Fenchel

Ochsenfenchel

Fenchel (Foeniculum vulgare) ist die einzige Pflanzenart der Gattung Foeniculum innerhalb der Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Wenn ich zu Hause ankündigte, dass ich Fenchelgemüse koche, bekam ich skeptische Blicke. Neben der Tatsache, dass Fenchel oft mit einem gut wirkenden Tee assoziiert wird, hat er den Ruf, dass er intensiv nach Anis schmeckt. Fenchel, Foeniculum vulgare, Brotanis, Brotsamen, Weibchen, Fenchel, weiblicher Fenchel, Fenchel für Kinder, Kammfenchel, langer Anis, Fenchel, Fenchel, Fenchol, Fenchel, Fink, bitterer Fenchel. Der Fenchel schmeckt leicht nach Anis und kann roh oder gekocht verzehrt werden.

Ochsenfenchel

Fenchel (Foeniculum vulgare) ist die einzigste Pflanzenspezies der Art Föniculum innerhalb der Doldenblütlerfamilie (Apiaceae). Ein alter deutscher Name für mehrere scharfe Doldenblüten ist der Name des Köppernickels. Fennel wurde als Heilpflanze des Jahres 2009 ausgezeichnet. Fenchel ist eine zwei- bis mehrjährige Staude, die 40 bis 200 Zentimeter hoch wird und pikant (anisartig) duftet.

Mit ihren Aufbewahrungsblättern formt die Anlage knollenartige Pflanzen. Stängel der Unterblätter 5 bis 15 Zentimeter lang. Der Fenchel ist eine uralte, ursprüngliche mediterran kultivierte Pflanzenart, die in Zentraleuropa vereinzelt wild aufwächst. Wenn sie früher gesät wird, bilden sie keine Knolle, sondern wachsen weiter und produzieren Blumen und Saat. Wenn eine Zwiebelgröße vorliegt, sollte der Boden aufgestapelt werden.

Physiologischer Schaden: Kanten (braune Ränder) verdickter Blättchen, Reif, Triebe (vorzeitige Blüte). Der Fenchel zählt zu den Fischen. Der gegrillte Wolfsbarsch und die Rotbarbe werden auf getrockneten Fenchel geflammt. Feingeschnittene Orangenblätter werden in kleinen Mengen zum Gewürzen von Suppe, Salat, Mayonnaise und für die "Vinaigrette-Sauce" verwendet. Traditionellerweise wird die Geneva Longgeole mit Fenchelkernen zubereitet.

Fenchelkörner sind auch in der einheimischen Gastronomie sehr populär und weitläufig. Die Fenchelblüten können auch als Gewürze eingesetzt werden, sie sind sehr würzig und haben einen süßen Geschmack. Fennelpollen werden auch als "Gewürz der Engel" bezeichne. Auch Fenchel wird in einigen Branntweinen eingesetzt. Es wird oft dazu benutzt, den Geschmack eines Getränks abzurunden, das als Hauptbestandteil z. B. Absinthe oder Pasta hat.

Der Fenchel beinhaltet essentielle öle (Früchte: trans-Anethol, Fenchel, α-Pinen, Kampfer, Myrte, α- und β-Phellandren, α-Terpinen, cis-Anethol, Limonene, Terpinol, Tarragol, p-Cymene; Kräuter: α-Phellandrene, α-Pinene, cis-Anthol, Myrizin, α-Terpinen, Limonene; Wurzel: Kieselerde, Myrzen, α und β pinene, α und β phellandrene, α und β terpinene, kieselerde, pyristicin, cis-ocimen, anethole), mineralische Salze, Stärkesalze, Vitamine E, S, E und K. Die Frischpflanze (Blätter) weist einen Vitamingehalt von 247,3 Milligramm pro 100 Gramm Frischgewicht auf.

Knollen am Fenchel befestigen - so bereiten Sie sie richtig zu

Wenn ich zu Haus ankündigte, dass ich Fenchel-Gemüse kochen würde, bekam ich ein skeptisches Aussehen. "Fenchel? Neben der Tatsache, dass Fenchel oft mit einem gut wirkenden Teegeschmack assoziiert wird, hat er den guten Namen, dass er stark nach dem Geschmack von Ais schmeckt. Deshalb habe ich die Knollen lange Zeit gemieden, ganz nach dem Grundsatz "Was der Landwirt nicht weiß, frisst er nicht".

So warf ich das Grundprinzip über Bord und blieb bei einem neuen - der Versuch geht über das Studium hinaus. An Fenchel gefällt mir besonders gut? Es ist vollständig nutzbar von den Laubblättern über die Stiele bis zur Knollen. Glaubst du, es gibt kein Fenchelessen, das du magst? Mit Fencheltipps helfe ich Ihnen, zeige Ihnen, wie Sie es nutzen können und wickele Sie vielleicht mit ein paar Fenchelrezepten um den Daumen.

Der Fenchel ist in der Jahreszeit von Oktober bis Frühjahr, kann aber das ganze Jahr über im Markt gefunden werden. Ob das Obst frisches Obst ist, erkennt man am Fenster. Der grüne Stiel sollte ebenso straff sein wie die weisse Warze. Wenn der Fenchel Ihre Qualitätsprüfung bestanden hat, können Sie ihn sicher mit nach Haus nehmen.

Die Knollen fühlen sich am besten in einer kühlen Atmosphäre wohl. Wenn Sie es bereits geschnitten haben, sollten Sie es in den kommenden Tagen recyceln, da es sonst zu sehr austrocknet und verholzt. 1. Bei den meisten Rezepturen werden die Stiele danach nicht mehr berücksichtigt, was bedauerlich ist.

Vom Blatt über den Stiel bis zur Wurzel ist der Fenchel voll im Geschmack. Wie Staudensellerie können die Stiele besonders gut für Schmorgerichte und starke Gemüsebrühe verwendet werden. Sie werden in feine Streifen zerkleinert, verleihen aber auch Salate, Soßen oder Suppe den charakteristischen Fenchelsalz. Die Fenchelzwiebel halbieren.

Dazu zunächst etwas vom Knollengrund abtrennen und das feste Ende der Wurzel abnehmen. Dadurch erhält die Wurzel einen verbesserten Halt und Sie können sie leichter und ohne Schütteln zerschneiden. Benutzen Sie die Messerspitze, um den Dreikantstiel mit zwei einfachen Schnittwunden zu lösen. Vier. Fenchelschnitt. Die halbierten Knollen am besten auf die geschnittene Fläche legen, damit nichts verrutscht oder schüttelt.

Danach wird die Knollen in kleine Stücke geschnitten. Selbstverständlich können Sie Fenchel in jede gewünschte Gestalt zerschneiden. Der Fenchel ist wahnsinnig vielfältig. Der Fenchel umfasst das ganze Sortiment - ob pikant oder süss. Das Kochen von Fenchel ist unproblematisch und auch für Neueinsteiger keine Selbstverständlichkeit.

Die Zubereitung von rohem Fenchel ist etwas für Fastfood-Liebhaber. Fenchel sieht neben Sellerie, Gewürzpaprika und Gurken auch auf dem rohen Teller gut aus und kann bequem vor dem Fernsehgerät gegessen werden. Die Zwiebelknolle an der Wurzel abtrennen, die Knollenschicht entfernen und in den Kräuter-Quark tauchen. Ein weiterer Tipp: Um etwas Aufwand und Zeit zu ersparen, kann Fenchel auch für den weiteren Gebrauch gut vorbereitet werden.

Nach der Reinigung und dem Schneiden decken Sie es ganz leicht mit etwas klarem Nass ab.

Mehr zum Thema