer machen immer wieder Fehler. Das sind die zehn häufigsten Trainingsfehler und -fehler. Wer die größten Laufsünden vermeidet, kann gleichzeitig joggen und fit werden. Und wir zeigen Ihnen, wie Sie die schlimmsten Fehler beim Laufen machen.

Vermeiden Sie gängige Anfängerlauffehler

Falls Sie mit dem Rennen (wieder) beginnen wollen, starten Sie bitte regelmäßig und zügig. Sie können heute das Training und die Intensität mit den Herzfrequenzmessgeräten steuern. Dennoch ist es oft schwierig, wenn man mit dem Gesundheitsimpuls über die Bürgersteige trabt und das Feeling hat, tatsächlich anzuhalten - aber auch in diesem Bereich wird das Rhythmus anwachsen.

Joggen ist ein großartiges Erlebnis! Sie bringen mit dem FlexiStart (Ziel: 30 Min. auf einmal), dem Flexi60 (Ziel: 60 Min. auf einmal) Ordnung und Geborgenheit in Ihren Auslauf! Möglicherweise werden Sie feststellen, dass Sie mit einem niedrigeren Impuls im gleichen Rhythmus ablaufen. Es ist auch darauf zu achten, dass die Stärke (Tempo) und die Dauer nicht gemeinsam erhöht werden.

Es ist am besten, zuerst die Zahl der laufenden Einheiten pro Woche/Läufer zu erhöhen, dann die Dauer und schließlich die Ausdauer. Am Anfang dieser Staffellaufbahn lief ich mit meinem Kollege eine Strecke von wohl 8 Kilometer in Tennischuhen - ich habe Schritt gehalten, konnte aber die folgenden Tage kaum rennen....

Bei manchen Läufern beginnt man mit zu warmem Laufanzug. Da man in der Regel aus der Ferienwohnung kommt und noch kein Gespür für die Temperatursensibilität beim Rennen hat, ist man für die ersten paar Augenblicke an der Frischluft "richtig" gekleidet. Bei kurzen Hosen kann man schon bei 10 bis 12° C durchgehen.

Brauchen Sie trotzdem Entschuldigungen, um zu gehen?

Frustration beim Joggen verhindern - die grössten Laufsünden verhindern

Besonders Anfänger machen oft Fehler beim Joggen. Dies führt zu Frustration und vermindert die Lauflust. Wer die grössten Laufsünden vermeidet, kann joggen und zugleich gesund werden. Sogar erfahrene Jogger können noch lernen und Fehler beim Joggen ausweichen. "Das ist der grösste Fehler: die eigenen Zielsetzungen zu hoch zu setzen."

Wenn Sie nach einer Ruhepause zu Fuß gehen, ist Ihr Organismus oft erdrückt. Das ist nicht gut, weil es den Organismus in einen Zustand von Stress bringt. Zudem geht der Spass und die Leistungsbereitschaft rasch verloren", sagt Professor Dr. med. Thomas Wagner in seinem Werk "Richtig gut laufen". Bei Übergewicht, Krankheit oder über 35 Jahren wird immer ein Besuch beim Arzt empfohlen.

Vor dem Start sollten Sie sich auch von einem Sport-Fachgeschäft informieren lassen: Falsche Joggingschuhe sind laut dem Fitnessmagazin "Fit for Fun" einer der grössten Fehler beim Joggen. Das Wichtigste beim Rennen sind die Sportschuhe. Mach nicht den Fehler, den ersten und billigsten Gleitschuh zu haben.

Eine gute Joggingschuh muss ausreichend aufgehängt sein, um die Gelenken und Sehnen beim Joggen zu schonen. Besonders beim Fahren auf hartem Untergrund werden die Fugen höher belastet als auf weichen Waldböden, weshalb ein genauerer Blick auf das Laufschuhwerk vonnöten ist. Bei Laufschuhen sollte man vorne leicht gerundet sein, um das Rollen des Fusses beim Rennen zu stützen.

"Es wäre besser, mehrere Modelle zur gleichen Zeit im Gebrauch zu haben." Stretching-Übungen vor oder nach dem Rennen? Sie können dann beinahe loslegen - aber machen Sie nicht den Fehler, Stretching-Übungen vor dem Rennen zu machen. Manche meinen, das sei gut für den Organismus. Aber das ist ein Irrtum, denn die Gefahr von Verletzungen steigt, wenn der Organismus noch nicht erwärmt ist.

Natürlich - die Motivierung ist in der Reisegruppe höher, aber sie verschwindet rasch, sobald man merkt, dass man mit dem Rhythmus nicht mitkommen kann. Nicht gleich losstürmen, sondern ganz schön schleppend starten, meint Professor Dr. med. Ingo Froböse von der Sportuniversität in der " Abbildung ".

Auch beim Joggen ist es ein "beliebter" Fehler, in den vergangenen paar Stunden wieder alles zu tun. Danach sollten Sie die leichten Stretching-Übungen nicht auslassen. Einsteiger sollten das Laufen zwei- bis dreimal pro Woche durchführen: auch den Fehler verhindern, Ihrem Organismus zwischen den Trainingssitzungen nicht die nötige Ruhe zu verschaffen.

"In der alltäglichen Praxis verbraucht der Organismus den größten Teil seines Zuckers zur Energiegewinnung", sagt Dipl.-Ing. Dr. med. Ingo Froböse, Direktor des Gesundheitszentrums der DBS. "Um Fett zu verbrennen, benötigt der Organismus genügend Sauerstoff." Daher rät Ihnen die Firma FROBÖSE, etwa 80 prozentig in einem gemäßigten, langsameren Rhythmus zu trainieren - damit Sie im Sauerstoffbereich bleiben.

Es ist auch von Bedeutung, regelmässig zu laufen: dreimal pro Woche  zwischen 45 und 60 Min., empfiehlt er. Wenn die Läufer innen und Läuferinnen größere Strecken aushalten, können sie sich allmählich vergrößern und ein Intervalltraining einleiten.

von Michaela Herzog