Fettabbau Fördern

Erlernen Sie die drei Prinzipien, die Sie Ihre Fettverbrennung stimulieren können

Der erhöhte Konsum von Glukose hemmt den Fettabbau. Fettabbau wird von Tag zu Tag intensiver. Die Durchblutung ist umso besser, je besser der Fettabbau am betroffenen Körperteil ist. Der erhöhte Konsum von Glukose hemmt den Fettabbau. Mit welchen körpereigenen Hormonen wird der Fettabbau gefördert?

Lernen Sie die drei Grundsätze, die Sie Ihre Fat Burning stimulieren können

Sie wollen Ihre Körperfettverbrennung stimulieren? Sie erfahren hier, warum es nicht ausreicht, die Verbrennung von Fett zu stimulieren und welche drei Grundsätze zu beachten sind, wenn Sie Ihre Verbrennung von Fett nachhaltig stimulieren wollen. Was ist die Funktionsweise der Fatburning? Zum Verständnis, wie Sie Ihre Fatburning stimulieren können, sollten Sie zunächst wissen, wie Ihre Fatburning-Arbeiten ablaufen.

Fatburning ist Teil des Metabolismus und verläuft Tag und Nacht. Deshalb ist die Verbrennung von Fetten sehr wichtig. Auch wenn Sie nur träge im Schlaf liegen, braucht Ihr Organismus für alle Körperteile und Muskulatur einiges mehr. Durch die tägliche Ernährung kann Ihr Organismus Kraft für lebenserhaltende Aufgaben und für weitere Bewegungen aufbringen. Ihre Ernährung setzt sich aus den drei Spurenelementen Protein, Kohlenhydraten und Fetten zusammen.

Während der Verbrennung wird das Speisefett durch bestimmte Vorgänge abgebaut und aus den anfallenden Speisefettsäuren entsteht ein Energiestoff. Zunächst ist der Organismus auf die gelieferte Ernährung angewiesen. Zugleich werden zu viele Kohlenhydrate in Form von Fetten auf der Hüfte und im Magen abgelagert. Es ist daher von Bedeutung, dass Sie Fatburning und Fettverlust nicht verwechseln.

Wer seine Fatburning stimulieren und dadurch Fette verlieren will, sollte auch ein Kalorien-Defizit erzeugen, dass der Organismus Fette abbaut. Wenn Sie Ihre Fettabsaugung stimulieren wollen, können Sie drei Einstellschrauben drehen: Der größte Hebel zur dauerhaften und effektiven Förderung der Fatburning sind Nahrung und Selbstdisziplin.

3 Wochenstunden sind nur weniger als 2% Ihrer Zeit. Denn ohne eine ständige, angemessene Diät und regelmässige körperliche Betätigung kann Ihr idealer Körper nicht aufrechterhalten werden. Hier finden Sie einige Hinweise, wie Sie Ihre Fatburning durch Ernährungstricks stimulieren können. Noch einmal zur Erinnerung: Fettabbau ist nicht gleich Fettabbau.

Ihr Organismus hat nun die Funktion, Ihren Blutzuckerwert wieder auf ein Normalmaß zu bringen. Zugleich zeigt es an, dass Ihr Organismus Energien speichert und nicht abgibt. Also, wenn Sie eine Essen mit vielen Kohlehydraten essen, wechselt Ihr Hormon-System in den Energiespeichermodus und die Verbrennung von Fett wird abgeschaltet. Einfacher kann man jedoch feststellen, dass Sie Ihre Fatburning durch eine permanente und starke Stimulation des Hormon Insulins hemmen.

Umgekehrt sollten Sie die Freisetzung des Insulins so niedrig wie möglich gehalten werden. Mit steigender Temperatur wird Ihr Organismus dazu gebracht, die Temperatur wieder auf ein Optimum zu senken. Dies hilft Ihnen dabei, Ihre Körperfettverbrennung anregen. Sie verbrauchen während einer Trainingssitzung wesentlich mehr Strom als im Stillstand.

Weil Ihr Organismus jedoch von Haus aus "faul" ist, verwendet er nicht zuerst Ihre Fettpolster, die er umsetzen muss, sondern die unmittelbar zur Verfügung stehenden Kohlehydrate, die Sie zuletzt aufgenommen haben. Selbst nach dem Training hat Ihr Organismus einen gesteigerten Energiebedarf und sollte nicht durch die im Fettstoffwechsel enthaltenen Kohlehydrate (Insulin) durchbrochen werden.

60-70% Ihres Körpergewichtes sind wasserhaltig - Ihr Hauptanteil ist also wasserhaltig. Zur Stimulierung des Fettstoffwechsels können Sie auch die Effekte der höheren Temperatur des Körpers und des warmen Wassers ausnutzen. Nicht nur, dass Sie Ihren Kalorienbedarf und Ihren Basisumsatz nachhaltig steigern, sondern auch Ihr Herz-Kreislauf-System positiv beeinflussen und so vor Erkrankungen schützen.

Selbst wenn es nur einen kleinen Teil Ihrer Zeit in Anspruch nimmt, hat es auch danach einen positiven Einfluss auf Ihren Organismus und Ihre geistige Gesundheit. Besonders bei einer Ernährung und einem Kalorienmangel kommt der Organismus in den Genuss einer schnellen Energieversorgung. Dies ist einerseits dick, aber auch Ihre Muskulatur wird hier abgebaut.

Weil ein Kilogramm Muskulatur bis zu 100 kcal pro Tag aufnehmen kann, sollten Sie besonders darauf achten, dass Ihre kostbare Muskulatur während einer Ernährung aufrechterhalten wird. Gerade in einer Ernährung sollten Sie auch nach dem Training zur Muskelerhaltung mittrainieren. Sogar als Ehefrau sollten Sie auf jeden Fall ein muskelaufbauendes Training machen. Sie können durch Kraftsport Ihren Fettmetabolismus stimulieren, Ihre Fettpolster lösen sich auf und die Ihrer Orangenschale können Sie sich auch mal von Ihrer Haut trennen.

Wenn Sie Ihren Fettmetabolismus stimulieren wollen, ist diese Trainingsform sehr wirkungsvoll, im Vergleich zu einer Trainingsstunde mit einem mittleren Impuls. Speziell beim Intervall- und Hypertrophietraining spricht man vom so genannten Afterburn-Effekt, der die Fatburning bis zu 42 Std. nach dem Workout mit voller Geschwindigkeit abläuft. Falls Sie Ihre Fatburning stimulieren wollen, machen Sie einfach mal einen Ausflug.

Während Sie einschlafen, produziert Ihr Organismus Leptin: dies ist ein Bote, der Ihren Hunger lindert. Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen, die regelmässig weniger als 7 Std. einschlafen, mehr Gewicht haben als Aufsteiger. Wenn Sie also Ihren Fettmetabolismus stimulieren wollen, sollten Sie lange genug und gut durchschlafen. Und auch hier sind wir wieder bei der Aufgabe, Gewicht zu verlieren, und zwar mit der höchstmöglichen Muskelretention, anstatt Ihren Organismus für kurze Zeit verhungern zu lassen. 2.

Bei längerem Hunger schaltet der Organismus in den kaloriensparenden Modus und gibt auf freiwilliger Basis weniger Fett ab. Wenn Sie dann wieder richtig essen oder noch mehr, wird die absorbierte Kraft für die nächste Hungersnot auf der Hüfte abgestellt. Wenn Sie Ihre Fatburning stimulieren und nicht verwirren wollen, sollten Sie regelmässig und ununterbrochen essen.

Zur Aufrechterhaltung der Fettabsaugung sollten Sie auf die Einnahme von Spiritus achten. Spiritus ist eine der Substanzen, die der Organismus als giftig eingestuft hat und daher rasch aufhört, Fett zu verbrennen, um in erster Linie Spiritus abbaut. Abhängig davon, wie viel Sie trinken, wird es mehrere Wochen dauern, bis Ihr Organismus in der Lage ist, seine Fettpolster zurückzugewinnen und Ihre Verbrennung anregen.

Sie haben in diesem Beitrag viel über Ihren Fettmetabolismus erlernt. Falls Sie nicht nur Ihre Fatburning stimulieren wollen, sondern auch einige wenige Stunden lang einsparen wollen, dann sollten Sie meinen Beitrag darüber nachlesen, wie Sie mit einigen Tips zur Kalorieneinsparung Gewicht einsparen.

Mehr zum Thema